Do it Yourself

Nicht nur für Muskelprotze: Eiweißshakes selber machen

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 29. Apr. 2020
Eiweißshakes selber machen

Ob zum Abnehmen oder für den Muskelaufbau: Viele Menschen setzen auf Eiweißshakes. Doch in den Fertigpulvern aus dem Supermarkt stecken oft viele künstliche Inhaltsstoffe. Die gesunde Alternative sind Shakes aus natürlichen Zutaten – und die kann jeder ganz einfach in der eigenen Küche selbst herstellen, denn EAT SMARTER verrät Ihnen hier, wie sie Eiweißshakes selber machen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
 
Interessanter Beitrag. Aber den von Ihnen zu Amazon verlinkten Pürierstab Bosch MSM2410D Stabmixer, 400 W, mit Edelstahl-Mixfuß als ein Beispiel zu nennen, das für den "kleinen Geldbeutel" zu empfehlen sei, ist bei einem Preis von 43 Euro - freundlich formuliert - euphemistisch gerechnet.
 
Hallo eat smarter Team :) Ich möchte gern ein bisschen abnehmen und probiere deshalb eure shakes. Kenn mich nur leider garnicht aus :( Hab eigentlich den ganzen tag Hunger aber wie oft kann ich mir so einen shake machen? LG natalie
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Natalie1997, du kannst versuchen das Abendbrot durch einen von diesen Eiweiß-Shake zu ersetzen. Führe das ein paar Wochen durch und beobachte dein Gewicht und deinen allgemeinen Zustand. Alle Mahlzeiten des Tages sollten nicht durch Shakes ersetzt werden. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
Ich bin den den Protein Shakes von Jamie Brooklyn sehr zufrieden. Schmecken lecker und sparen Arbeit.
 
Da ich seit einiger Zeit meine Mahlzeiten durch Shakes ersetzte und bis jetzt auf Pulver zurück gegriffen habe ist das eine gute Variante da sie wirklich alle natürlich sind was bei den Pulver-shakes ja nicht der Fall ist wenn man mal auf die Zutatenliste wirft.. Also werde ich in Zukunft auf natürliche Zutaten zurückgreifen .. In einiger Zeit werde ich hier über meine Erfahrungen berichten.
Schreiben Sie einen Kommentar