Granatapfel öffnen ohne Kleckern

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 15. Jan. 2019
Granatapfel öffnen ohne Kleckern
Granatapfel öffnen ohne Kleckern

Als Topping für Salate, Müsli oder im Smoothie sind Granatapfelkerne besonders beliebt. Noch dazu stecken sie voller Antioxidantien und wirken, dank ihres fruchtig-säuerlichen Geschmacks belebend. Doch vor dem Genuss muss die Frucht erst geöffnet werden. Keine Sorge: Granatapfel öffnen ohne Kleckern ist ganz einfach - wir erklären, wie es geht!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Granatapfel öffnen ohne Kleckern

Fans der gesunden Granatäpfel sind zwar schon längst auf den Geschmack gekommen – bis die kleinen roten Kerne jedoch ans Licht kommen, ist etwas Arbeit notwendig. Dabei ist Granatapfel öffnen ohne Kleckern wirklich einfach und Kleidung sowie die Küche bleiben von lästigen Spritzern verschont.

Der Trick ist, am Kelch des Granatapfels eine dünne Scheibe abzuschneiden und dabei die Samenhülle nicht zu beschädigen. Anschließend wird die Frucht unter kaltes Wasser getaucht (zum Beispiel in einer Schale) und in mehrere Teile aufgebrochen. Die Granatapfelkerne können nun herausgelöst werden – ohne zu spritzen. 

So gesund sind Granatäpfel

Die kleinen roten Granatapfelkerne sind randvoll gefüllt mit Flavonoiden und Tanninen. Dies sind bioaktive Pflanzenstoffe, die antioxidativ wirken und freie Radikale abwehren. So schützen sie die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen, wirken dem Alterungsprozess entgegen und sind entzünsungshemmend. 

Rezepte mit Granatapfelkernen:

 

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar