Advertorial

3 Übungen gegen Bauchfett

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 10. Jan. 2022
© Unsplash/ Jonathan Borba
© Unsplash/ Jonathan Borba

Gegen lästiges Bauchfett sind bestimmte Techniken gewachsen. Wir verraten Ihnen das effektivste Training und die besten Übungen gegen Bauchfett. Denn mit den Pölsterchen am Bauch ist per se nicht immer zu Spaßen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum ist Bauchfett so gefährlich?
  2. Welche Übungen gegen Bauchfett?
    1. Ausdauersport
    2. Krafttraining
  3. Das sind die besten Übungen gegen Bauchfett
    1. Kniebeugen
    2. Ausfallschritte
    3. Bergsteiger
  4. Passende Produktempfehlungen
  5. Wissen zum Mitnehmen

Expertenrat von
Lena Schmidt
Die Reformhaus® Fachberaterin Lena Schmidt berät KundInnen in der VITALIA Reformhaus® Filiale am Weißenburger Platz. Die Ernährungsberaterin gibt hilfreiche Tipps und empfiehlt natürliche Produkte für ein gesundes Leben.

Reformhaus® in Ihrer Nähe finden
Möchten Sie ein Reformhaus® für einen Einkauf und/oder eine Beratung vor Ort besuchen? Dann können Sie sich hier ganz einfach alle Reformhäuser® in Ihrer Umgebung anzeigen lassen.


Wer sich einen schlanken Bauch wünscht, sollte seinen Körper ganzheitlich betrachten: Der Fettstoffwechsel muss bestmöglich aktiviert und gleichzeitig Muskulatur aufgebaut werden. Mehr Muskulatur formt den Körper und verbrennt ganz nebenbei auch noch ordentlich Kalorien – der Schlüssel gegen Bauchfett und für eine flache Körpermitte. Wichtig für den Erfolg ist hier vor allem, dass regelmäßig trainiert wird.

Um Bauchfett zu reduzieren, sollte das Hauptaugenmerk auf einem intensiven Ausdauertraining sowie Kräftigungsübungen liegen. „Durch das Ganzkörpertraining wird die Muskelmasse erhöht, die so selbst im Ruhezustand – etwa im Sitzen oder Stehen – Kalorien verbrennt. Jedes Extrakilo an Muskeln erhöht also den täglichen Grundumsatz", erklärt Lena Schmidt, Ernährungs- und Fachberaterin im VITALIA Reformhaus®.

Warum ist Bauchfett so gefährlich?

Bauchfett, auch viszerales Fett genannt, fördert entzündliche Prozesse im Körper und erhöht gleichzeitig das Risiko für chronische Erkrankungen. Mit gefährlichem Bauchfett ist jedoch nicht das kleine Polster gemeint, das den Trainierenden vom Sixpack trennt.

„Vielmehr ist es ab einem Körperfettanteil von rund 30 Prozent bei Frauen und 25 Prozent bei Männern an der Zeit, gegen das Bauchfett vorzugehen. Denn dann steigt auch das gesundheitliche Risiko", so Schmidt. Ausgebildete FachberaterInnen informieren Sie gern professionell im Reformhaus® in Ihrer Nähe und finden mit Ihnen gemeinsam die für Sie passenden Produkte.

Merke!
Viszerales Bauchfett wirkt entzündungsfördernd und steigert das Risiko für chronische Erkrankungen.

Welche Übungen gegen Bauchfett?

Ausdauersport

Zu den besten Übungen gegen Bauchfett gehört Ausdauersport. Schon bei moderater Belastung, etwa zwei- bis dreimal die Woche, werden jede Menge Kalorien verbrannt. Egal, ob Joggen, Walken, Radfahren, Schwimmen oder Spinning: Hauptsache Sie kommen ordentlich ins Schwitzen.

Krafttraining

Die Muskeln sind die Fettverbrennungsmaschinen des Körpers. Je mehr vorhanden sind, desto effektiver wird das Bauchfett verbrannt – auch im Schlaf. Denn mit der Muskelmasse steigen gleichzeitig auch der Grundumsatz und die Stoffwechselleistung. So ist auch der Energieverbrauch höher.

Das Beste: Übungen gegen Bauchfett können auch prima zu Hause durchgeführt werden – nämlich mit einem effektiven Bodyweight-Workout. „Hier wird lediglich mit dem eigenen Körper und ohne zusätzliche Gewichte gearbeitet. Das Krafttraining formt die Silhouette, stärkt die Muskeln und verbrennt so das eine oder andere Fettpölsterchen", erklärt die Fachberaterin des VITALIA Reformhauses®.

Merke!
Eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining lässt überschüssiges Bauchfett am besten verschwinden.

Das sind die besten Übungen gegen Bauchfett

1. Kniebeugen

Kniebeugen trainieren den Po, die Oberschenkel, den Bauch und den unteren Rücken. Die Knie und Zehen rotieren während der Kniebeugen leicht nach außen. Dabei bleibt der Oberkörper aufrecht – Bauch anspannen nicht vergessen!

2. Ausfallschritte

Ausfallschritte trainieren zweierlei zur selben Zeit: die Muskeln und die Balance. Denn während Po, Oberschenkel und Bauch geformt und der Rücken gestärkt werden, wird gleichzeitig die Koordination gefördert. Bei dieser Übung rotiert das vorderste Knie leicht nach außen – der Oberkörper bleibt aufrecht, der Bauch fest.

3. Bergsteiger

Eine Übung gegen Bauchfett, die den gesamten Körper fordert und trainiert: der Bergsteiger. Obwohl hier vor allem die Bauchmuskeln arbeiten, werden zeitgleich auch andere Körperpartien wie Po und Bizeps beansprucht. Für den Bergsteiger begeben sich Trainierende in die hohe Brettposition – auch Plank genannt. Die Hände befinden sich direkt unter den Schultern, der Kopf verlängert mit Blick auf den Boden die Wirbelsäule, die Füße sind hüftbreit aufgestellt.

Jetzt werden die Knie abwechselnd mit einer sprunghaften Bewegung möglichst schnell in zum Bauch und in Richtung der Ellenbogen herangezogen. Während das eine Bein angewinkelt ist, ist das andere durchgestreckt. Während der Übung des Bergsteigers sollte der Rücken stabil bleiben und nicht durchhängen.

Merke!
Zu den besten Übungen gegen Bauchfett zählen Kniebeugen, Ausfallschritte und die Bergsteiger-Position.

Damit die Übungen gegen Bauchfett auch kraftvoll ausgeführt werden können, liefert die Good-Life-Bowl nachhaltige Energie:

Passende Produktempfehlungen

Dr. Budwig - Omega 3-Algenöl
Nur ein Teelöffel täglich liefert mehr als 2 Gramm der wichtigen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA sowie 1.000 Internationale Einheiten Vitamin D.
Zum Produkt >
 

Salus - Floradix Sport Eisen
Das Tonikum trägt zur Versorgung mit wichtigen Nährstoffen bei sportlicher Belastung bei.
Zum Produkt >

Rapunzel - Sportlerbrei bio
Liefert langanhaltende Energie: Dieses Porridge enthält die günstige Kombination aus Getreide- und Hülsenfruchtprotein.
Zum Produkt >

Rabenhorst - Entspannen mit Magnesium
Für die Entspannung nach dem Sport: Ein Schlückchen des Safts bekämpft die Müdigkeit und unterstützt bei der Regeneration.
Zum Produkt >
 

Natura - Klare Gemüsebrühe ohne Hefe bio
Feiner Geschmack dank hohem Gemüseanteil und raffinierten Gewürzen – ganz ohne Hefe und Geschmacksverstärker.
Zum Produkt >

Schoenenberger - Schlankheitskur classic bio
Die Heilpflanzen-Therapie mit Schoenenberger Pflanzensäften unterstützt den Stoffwechsel und die Entwässerung.
Zum Produkt >

Alsiroyal - Fatburner Duo Kapseln
Neben einer kalorienreduzierten Diät oder Sport kann dieses Nahrungsergänzungsmittel den Fettstoffwechsel unterstützen.
Zum Produkt >

Alsitan - Figura Fatburner Kapseln
Der Wirkstoffkomplex aus Guarana und hochkonzentrierten Polyphenolen unterstützt bei der Reduzierung von Bauchfett.
Zum Produkt >

Wissen zum Mitnehmen

Ab einem Körperfettanteil von rund 30 Prozent bei Frauen und 25 Prozent bei Männern sollte mit einem effektiven Training gegen das Bauchfett vorgegangen werden. Andernfalls steigt das gesundheitliche Risiko für die Betroffenen.

Eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining erzielt hier die besten Erfolge. Zu den effektivsten Übungen gegen Bauchfett gehören Kniebeugen, Ausfallschritte und die Bergsteiger-Position.

 
Ich gehe jetzt seit einigen Wochen 1-3x die Woche joggen und habe am Bauch bzw. insgesamt schon etwas abgenommen. Das klappt super. Die Übungen werde ich aber auch mal ausprobieren!
 
Der Bergsteiger ist eine super anstrengende, aber effektive Übung. Ich werde die Ausfallschritte und Kniebeugen jetzt auch mal in mein Workout einbinden, mal sehen, wie gut das klappt!
Schreiben Sie einen Kommentar