bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Nächster Artikel
Advertorial

Basmatireis

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 07. Feb. 2019

Zart duftend und unverkennbar im Geschmack! Am Fuße des Himalaya-Gebirges angebaut ist der Basmatireis etwas ganz Besonderes. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über diese Reissorte.

0
Drucken

Interaktive Infografik zu Basmatireis

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Pluspunkt.

 

Herkunft: Der Basmatireis von Oryza wird in Indien und Pakistan angebaut. Die Reispflanzen wachsen am Fuße beziehungsweise in den Vorgebirgen des Himalaya. Die Nährstoffe erhält der Reis dabei aus den klaren, mineralstoffreichen Flüssen und Seen des Hochgebirges. Das Klima und die reine Höhenluft sorgen zudem für das typisch-einzigartige Aroma von Basmatireis.

Das sollten Sie über Basmatireis wissen

Basmatireis ist eine der edelsten Reissorten der Welt. Der angenehm riechende Reis entwickelt beim Kochen einen blumigen Duft und schmeckt wunderbar aromatisch. Übersetzt bedeutet Basmati "der Duftende" – aufgrund des zart-nussigen Duftes, der beim Garen verströmt wird. 

Die Basmati-Reiskörner zeichnen sich durch eine zart-weiß schimmernde Oberfläche aus. Als Weißreis durchlaufen die Reiskörner drei bis vier Schleifgänge, bei denen die Silberhaut sowie der fetthaltige Keimling entfernt werden. Basmatireis ist ein Langkornreis, der locker und körnig kocht.

Wie gesund ist eigentlich Basmatireis?

Basmatireis enthält neben Eiweiß vor allem Kohlenhydrate, was diese Reissorte besonders gut verdaulich macht. Durch das Polieren und Schälen des Reises geht ein Großteil der Vitamine und Mineralstoffe verloren, weshalb der Gehalt an diesen Nährstoffen in dem kleinen Reiskorn eher überschaubar ist. 

Basmatireis bietet wie auch andere Reissorten ein besonders günstiges Verhältnis von Natrium zu Kalium. Durch den geringen Natriumgehalt im polierten Reis wird weniger Wasser im Körper gespeichert. Das im Basmatireis enthaltene Kalium sorgt hingegen dafür, dass Wasser sowie andere Stoffwechselprodukte über die Nieren aus dem Körper geschwemmt werden. Daher ist Basmatireis gut geeignet für das Detoxing, da die Körner auch Giftstoffe nach dem Essen binden, welche dann vom Körper leichter abtransportiert werden können.

Nährwerte von Basmatireis pro 100 g (ungegart | im Durchschnitt)  
Kalorien 351 kcal
Eiweiß 8,8 g
Fett 1,0 g
Kohlenhydrate 75 g
Ballaststoffe 3,6 g 

Einkaufs- und Küchentipps für Basmatireis:

Einkauf: Basmatireis kann problemlos auf Vorrat gekauft werden, so dass Sie den duftenden Reis stets zur Hand haben. Richtig gelagert hält sich der Reis zwei bis drei Jahre und somit weitaus länger als Naturreis. Diese Haltbarkeit ergibt sich daraus, dass beim Polieren und Schleifen der Keimling entfernt wird, welcher Fett enthält und unter Umständen ranzig werden kann.

Zubereitung: Die Möglichkeiten, Rezepte mit Basmatireis zuzubereiten, sind vielseitig – Basmatireis eignet sich nicht nur für asiatische Speisen, sondern ist aufgrund seines einzigartigen Dufts und seiner lockeren Körnung als Allrounder für unterschiedlichste Gerichte beliebt. 

Für vier Reisportionen bringen Sie einen Liter Wasser in einem Topf mit etwa einem Teelöffel Salz zum Kochen. Geben Sie nun 250 Gramm Basmatireis in den Topf und rühren Sie diesen einmal um. Nun lassen Sie den Reis im geschlossenen Topf bei kleinster Hitze für 10 bis 12 Minuten sanft kochen.

Gießen Sie den Reis über einem Sieb ab und lassen Sie ihn gut abtropfen. Geben Sie nun den Reis wieder zurück in den Topf und lassen ihn für circa drei Minuten auf der noch warmen Kochplatte ziehen. Kurz umrühren und auflockern und schon können Sie den Reis zu den unterschiedlichsten Gerichten servieren.

Basmatireis-Produkte von Oryza

Der Himalaya Basmati von Oryza ist ein besonderer Reis für besondere Gerichte – seinen unverwechselbaren Duft und Geschmack erhält er durch die Höhenluft, das Klima und das mineralstoffreiche Wasser des Himalaya-Hochgebirges!

Der Oryza Maharaja Basmati besticht als „Basmati der Könige“ durch seinen besonders blumigen Duft und das lange, schlanke Korn. Diese Reissorte wird ganz authentisch in der Punjab-Region in Indien angebaut.

Der Oryza Selection Basmati Imperial wird seinem Namen gerecht! Dieser ausgesprochen aromatische Reis stammt ausschließlich aus den traditionellen Anbaugebieten Indiens, am Fuße des Himalaya-Gebirges. Von Hand geerntet und sorgfältig poliert bleibt sein strahlend weißes, extra langes Korn mit dem einzigartigen Geschmack und Duft optimal bewahrt.

Wer nicht viel Zeit zum Kochen hat, aber trotzdem nicht auf den Basmati-Genuss verzichten möchte, für den sind die Oryza Steamed Basmati-Produkte perfekt geeignet – es gibt sie in den Sorten Basmati OriginalBasmati Limette Koriander und Basmati Kokos Zitronengras! Der Basmatireis wurde schonend gedämpft, um sein typisches Aroma und sein langes Korn zu erhalten. Eine tolle Abwechslung und ganz einfach in der Mikrowelle oder einer Pfanne zubereitet.

Rezepte mit Basmatireis

Entdecken Sie die schmackhaften Rezeptinspirationen von Oryza, wie zum Beispiel ein scharfes Kichererbsen-Spinat-Curry mit kühlendem Pistazien-Raita oder Reissalat mit Radicchio, Hähnchenfleisch und Pink Grapefruit!

Auch hier bei EAT SMARTER finden Sie tolle Basmatireis-Rezepte in einem Top-30-Kochbuch! Haben Sie beispielsweise Lust auf eine indische Reis-Gemüse-Pfanne? Hier werden Sie fündig!

Top-Deals des Tages

Jetzt reduziert: AEG MBB1756D-M Mikrowelle
VON AMAZON
329,00 €
Läuft ab in:
Fotoalbum, Fotobuch Fotoalben 20 Blätter (Insgesamt 40 Seiten) Fotoalbum Zum Selbstgestalten, Fotoalbum Schwarz Photo Album 31 x 21 cm, Geburtstagsgeschenk Valentinstag Geschenk (Full black)
VON AMAZON
10,19 €
Läuft ab in:
Fotoalbum, Fotobuch Fotoalben 20 Blätter (Insgesamt 40 Seiten) Fotoalbum Zum Selbstgestalten, Fotoalbum Schwarz Photo Album 31 x 21 cm, Geburtstagsgeschenk Valentinstag Geschenk (Full black)
VON AMAZON
10,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar