Fit mit Strom

10 Fakten über das neue EMS-Training

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 14. Jan. 2019
EMS-Training – schnell und effektiv
EMS-Training – schnell und effektiv

Schlanker, definierter und fitter in 20 Minuten – das verspricht das sogenannte EMS-Training (Elektrostimulationstraining). Das Geheimnis der Effektivität sollen elektrische Impulse – kleine "Stromstöße" – sein. EAT SMARTER hat sich diese spezielle Form des Krafttrainings genauer angeschaut und selbst ausprobiert!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Ein Kilogramm bleibt ein Kilogramm. Aber das andere Volumen lässt sich hier wunderbar erfassen. Ich war bislang übrigends nicht fähig eine Studie zu finden die über 6 Wochen hinausgeht und das trotz Medizinerzugang. Das EMS Training welches derzeit angeboten wird unterscheidet sich von dem was physiotherapeutisch angeboten wird enorm, da hierbei nicht unter Bewegung und nicht zeitgleich Agonist und Antagonist des selben Bereiches angesprochen werden. Da müsste man sich mal fragen wo die Kraft bei zeitgleicher Spannung hingeht, genau, auf das Gelenk!
 
Hi Naseweis, Ihr Beitrag bezügl. EMS Training hat mir gefallen und ich vermute, dass Sie EMS selbst ausprobiert haben. Ich möchte einen Versuch starten und habe aber noch keine Ahnung welche EMS Anbieter die optimalen Geräte und Betreuung anbieten. Auf dem Markt tummeln sich recht viele. Haben Sie eine Empfehlung oder sind Sie ganz gegen diese Trainingsart?
 
so ganz stimmt das nicht! muskeln haben schon etwas mehr dichte. allerdings wird das meist von unwissenden (frauen) immer stark überbewertet.
 
danke für den informativen Beitrag (und danke liebe Angela auch für dein persönliches feedback). Ich wünsche mir weitere solche erfahrungsberichte zu den "Trend"-traingsarten.
 
Meine Erfahrungen sind ganz ähnlich: Der Muskelaufbau ist auch bei mir zunächst nicht in der gewünschten Form passiert, ich habe eher Muskelmasse abgebaut als zugelegt. Erst als ich vor dem Training schnelle Kohlehydrate und gleich nach dem Training Eiweiß zu mir genommen habe, habe ich messbar Muskelmasse zugelegt. Insgesamt tendierte aber der Spassfaktor derart gen Null, dass die scheinbare Effizienz des Trainings die Langeweile nicht aufwog. Ich habe mich dann doch lieber wieder in meinem Fitness-Studio beraten und mir ein kurzes, knackiges Krafttraining zusammenstellen lassen - und muss ehrlich sagen: der Effekt ist im Prinzip derselbe, aber mit mehr Spass und für deutlich weniger Geld!
Schreiben Sie einen Kommentar