EAT SMARTER kostenloses Probeheft 5/2020
Tchibo Coffee Service

Kaffeespezialitäten: Was sie unterscheidet

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 18. Mär. 2020
Kaffee ist in Deutschland sehr beliebt – kein Wunder also, dass es es immer mehr Kaffeespezialitäten gibt! | © Unsplash/ Cyril Saulnier
Kaffee ist in Deutschland sehr beliebt – kein Wunder also, dass es es immer mehr Kaffeespezialitäten gibt! | © Unsplash/ Cyril Saulnier

Flat White, Cortado, Mokka und Co. – was die zahlreichen Kaffeespezialitäten unterscheidet, erfahren Sie in unserer Übersicht.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Filterkaffee
  2. Café Crème
  3. Espresso
  4. Espresso Macchiato
  5. Café au Lait
  6. Milchkaffee
  7. Caffè Latte
  8. Cappuccino
  9. Flat White
  10. Latte Macchiato
  11. Cold Brew
  12. Caffè Mocha
  13. Cortado
  14. Eine Kaffeemaschine – viele Kaffeespezialitäten

Schwarz, mit Milch, gesüßt oder ungesüßt, als Cappuccino, Espresso Macchiato oder mit Vanilleeis – Kaffeespezialitäten gibt es viele und die Deutschen trinken jährlich rund 164 Liter davon (1). Diese Menge macht Kaffee zum meistkonsumierten Getränk, noch vor Mineralwasser und Bier. Und eins haben all die leckeren Kaffeezubereitungen gemeinsam: die Kaffeebohnen Arabica und Robusta, die für den typischen, aromatischen Geschmack sorgen.

Filterkaffee

Diese klassische Variante ist seit einigen Jahren wieder im Trend. Gerne schwarz, aber aus Gründen der Magenverträglichkeit auch lecker mit einem Schuss Bio-Milch oder Haferdrink dazu. Auf Zucker wird beim Genuss von Filterkaffee meist verzichtet, da dieser den Geschmack des Kaffees verdrängen würde.

Beim Aufbrühen von Hand können Sie alle Faktoren der Kaffeezubereitung kontrollieren. Von der Kaffeemenge über die Temperatur des Wassers bis hin zur Geschwindigkeit des Aufgießens. So entsteht auf einfache Weise ein vollmundiger Kaffee.

Café Crème

Beim Café Crème handelt es sich um das schweizerische Pendant zum deutschen Filterkaffee. Der Name Café Crème stammt übrigens daher, dass dem Heißgetränk oftmals noch flüssiger Rahm hinzugegeben wird.

Zubereitet wird der Café Crème nach der Espressomethode. Durch diese Zubereitungsmethode wird der Kaffee auch bei schnellen Durchlaufzeiten und einer hohen Wassermenge aromatisch und nicht übersäuert. Ein perfektes Geschmackserlebnis ist garantiert.

Espresso

Espresso ist eine Zubereitungsart des Kaffees, bei der eine relativ kleine Menge heißes Wasser unter einem Druck von mindestens neun Bar durch feingemahlene Kaffeebohnen gepresst wird. Klassisch bereitet man das Heißgetränk in einem kleinen Espressokocher auf dem Herd zu. Allerdings gibt es mittlerweile verschiedene Methoden der Espresso-Zubereitung, sodass sich auch Voll- oder Halbautomaten sowie Kapselmaschinen dafür eignen.

Anschließend wird der "Espresso-Shot" in einer kleinen Tasse serviert. Diesem Klassiker unter den Kaffeespezialitäten zeichnet die "crema", eine natürliche Schaumkrone, aus. Diese goldbraune Schaumschicht trägt wesentlich zum Geschmack bei. Außerdem ist der starke Kaffee etwas dickflüssiger und magenfreundlicher als Filterkaffee.

Espresso Macchiato

Bei dem Espresso Macchiato, der auch gerne mit dem Latte Macchiato verwechselt wird, handelt es sich um einen einfachen oder auch doppelten Espresso, der mit einer kleinen Menge Milch oder Milchschaum getrunken wird. 

Bei der Zubereitung von Espresso Macchiato gilt es zu beachten, dass der Milchschaum erst am Ende auf den Espresso gegeben wird – die Milch also den Espresso befleckt, anders als beim Latte Macchiato, denn hier sind dunkle Espressoflecken auf der Milch zu sehen.

Café au Lait

An ein französisches Frühstück ohne einen Café au Lait ist nicht zu denken: Zu gleichen Teilen Filterkaffee und heiße Milch, serviert in den dafür typischen großen Schalen, ist für viele Menschen der perfekte Start in den Tag.

Prinzipiell unterscheidet sich der Café au Lait nicht vom deutschen Milchkaffee, da beide Heißgetränke zu gleichen Teilen mit Kaffee und Milch zubereitet werden. Allerdings enthält ein Café au Lait meist keinen Milchschaum, wohingegen dies bei Milchkaffee oftmals der Fall ist.

Milchkaffee

Im Gegensatz zu Flat White, Cappuccino und Latte Macchiato wird Milchkaffee statt mit Espresso mit Filterkaffee genossen. Daher ist der klassische Milchkaffee einfach zuzubereiten und bedarf keinerlei komplizierter Techniken. Es muss lediglich ein Filterkaffee mit der Filterkaffeemaschine oder einem Kaffeebereiter zubereitet werden.

Dieser wird dann zu gleichen Teilen mit warmer Milch in die Tasse eingefüllt. Hierzulande wird Milchkaffee gerne in einer großen Kaffeetasse oder Schale ohne Henkel serviert. Durch den hohen Milchanteil ist der Kaffee auch für diejenigen, die sensibler auf Koffein reagieren, bekömmlich.

Caffè Latte

Der Caffè Latte ähnelt zwar einem Cappuccino, da er auch mit einem einfachen oder doppelten Espresso zubereitet wird, allerdings enthält das Getränk mehr Milch. Dies trägt zu einem milderen Geschmack bei. Dadurch, dass die Milch aufgeschäumt wird, enthält der Kaffee auch eine geringe Menge Milchschaum.

Der Caffè Latte wird häufig in Gläsern mit einem Volumen von 220 bis 260 Milliliter serviert, in dem man die drei Schichten aus Milch, Espresso und Milchschaum gut sehen kann.

Cappuccino

Bei der ursprünglich aus Italien stammenden Kaffeespezialität Cappuccino bildet ein einfacher Espresso die Basis. Hinzu kommen Milch und Milchschaum, sodass der starke Kaffee letztlich aus einem flüssigen Teil und einer festen Milchschaumhaube besteht. Da der Schaum sehr fest ist, ragt er häufig leicht über den Tassenrand hinaus, ohne herunterzulaufen.

Übrigens gilt bei der Zubereitung von Cappuccino: Je höher der Fettanteil der Milch, desto besser lässt sie sich aufschäumen. Außerdem ist sie ein wertvoller Geschmacksträger. Für ein kleines Extra auf dem Milchschaum kann der Cappuccino optional auch mit etwas Kakaopulver oder Zimt serviert werden. 

Flat White

Im Gegensatz zum Cappucchino wird bei der Zubereitung von Flat White Kaffee klassischerweise ein doppelter Espresso und zwei Teile Milchschaum verwendet. Da der feinporige Milchschaum viel flüssiger ist als der Schaum des Cappuccinos schließt der Flat White Kaffee mit dem Tassenrand ab.

Ursprünglich stammt der Flat White übrigens aus Australien, wohin nach dem zweiten Weltkrieg viele Italiener und Engländer auswanderten. Da die Engländer mit der Cappuccinozubereitung nicht vertraut waren, nahmen sie sich an ihrer Teezubereitung ein Beispiel, wodurch der Flat White Kaffee entstand. Durch die Third Wave Coffee Bewegung gewann das Kaffeehandwerk Ende der 1980er Jahre immer mehr an Bedeutung und der Milchschaum wurde zunehmend verziert: Die Latte Art entstand.

Latte Macchiato

Bei dem aus Italien stammenden Latte Macchiato bildet Espresso die Basis. Übersetzt bedeutet Latte Macchiato "gefleckte Milch", da der größte Teil des Heißgetränkes aus heißer, aufgeschäumter Milch (circa 150 bis 200 Milliliter) besteht. Durch einen hohen Fettgehalt der Milch wird der Schaum besonders dicht und cremig. Hinzu kommen 20 bis 30 Milliliter frisch aufgebrühter Espresso. 

Der Latte Macchiato wird meistens in einem großen Glas mit einem langen Löffel für den Milchschaum serviert und ist damit beinahe der "Longdrink" unter den Kaffeespezialitäten.

Cold Brew

Kaffeeliebhaber schwören auf "Cold Brew"-Kaffee. Um einen Cold Brew anzusetzen, wird Kaffee mit kaltem Wasser (optimal: Zimmertemperatur) aufgebrüht. Prinzipiell lässt sich mit jedem Kaffee oder Espresso Cold Brew zubereiten. Wichtig ist allerdings, dass ein grober Mahlgrad gewählt wird, damit der Kaffee richtig extrahiert. 

Der kalte Kaffee schmeckt dadurch besonders fruchtig und enthält neben weniger Koffein auch bis zu 70 Prozent weniger Säure und Bitterstoffe als normaler Filterkaffee, wodurch er auch für Magenempfindliche bestens geeignet ist.

Caffè Mocha

Bei dem starken Kaffee handelt es sich um eine Abwandlung des Cappuccinos, der mit Schokolade versetzt wird. Häufig wird er auch unter dem Namen Mochaccino serviert. Den Namen verlieh dem Getränk übrigens die im Südwesten Jemens gelegene Hafenstadt Mokka. Seit Jahrhunderten ist Mokka beziehungsweise Mocha ein Synonym für einen ausgewogenen Kaffee mit Kakaoaromen.

In Österreich gibt es ebenfalls ein koffeinhaltiges Heißgetränk, welches als Mokka bezeichnet wird: der kleine Schwarze, bei dem es sich um Espresso handelt.

Cortado

Beim Cortado handelt es sich um eine spanische Variante des einfachen Espressos, welcher zu gleichen Teilen mit aufgeschäumter Milch aufgegossen wird. Optional wird der starke Kaffee auch mit Milchschaum serviert. Er unterscheidet sich daher vom Espresso Macchiato, da dieser mit einer Haube aus Milchschaum serviert, ein Kaffee Cortado hingegen mit heißer Milch aufgefüllt wird.

Alternativ zur Milch kann auch eine leicht gesüßte Variante wie Kondensmilch für die Zubereitung, auch genannt "Cortado leche y leche", verwendet werden.

Wenn Sie mehr über das Thema Kaffeegenuss im Büro erfahren möchten, gelangen Sie hier zur unserer Kaffee-Themenwelt. 

Kaffee-Themenwelt

Eine Kaffeemaschine – viele Kaffeespezialitäten

Sie trinken gerne Cappuccino, ihre Kollegin aber lieber Espresso Macchiato und ihr Kollege am liebsten einen Caffè Latte? Viele der hier vorgestellten Kaffeespezialitäten können Sie problemlos mit einem Kaffeevollautomaten zubereiten. Außerdem ermöglicht ein solcher Automat auch die Zubereitung komplizierterer Kaffeespezialitäten, falls Ihnen das entsprechende Know-how dazu fehlen sollte.

Des Weiteren können meist noch weitere Funktionen gewählt werden, wie die Menge an Kaffeebohnen oder die Milchmenge und Milchschaum, wodurch sich das beliebte Heißgetränk individuell zubereiten lässt.

Sie möchten während der Arbeit in den Genuss Ihres eigens kreierten Lieblingskaffees kommen? Mit dem Tchibo Coffee Service können Sie ganz einfach einen Kaffeevollautomaten finanzieren oder mieten. Für die beste Getränke-Qualität können Sie zwischen Profi-Automaten von Markenherstellern wählen. Vielfältige Preismodelle bieten für jeden das richtige Angebot – eine fachmännische Installation und eine regelmäßige Wartung gehören standardmäßig dazu.

Außerdem erhalten Unternehmen und Firmen 25 Prozent Kaffee-Rabatt auf Tchibo-Markenprodukte. Holen Sie sich jetzt weitere Informationen zum Tchibo Coffee Service.

Hier geht's zum Tchibo Coffee Service:

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar