1
01. Mai 2016

Appetitlosigkeit? Diese 3 Lebensmittel helfen

Von EAT SMARTER

Wenn uns Stress oder Sorgen auf den Magen schlagen, kann uns manchmal selbst das Lieblingsgericht nicht zum Essen animieren. Doch gegen eine kurze Phase der Appetitlosigkeit können Sie leicht angehen: mit diesen Lebensmitteln und Zubereitungsarten!

Appetitlosigkeit? Diese 3 Lebensmittel helfen Appetitlosigkeit? Diese 3 Lebensmittel helfen
1
Drucken

Appetitlosigkeit? Diese 3 Lebensmittel helfen

Während eine anhaltende Appetitlosigkeit mit einem einhergehenden Gewichtsverlust umfassend mit dem Arzt abgeklärt werden muss, um physische und psychische Krankheiten auszuschließen, ist eine kurze, vorübergehende Phase der Appetitlosigkeit nichts Ungewöhnliches und Bedrohliches. So kann es bei Stress oder Sorgen häufig vorkommen, dass einem der Appetit für ein paar Tage fehlt.

Doch es gibt Lebensmittel und Zubereitungsarten, die dabei helfen können, den Appetit langsam wieder anzuregen. Dazu gehören fruchtige und leichte Mahlzeiten – auch flüssige oder weiche Speisen lassen sich leichter essen, wenn man einfach keinen Bissen herunterbekommt. Die Mahlzeiten sollten zudem leicht bekömmlich sein und aus möglichst vielen frischen pflanzlichen Zutaten bestehen. Hier ein sind drei Beispiele:

Smoothies

Roter Smoothie

Obst- und Gemüse wollen selbst in mundgerechte Happen geschnitten nicht in den Bauch wandern? Dann könnten Smoothies gegen die Appetitlosigkeit helfen: Zubereitet mit den Lieblingsfrüchten und -gemüsesorten sowie fein gemixt, sind sie einfach zu trinken und auch praktisch für diejenigen, die früh am Morgen noch keinen Bissen herunterbekommen.

Die Drinks versorgen den Körper mit wichtigen Vitalstoffen und können außerdem mit Haferflocken, Nüssen und Samen aufgepeppt werden. Das sorgt zusätzlich für einen kernigen Geschmack und liefert eine Extraportion Eiweiß sowie komplexe Kohlenhydrate, was länger sättigt.

Joghurt

Naturjoghurt

Naturjoghurt liefert dem Körper Eiweiß in Bestform – außerdem die Vitamine A und D sowie Calcium und Magnesium! Seine Milchsäurebakterien tragen zu einer gesunden Darmflora bei. Die cremige Konsistenz des Joghurts sorgt für ein tolles Mundgefühl; gekühlt gegessen ist er eine richtige Erfrischung und macht den Start in den Morgen leichter.

Appetitlose können mit einem 150-Gramm-Becher starten und diesen langsam löffeln. Wer es süßer mag, kann frische und vitaminreiche Früchte hineinschnippeln. Crunchy wird's mit Nüssen oder Samen! Richten Sie Ihren Früchtejoghurt mit Liebe an, denn das Auge isst ja bekanntlich mit.

Fruchtsaft

Fruchtsäfte und Gemüsesäfte

Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen, Pomelos oder Grapefruit gelten als natürlicher Wachmacher und können appetitanregend wirken. Außerdem liefern sie Vitamine und begünstigen die Aufnahme des Mineralstoffs Eisen. Die Früchte können pur gegessen oder zu einem Saft ausgepresst werden. Vorsicht bei Fertigsäften aus dem Supermarkt: Diese können jede Menge zugesetzten Zucker enthalten.

Tolle Smoothie-Rezepte gibt's hier:

(jbo)

Bisherige Kommentare

 
Apfelessig, Wasser und einen Teelöffel Zucker. Oo Das hier ist ja eher für Leute die keinen Bock auf ESSEN haben.. und nicht ein Problem mit essen.

Schreiben Sie einen Kommentar