bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Interview

Essen ohne Kohlenhydrate: So funktioniert's

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Low-Carb Ernährung – also eine Ernährungsform ohne bzw. nur mit wenigen Kohlenhydraten – ist längst kein Geheimtipp mehr. Doch durch welche Zutaten lassen sich Brot, Nudeln und Co. im Alltag ersetzen? Mit dieser Frage beschäftigen sich auch die Geschwister Alex und Anne von "Essen ohne Kohlenhydrate". Im Interview verraten sie uns mehr über ihre Lieblingsrezepte, die Entstehung ihres Blogs und warum eine kohlenhydratarme Ernährung nicht automatisch Verzicht bedeutet.

0
Drucken

Wie ist die Idee für "Essen ohne Kohlenhydrate" entstanden?

Alex: Die ganze Idee war die Mischung aus einer Wette mit meiner Schwester und meiner damaligen Ernährungssituation. Ich habe mit meiner Schwester mehrere Facebook-Fanpages erstellt. „Essen ohne Kohlenhydrate“ hatte vereinfacht gesagt praktisch über Nacht mehrere hunderte Fans…und das ohne gepostete Inhalte – da war für mich klar, dass ich dringend eine Website mit Rezepten benötige. Zum Glück bin ich Mediengestalter und konnte das dann direkt in einer Nacht-Session umsetzen.


Warum ernährt ihr euch Low Carb?

Alex: Für mich persönlich ist Low-Carb der perfekte Ausgleich zu meinen Trainingstagen. Denn an diesen Tagen sind bei mir Kohlenhydrate nicht nur erlaubt, sondern auch fester Bestandteil meines Speiseplans. Wenn man versteht, was mit den richtigen Mengen an Nährwerten im Körper passiert, macht das einfach nur Spaß. Anne ist eher in die vegane/vegetarische Richtung orientiert.
 

Was erwartet uns bei “Essen ohne Kohlenhydrate“?

Anne: Wir haben die Rezepte und das ganze Konzept hinter „Essen ohne Kohlenhydrate“ auf das langfristige Ziel einer gesunden Ernährung ausgerichtet. Das heißt, bei uns sind Kohlenhydrate natürlich auch erlaubt. Der Name ist nicht wörtlich zu verstehen. Wir schränken die Menge aber nicht (wie bei vielen anderen Low-Carb Diäten) auf wenige Gramm pro Tag ein, sondern sind da etwas großzügiger. Was wir vermitteln wollen: Low-Carb mit „Essen ohne Kohlenhydrate“ ist keine Diät, sondern eine langfristige und ausgewogene Form der Ernährung.
 

Low-Carb und Genuss muss also kein Widerspruch sein?

Anne: Nein, auf keinen Fall. Vor allem, wenn man mit den Kohlenhydraten auch noch etwas Spielraum hat. Der Gedanke, dass Genuss hier zu kurz kommt, ist eigentlich mehr als falsch.

Welche (positiven/negativen) Erinnerungen habt ihr an eure ersten Kochversuche?

Alex: Gerade im Bereich „Low-Carb Backen“ hat es schon eine Weile gedauert. Hier ist anfangs sehr viel schiefgegangen. Die schlimmste aber auch lustigste Erinnerung ist ein explodierter Tassenkuchen aus der Mikrowelle.

Den Bereich Backen würde ich also eher fortgeschrittenen Low-Carblern empfehlen. Gerade, weil hier sehr viele herkömmliche Lebensmittel (wie zum Beispiel Mehl und Zucker) ersetzt werden müssen, ist das nicht so einfach. Nur weil ein anderes Produkt (und da gibt es viele) die Endung „-mehl“ trägt, heißt das nicht, dass man es auch 1:1 wie normales Mehl verwenden kann. Das wäre sonst ganz praktisch. Egal ob Mandelmehl, Kokosmehl oder Guarkernmehl…jedes verhält sich bei der Wasserbindung und auch in der Menge verschieden.

Bei den meisten Low-Carb Gerichte mit ganz gewöhnlichen Zutaten unterscheiden sich aber die Zutaten nicht von anderen „normalen“ Rezepten. Hier gibt es also keine Schwierigkeiten bei der Zubereitung – vorausgesetzt man kann ein bisschen Kochen.

Wie habt ihr das Kochen überhaupt gelernt oder lag es euch in den Genen?

Anne: Wir haben eigentlich schon im Kindesalter immer mit der Familie zusammen gekocht. Das war für uns einfach gemeinsame Zeit in der Küche und danach beim Essen. Ich würde also sagen, dass wir Kochfähigkeiten von Oma, Opa und unseren Eltern gelernt haben. Diese gehen nebenbei auch nicht über irgendwelche normalen Grenzen hinaus. Wenn man sich dafür interessiert und Spaß daran hat, ist das eigentlich schon alles was man braucht.

Muss man streng mit sich sein, um sich so zu ernähren wie ihr?

Anne: Nein, und genau das macht unser Konzept ja aus: Es ist mit Abstand nicht „so streng“ wie vergleichbare Diäten oder Programme. Natürlich gehört an vielen Tagen auch Disziplin dazu und man muss immer wieder mal die Zähne zusammenbeißen, aber nach diesen Situationen fühlt man sich dann umso besser. Und wenn man’s mal nicht schafft, gehört das genauso dazu. Die Lebensqualität soll ja auch nicht darunter leider.
 

Was ist euer liebstes Low-Carb Gericht aus einem eurer Bücher und von dem erfolgreichen Blog?

Alex: Mein Liebling ist auf jeden Fall der Low-Carb Flammkuchen und der Protein-Cheesecake.

Anne: Ich liebe die Salate und meine vegetarischen Gerichte.

Wie sieht ein typischer Tag bei euch essenstechnisch aus (Frühstück, Mittag, Abend, Snacks) & wie haltet ihr euch fit?

Alex: Ich frühstücke nur am Wochenende. Mein Mittag- und Abendessen besteht entweder aus neuen Rezepten für den Blog oder an Trainingstagen dann auch aus (nicht für den Blog geeigneten) Gerichten mit Kohlenhydraten. Ich streiche die Kohlenhydrate also nicht ganz aus meinem Speiseplan. Ich habe also in jeder Woche auch meine Portion Vollkornnudeln auf dem Tisch. Trainingstag heißt für mich: Fitness-Krafttraining. An den anderen Tagen versuche ich mich draußen zu bewegen mit Joggen, Fussball etc..

Welche Tipps könnt ihr all jenen mit auf den Weg geben, die ihre Ernährung auf Low-Carb umstellen möchten?

Alex: Setze dir kleine Ziele – Ziele, welche in kurzer Zeit erreichbar sind. Und bewege dich so von Ziel zu Ziel. Ändere nicht alles auf einmal. Ich habe zum Beispiel zu Beginn angefangen nichts an meiner Ernährung zu ändern, sondern einfach zwei Wochen lang jedes Getränk durch Wasser ersetzt. Es ist unglaublich, wie viel Energie (Kalorien) man durch Getränke aufnehmen kann.
 

Zum Abschluss: Was sind eure Visionen für die nächsten Jahren?

Alex: Wir arbeiten aktuell an weiteren Kochbüchern, individuellen Ernährungsplänen und zwei Apps und wollen uns auf jeden Fall weiterentwickeln. Zusätzlich überlegen wir auch das Thema Sport und Übungen weiter mit unserem Konzept zu verbinden.
 

Habt ihr ein Lieblingsrezept von Eat Smarter?

Alex: Ich hole mir bei euch auch hin und wieder etwas Inspiration für neue Rezeptideen. Ein bestimmtes Rezept habe ich aber gerade nicht im Kopf.

Sind auch Sie Low-Carb Fan? Dann finden Sie in unserem Kochbuch jede Menge Rezepte ohne Kohlenhydrate.

 


Über Anne & Alex von "Kochen ohne Kohlenhydrate"

Alexander und Anne-Christin Grimme starteten 2014 ihre Facebookseite "Essen ohne Kohlenhydrate". Heute vertreiben sie auf ihrer Website "Essen ohne  Kohlenhydrate" zahlreiche Produkte wie Ernährungspläne und Bücher. Auf ihrer Facebookseite und ihrem Instagram Account teilen sie regelmäßig Rezeptbeiträge zum Thema Low-Carb mit ihren insgesamt über 900.000 Fans.

Top-Deals des Tages

Frechdax® 3er Set Kinderzimmer Poster Baby Bilder DIN A4 | Waldtiere Safari Afrika Tiere Tierposter Luftballon Ballon Farbwahl
VON AMAZON
10,11 €
Läuft ab in:
Frechdax® 3er Set Kinderzimmer Poster Baby Bilder DIN A4 | Waldtiere Safari Afrika Tiere Tierposter Luftballon Ballon Farbwahl
VON AMAZON
10,11 €
Läuft ab in:
Frechdax® 3er Set Kinderzimmer Poster Baby Bilder DIN A4 | Waldtiere Safari Afrika Tiere Tierposter Luftballon Ballon Farbwahl
VON AMAZON
10,11 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar