1
Mineralstoffreiche Ernährung

Kupfer – lebenswichtig für den menschlichen Körper

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 18. Aug. 2014
Kupfer Kupfer

Kupfer ist ein notwendiges Spurenelement, das eine wichtige Rolle bei Bildung von roten Blutkörperchen besitzt.

1
Drucken

Was ist Kupfer?

Kupfer gehört zu den lebensnotwendigen Spurenelementen im Körper. Es ist an der Bildung von roten Blutkörperchen beteiligt sowie an der Stärkung des Abwehrsystems und der Wundheilung. Zudem wird Kupfer für die Eisenaufnahme benötigt und ist wichtig für die Beschaffenheit des Bindegewebes. Kupfer wird vorwiegend im Skelett eingelagert, eine geringere Menge befindet sich in den inneren Organen, in Muskeln und im Gehirn. Die Aufnahme erfolgt über den Magen-Darm-Kanal. Die Leber reguliert die Kupferkonzentration und überhöhte Zufuhren werden ausgeschieden.

Wo ist Kupfer drin?

Kupfer kann vom Körper nicht hergestellt werden und muss so mit der Nahrung aufgenommen werden. 1 - 1,5 mg Kupfer sollte täglich zugeführt werden, um den Bedarf zu decken. Lebensmittel wie Fisch, Nüsse, Samen, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Kakao und Innereien wie Leber enthalten eine Menge Kupfer. Durch eine einseitige Ernährung mit Weißmehlprodukten, Fleisch und Milch wird nicht genügend Kupfer aufgenommen und es kann zu einer Unterversorgung mit dem Spurenelement kommen. Auch durch verschiedene Krankheiten und dem Rauchen wird der Kupferstatus negativ beeinflusst. Zu viel Vitamin C, Calcium, Zink, Molybdän, Sulfid und Cadmium kann zudem die Aufnahme von Kupfer im Körper hemmen. Gewichtsverlust, Störungen des zentralen Nervensystems, des Immunsystems und des Wachstums sind die Folge.

Ein Kupfermangel vermindert die Aufnahme von Eisen und stört so die Blutbildung. Um dem vorzubeugen sollte rechtzeitig ein Arzt aufgesucht werden.

Kupferüberschuss

Wenn zu viel Kupfer eingenommen wird kann ein Kupferüberschuss beziehungsweise eine Kupfervergiftung entstehen. Diese entsteht durch eine Einnahme von mehr als 10 Gramm Kupfer in Tablettenform. Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, Schädigungen des Lebergewebes, Zerstörung roter Blutkörperchen, Nierenversagen bis hin zum Koma können eintreten. Nach übermäßigem Verzehr von Kupfer sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden.

Fazit

Kupfer ist wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen, stärkt das Abwehrsystem und ist an der Wundheilung beteiligt. Ein Mangel oder ein Überschuss an Kupfer können den menschlichen Körper schädigen. Deshalb wird der Gang zum Arzt empfohlen, um die eigene Gesundheit zu erhalten.

Top-Deals des Tages

TFA Dostmann Uhr, 0, Weiß
VON AMAZON
Preis: 47,95 €
27,99 €
Läuft ab in:
WMF Sinfonia Besteckset, 60-teilig, für 12 Personen, Monobloc-Messer,
VON AMAZON
Preis: 199,00 €
104,95 €
Läuft ab in:
BedStory Memory Schaum Matratze 90 x 200cm, H2 härtegrad Viscoschaum Matratzen, Lavendel Kaltschaummatratze mit CertiPUR-US für Allergiker geeigneten
VON AMAZON
108,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Wenn u.a. Zink die Aufnahme von Kupfer verhindert, dann sollte man auch berücksichtigen, dass in den gängigen Lebensmitteltabellen kaum Lebensmittel mit Kupfer aufgeführt sind die nicht auch Zink enthalten würden. In der Regel ist dabei auch der Zinkanteil beträchtlich höher als der Kupferanteil. So etwas kann einen dann schon ins Grübeln bringen, zumal sich von den Ernährungsexperten entweder noch keiner mit diesem Phänomen auseinandergesetzt zu haben scheint oder keine befriedigende Antwort darauf gefunden hat.

Schreiben Sie einen Kommentar