bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Nächster Artikel
Clean Eating Blog von Adaeze Wolf

Nur 4 Zutaten: Schoko-Mandel-Kuchen

Von Adaeze Wolf
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Kuchen, Eis, Pudding, Schokolade ... Alles bei einer gesunden Ernährung tabu? Undenkbar, denn wer möchte im Sommer schon auf ein leckeres Eis verzichten! Auf gelegentliche Naschereien braucht man bei einer "cleanen" Ernährungsweise keinesfalls verzichten. Ganz im Gegenteil: Mit den richtigen Zutaten sind sie in Maßen sogar willkommen und können einen zusätzlichen Beitrag zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung leisten. Dazu gehört auch mein Schoko-Mandel-Kuchen mit nur vier Zutaten!

0
Drucken

Schoko-Mandel-Kuchen mit nur 4 Zutaten

Richtig naschen – aber wie?

Was wir bei einer gesunden Ernährung nicht wollen, sind die zahlreichen Einfachzucker, die beispielsweise in Süßigkeiten, Haushaltszucker und stark verarbeiteten Lebensmitteln wie Fast Food versteckt sind. Diese zählen zu "leeren" Kohlenhydraten, die keinerlei Mehrwert für unsere Gesundheit in Form von Vitaminen und Nährstoffen liefern und Auslöser für unterschiedliche Erkrankungen sein können.

Zudem lassen sie unseren Blutzuckerspiegel rasch ansteigen, jedoch genauso schnell wieder herabsinken, wodurch Heißhungerattacken hervorgerufen werden können. Naschereien jedoch gänzlich vom Speiseplan zu streichen halte ich für falsch. In meiner täglichen Ernährung versuche ich zwar verarbeiteten Zucker weitestgehend zu meiden, dennoch esse gelegentlich "süß". Wie das funktioniert? Eigentlich einfacher als man denkt.

Schoko-Mandel-Kuchen mit nur 4 Zutaten

Lust auf Süßes

Verspürt man Lust auf "Süßes", heißt die Devise: Wählerisch bleiben und den Überblick über die Zutatenliste behalten. Das funktioniert natürlich am Besten, indem man seine Süßspeisen selbst zubereitet. Denn nichts ist leichter, als industriell hergestellten Zucker durch natürliche Alternativen zu ersetzen.

Kuchen, Eis oder Pudding – all das lässt sich konsequent mit natürlichen Zutaten wie Datteln, Bananen, Reissirup, Apfelmark oder Kokosblütenzucker ersetzen. Doch Achtung: Auch bei unserer täglichen Ernährung sollten wir mit natürlichen Süßungsmitteln sparsam sein! Denn auch sie enthalten in ihrer reinen Form Zucker und ein Zuviel ist und bleibt für uns ungesund.

Natürlich süßen

Da natürliche Süßungsmittel einen kräftigeren Geschmack besitzen, braucht man meistens sogar mengenmäßig weniger als im Rezept angegeben. In Kombination mit Nüssen und Früchten lassen sich daraus herrliche Desserts zaubern, die aufgrund der zusätzlich enthaltenen sättigenden Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe auch gleichzeitig einen Mehrwert für die Gesundheit bilden.

Haben Sie zum Beispiel schon mal einen saftigen Schokokuchen aus Mandeln mit selbst gemachtem Himbeereis gegessen, der sowohl zucker-, gluten- und laktosefrei ist und dabei herrlich süß schmeckt? Nein? Dann probieren Sie doch mal dieses Rezept des Schoko-Mandel-Kuchens mit nur vier Zutaten aus. Ihnen wird es beim Naschen an nichts fehlen – versprochen!

Zum Rezept ►

Herzlich,

Ihre Adaeze


Top-Deals des Tages

Bis zu 15% reduziert: FMP Lattenroste
VON AMAZON
Preis: 169,00 €
118,00 €
Läuft ab in:
Bis zu 15% reduziert: FMP Lattenroste
VON AMAZON
Preis: 229,00 €
159,00 €
Läuft ab in:
Bis zu 15% reduziert: FMP Lattenroste
VON AMAZON
Preis: 169,00 €
118,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar