EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020
Advertorial

Angrillen im Garten oder auf Balkonien: Das müssen Sie wissen

Von Milena Schwindt
Aktualisiert am 20. Apr. 2020

Zeit zum Angrillen – doch nicht überall können Sie einfach drauf los grillen. Wir verraten Ihnen, was Sie beim Grillen im eigenen Garten oder auf dem Balkon beachten müssen und welche Grillmodelle, wo erlaubt sind. Dazu gibt es unsere besten Grillrezepte. Wie wäre es zum Beispiel mit zart gegrillten Lammkarrees mit aromatischer Le Gruyère AOP Füllung?

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Angrillen: Der richtige Ort
  2. Angrillen: Der perfekte Grill
  3. Angrillen: Die besten Grillrezepte mit Le Gruyère AOP

Manche warten dafür auf die ersten heißen Sommertage, andere hält nicht mal Bodenfrost davon ab: Die Rede ist vom Angrillen. Wir haben für Sie die besten Tipps und Rezepte rund um's glühende Outdoor-Garen zusammengestellt, damit Ihr Angrillen zum Highlight des Jahres wird.

Angrillen: Der richtige Ort

Das Grillrost ist geputzt, das Fleisch schlummert sanft in der Marinade und der Grill wartet auf seinen Einsatz? Doch Vorsicht – statt einfach loszulegen, sollten Sie bedenken, dass nicht jeder Grill auf dem eigenen Balkon oder im heimischen Garten gestattet ist.

Grundsätzlich ist das Grillen auf dem Balkon oder im Garten erlaubt, allerdings gibt es gerade bei Mietwohnungen Einschränkungen. So bedarf es laut Deutschem Mieterbund (DMB) einer Einwilligung des Vermieters, ob auf Balkon oder im Garten gebrutzelt werden darf. Hier lohnt vorab ein Blick in den Mietvertrag: Enthält dieser eine Klausel, der das Grillen verbietet, müssen Sie wohl auch weiterhin mit der Grillfunktion des Backofens Vorlieb nehmen.

Auch wenn das Grillen vom Vermieter grundsätzlich gestattet ist, kann das Grillen auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten auch aus anderen Gründen verboten sein. Denn im Sinne eines rücksichtsvollen Miteinanders, gilt es Nachbarn und Anlieger vor einer störenden Beeinträchtigung durch Rauch zu schützen. Zieht dieser nämlich in die Nachbarwohnungen, kann im schlimmsten Falle eine Geldbuße drohen. 

Angrillen: Der perfekte Grill

Egal ob auf Holz, Kohle, Gas oder mit dem Elektrogrill – aromatisch gegrillte Speisen schmecken besonders gut. Dennoch hat jedes Grillgerät Eigenschaften und gesetzliche Beschränkungen, die es zu bedenken gilt. So ist je nach Bundesland nicht jeder Grill für das Angrillen auf dem Balkon erlaubt. In Hamburg beispielsweise ist das Grillen auf dem Balkon zumindest mit einem Holzkohlegrill komplett verboten.

Eine Alternative können in diesem Fall Gas- oder Elektrogrills darstellen. Ein weiterer Vorteil eines Elektrogrills ist die fehlende Rauchentwicklung: So kann vermeintlicher Ärger mit den Nachbarn einfach umgangen werden. Auch wenn Grill-Traditionalisten häufig auf Holzkohle schwören, macht es geschmacklich keinen Unterschied ob Sie mit Holzkohle, Gas oder auf dem Elektrogrill brutzeln. 

Anders sieht dies beim Grillen auf offenem Holzfeuer aus. Denn hierbei zieht der aromatische Rauch aus den Holzscheiten direkt in das Grillgut und sorgt so für rauchig-würzigen Geschmack. Allerdings ist ein derartiges Grillfeuer nur im eigenen Garten gestattet und dies auch nur unter strengen Auflagen.

Hierzu zählt die Verwendung einer Feuerschale oder von speziellen Feuer­körben. Diese müssen zudem sicher stehen und gegen ein Umkippen gesichert sein. Nach dem Grillen muss das Feuer ordnungsgemäß gelöscht werden. Noch heiße Kohle (dies gilt auch für den Holzkohlegrill) sollte mindestens 24 Stunden im Grill abkühlen und vor Verwehungen geschützt werden, bevor sie entsorgt wird.

Angrillen: Die besten Grillrezepte mit Le Gruyère AOP

Das Wichtigste am Angrillen sind natürlich die schmackhaften Speisen. Neben Klassikern wie Steak und Würstchen, bereitet auch köstlich gegrillter Käse wahre Gaumenfreuden. 

Le Gruyère AOP eignet sich aufgrund seiner zart schmelzender Eigenschaften auch ideal als cremig-würzige Füllung oder zum Überbacken. Probieren Sie doch mal zarte Lammkarrees mit feiner Le Gruyère AOP Füllung an gegrilltem Gemüse. Veggies kommen bei köstlich gegrilltem Chicoree mit aromatischer Le Gruyère AOP Pilz-Füllung voll auf ihre Kosten

Natürlich dürfen beim Angrillen auch die passenden Beilagen nicht fehlen. Mit raffiniertem Fingerfood könnten die Beilagen den gegrillten Hauptdarstellern jedoch eventuell die Show stehlen. Denn wer kann schon bei pikanten Hefebrötchen mit knackiger Le Gruyère AOP Kruste oder delikaten Bruschetta mit Chorizo, gegrillten Champignons und Le Gruyère AOP widerstehen?

Entdecken Sie alles rund um das Thema " Bei uns ist Genuss zu Hause" mit Le Gruyère AOP in unserem großen Genuss-Special:

Zum Genuss-Special

Schreiben Sie einen Kommentar