5

Gesunde Erfrischung

Ginger Ale selber machen

Von EAT SMARTER

So machen Sie leckeres Ginger Ale und würzig-scharfen Ingwersirup in der eigenen Küche selber.

Ginger Ale Ginger Ale
5
Drucken

Ginger Ale erlebt gerade einen wahren Boom: Gab es im Supermarkt lange nicht mehr als ein, zwei Sorten, schießen zur Zeit gerade viele neue Sorten auf den Markt. Ihnen gemein ist leider oft, dass sie sehr viel Zucker enthalten.

Geld, Zucker und Zusatzstoffe sparen Sie, wenn Sie Ihr Ginger Ale selber machen. Für dieses einfache Rezept benötigen Sie lediglich etwas Zeit. Ihr selbst angesetztes Ginger Ale wird Sie begeistern! 

Ginger Ale selber machen

Die Zutaten

  • 200 g Zucker
  • ¼ TL Trockenhefe
  • 2 - 3 EL fein geriebener Ingwer
  • Saft und abgeriebene Schale von 2 Bio-Limetten
  • ca. 700 ml stilles Wasser
  • evtl. Crushed Ice oder Eiswürfel

So machen Sie Ihr Ginger Ale selbst

  1. Füllen Sie Zucker und Trockenhefe mit einem Trichter in eine Plastik-Wasserflasche (750 ml). 
  2. Geben Sie den geriebenen Ingwer, Limettensaft und -schale zu und füllen Sie die Flasche zur Hälfte mit stillem Wasser. 
  3. Schütteln Sie die Mischung gut und füllen Sie sie bis etwa 5 Zentimeter unter den Rand mit stillem Wasser auf. Flasche verschließen und 24 Stunden, am besten in der Sonne, stehen lassen.
  4. Am nächsten Tag die Flasche in den Kühlschrank stellen und gut durchkühlen lassen.
  5. Zum Servieren mit Crushed Ice in Gläser füllen. Ginger Ale durch ein feines Sieb in die Gläser gießen und sofort servieren.

Ingwer-Sirup selber machen

Lecker und erfrischend ist auch mit Mineralwasser aufgegossener Ingwersirup. Der Sirup eignet sich ebenfalls prima, um Smoothies den gewissen Schärfe-Kick zu geben. In Tee oder heißem Wasser helfen die extrahierten Wirkstoffe aus der Ingwerwurzel, Erkältungen zu bekämpfen.

Zutaten

So machen Sie Ihren Ingwer-Sirup selbst

  1. Waschen Sie den Ingwer unter heißem Wasser und schneiden Sie ihn mit Schale in möglichst dünne, feine Streifen. 
  2. Erhitzen Sie das Wasser in einem Topf und geben Sie den Zucker und die Ingwerstreifen dazu.
  3. Lassen Sie das Ganze mindestens eine Dreiviertelstunde lang leise köcheln.
  4. Füllen Sie den Sirup durch ein feines Sieb noch heiß in saubere Flaschen oder Gläser. Im Kühlschrank hält der Sirup nach dem Anbrechen ungefähr eine Woche. 

Top-Deals des Tages

SONGMICS 50 Kleiderbügel aus Kunststoff, je 10 x in Blau, Schwarz, Grau, Weiß, Beige, mit 10 Klammern, platzsparend, mit rutschfesten Gummi-Aufsätzen, 360° drehbarem und verchromtem Haken, CRP41M-50A
VON AMAZON
25,40 €
Läuft ab in:
Scratch die Welt, samione Karte Scratch Map Weltkarte Bunt Scratch Map, Rubbel via die Arbeitsplätze in denen Reisen 42.3 x 30 cm
VON AMAZON
10,19 €
Läuft ab in:
BESTEK Wasserkocher
VON AMAZON
37,52 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Es handelt sich heir doch um einen Sirup, der deutlich mit Wasser verdünnt werden muss. Das reduziert dann den Zuckeranteil deutlich.
 
Das Rezept ist gut, nur beim Zucker hat sich wohl eine Null zuviel eingeschlichen. Mit 200 g Zucker erhält man eine pappsüße Pampe. 50 gr dürften mehr als genug sein.
 
Ich habe festgestellt, dass sich Ingwersirup bis zu 3-4Wochen im Kühlschrank hält, wenn das Gefäß mit kochendem Wasser sterilisiert wurde und das Glas mit dem Sirup fest verschlossen aufbewahrt wird. Tipp: man kann auch Orangenschale dazu tun, das gibt einen milderen Geschmack.
 
also 200 g Zucker auf 750 ml ist echt heftig. Mein im Supermarkt gekauftes Ginger Ale hat ca. 60 g auf 750 ml (8g/100 ml).
 
200 g Zucker auf 700 ml Wasser ist aber auch nicht besser als bei gekauftem Ginger Ale

Schreiben Sie einen Kommentar