1
Drucken
1

Ist brauner Zucker gesünder als weißer Zucker?

Er schmeckt etwas malzig und passt gut zu Tee. Gerade beim Süßen von heißen Getränken greifen viele Menschen lieber zum braunen Zucker, als zur weißen Variante. Und manch einer denkt sich, dass er sich damit auch gesünder ernährt. Doch diese Annahme ist leider falsch.

Ist brauner Zucker gesünder als weißer Zucker? Ist brauner Zucker gesünder als weißer Zucker?
Beide Zuckerarten werden aus der gleichen Zuckerrübe gewonnen. Bei der Herstellung werden die Zuckerrüben zerkleinert, ausgewaschen und der zuckerhaltige Zellsaft herausgelöst. Aus dem Saft entsteht durch Eindampfen ein dickflüssiger Sirup, aus dem brauner Zucker entsteht. Siebt man diesen braunen Zucker weiter aus, entsteht der klare weiße Zucker.
Der braune Zucker ist also eine Art „Zwischenprodukt“ auf dem Weg zum weißen Zucker. An seinen Teilchen klebt einfach noch ein wenig mehr Sirup.
Beide Zuckersorten haben den gleichen Gehalt an Kalorien und Kohlenhydraten und beide bestehen zu fast 99 Prozent aus Saccharose. Beim braunen Zucker ist lediglich der Gehalt an Mineralien höher, wenn auch nur in einem äußerst geringen Maß. Brauner Zucker sollte daher genauso maßvoll gegessen werden, wie weißer Zucker.

Top-Deals des Tages

Elektrischer Milchaufschäumer mit Doppeltem Quirl Und Einfachem Quirl Batteriebetriebe Manuell Milchschäumer Silber
VON AMAZON
12,99 €
Läuft ab in:
Severin JG 3525 Joghurtbereiter, silber / metallic / weiß
VON AMAZON
Preis: 59,99 €
28,81 €
Läuft ab in:
Wenco 510868 Gourmet Brat-Pinzette
VON AMAZON
Preis: 5,99 €
4,78 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Brauner Zucker, der aus Zuckerrohr hergestellt wird, unterläuft einem Bleichprozeß und ist daher nicht so gesund, wie brauner Zucker bzw. getrockneter Zuckerrohrsaft. Wieso haben Sie sich nur auf Zuckerrüben als Zuckerquelle bezogen, um diese Frage zu beantworten?