Topliste

8 "Must-Eats" für den nächsten Südfrankreich-Urlaub

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 19. Okt. 2020
Südfrankreich
Südfrankreich

„Essen wie Gott in Frankreich“ – dieses Sprichwort existiert nicht ohne Grund, denn die französische Küche hat den einen oder anderen Gaumenschmaus zu bieten. Diese Leckereien sollten Sie nicht verpassen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Neben Croissants und Crèpes ist unter den typisch französischen Gerichten auch viel Gesundes zu finden, denn besonders im Süden Frankreichs sind Fisch, viel Gemüse und frische Kräuter sehr beliebt. Dann fehlt nur noch ein guter Wein und das Essen wird mit diesen Rezepten zu einem Kurztrip in die Provence. 

1. Der Klassiker – Ratatouille

Ratatouille gehört definitiv zu den beliebtesten Gerichten Südfrankreichs. Und da es fast ausschließlich aus frischem Gemüse und Kräutern besteht, ist es sogar für die schlanke Linie geeignet. Tipp: Ratatouille schmeckt auch kalt! Hier geht's zum Rezept.

2. Für echte Fisch-Fans – Bouillabaisse

Bouillabaisse

Diese Spezialität aus Marseille punktet mit den vielen verwendeten Fischsorten: Traditionell wird die Suppe mit meistens sieben verschiedenen Fischen oder Meeresfrüchten zubereitet. Doch die Bouillabaisse schmeckt auch mit weniger Aufwand.

3. Frische Ziege – Frischkäse-Tomaten-Tarte

Frischkaesetarte

Ein weiteres Muss in der französischen Küche ist Käse. Oftmals zusammen mit Rotwein in Form einer Käseplatte nach dem Hauptgang oder als Frischkäse-Tarte. Hier in einer etwas „abgespeckten“ Version.

4. Leicht und vegetarisch – Ofengemüse auf französische Art

... und dazu noch so einfach. Am besten mit Ofenkartoffeln oder traditionell mit Baguette servieren. Hier gibt's das Rezept.

5. Auch mit vollem Korn ein Genuss – Baguette

Wer schon einmal in Frankreich war weiß: Bei den Franzosen geht nichts ohne Baguette! Durch Vollkornmehl wird das sonst sehr ballaststoffarme Baguette zu einem sättigenden Begleiter zu jedem Gericht. Mit diesem Rezept können Sie frisches Baguette ganz leicht selber machen.

6. Ein Muss bei jedem Besuch an der Côte d´Azur – Nizza-Salat

Nizza-Salat, oder als „Salade niçoise“ auf den Speisekarten in Frankreich zu finden, zeichnet sich durch seine typischen Zutaten aus: Tomaten, grüne Bohnen, Zwiebeln, gekochte Eier, Thunfisch und schwarzen Oliven. Hier geht's zum Rezept.

7. Würzig gedippt – Olivencreme

Diese typisch französische Olivencreme, oder auch „Tapenade“, ist ein perfekter Begleiter zu Baguette und Käse. Mit diesem Rezept zaubern Sie sich Ihren Oliven-Dip selber.

8. Für Süßmäuler – Lavendel-Eis

Dieses blumige Eis ist ein krönender Abschluss jedes Menüs. Die Kombination von Lavendel und Honig muss man einfach mögen! Mit diesem Rezept können Sie das Lavendel-Eis ganz leicht selber machen.

Schreiben Sie einen Kommentar