2
Live Smarter Blog der Techniker Krankenkasse
11. Januar 2018

Das hilft gegen Mundgeruch

Von EAT SMARTER

Mundgeruch entsteht im Magen? Falsch! Etwa 90 Prozent der Halitosis, wie Mundgeruch medizinisch genannt wird, entstehen in der Mundhöhle.

Was hilft gegen Mundgeruch
2
Drucken

Der unangenehme Geruch, der uns vor manchen Menschen zurückweichen lässt, hat seine Ursache meist in Nahrungsresten, die trotz Kauens und Schluckens in der Mundhöhle "hängenbleiben". Oft ist auch nicht genug Speichel vorhanden, um diese Nahrungsreste zu entfernen. Die Reste werden durch Bakterien zersetzt, und dabei entstehen unter anderem schwefelhaltige Verbindungen, die unangenehm riechen.

Nicht immer lässt sich das Problem durch das Zähneputzen lösen:

Hohlräume im Zahnfleisch, die sogenannten Zahnfleischtaschen, oder Zahnzwischenräume bieten ein "Schlupfloch" für Essensreste und Bakterien.

In den vergangenen Jahren ist zudem die Oberfläche der Zunge in den Fokus gerückt. Die raue Zunge mit ihren Scharten ist wie ein Teppich, auf dem sich besonders viele geruchsverursachende Bakterien tummeln.

Doch auch defekte Zähne und Füllungen, Zahnfleischentzündungen und Karies können zu Mundgeruch führen. Bei älteren Menschen kommt noch der Faktor "Dritte Zähne" hinzu – bei unzureichender Pflege ein Nährboden für Bakterien.

In selteneren Fällen sind entzündete Mandeln, eine Nasennebenhöhlenentzündung, Schnupfen, eitrige Entzündungen der Mundhöhle, allgemeine Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus oder Erkrankungen des Verdauungsapparats die Ursache. 

Mundgeruch? Ab zum Zahnarzt! 

Hält sich trotz Zähneputzens der unangenehme Geruch hartnäckig, so muss der Fachmann ran: Lassen Sie Ihr Gebiss vom Zahnarzt durchchecken, und scheuen Sie sich bitte nicht, diesem von Ihrem Problem zu erzählen. Mit gezielten Tests und Behandlungen kann der Zahnmediziner viele der Hauptursachen für üblen Geruch aus dem Mund beseitigen. 

Hat die zahnärztliche Behandlung keinen Erfolg, ist der Allgemeinmediziner gefragt. Er prüft, ob eine der oben genannten weniger häufigen Ursachen vorliegt.

Dr. Johannes: So werden Sie Mundgeruch los 

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Bis zu 30% reduziert: ausgewählte Gartenartikel
VON AMAZON
369,00 €
Läuft ab in:
Bis zu 30% reduziert: ausgewählte Gartenartikel
VON AMAZON
Preis: 42,99 €
21,70 €
Läuft ab in:
Bis zu 30% reduziert: ausgewählte Gartenartikel
VON AMAZON
Preis: 37,50 €
26,25 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Seit Jahren habe ich üblen Mundgeruch, obwohl ich mehrfach meine Zähne täglich putze und Mundspülungen durchführe. Leider ohne den gewünschten Erfolg. Durch eine Bekannte erfuhr ich von der Marke TetroBreath, welche sich auf die Bekämpfung dieses Lasters spezialisiert hat. Skeptisch bestellte ich einige Produkte. Aber tatsächlich stellte sich nach wenigen Tagen der Erfolg ein. Hätte ich mich schon eher informiert, wäre mir der Leidensweg erspart geblieben. Nur weiterzuempfehlen für ALLE Betroffenen.
 
Hola, folgendes Wertvolles möchte ich noch zum Artikel zur Beseitigung von Mundgeruch beitragen, "den Iltis von der Zunge jagen" (siehe auch:http://www.perspektive-mittelstand.de/In-der-Diamond-Dental-Clinic-Budapest-werden-die-Ursachen-von-Mundgeruch-jetzt-professionell-und/pressemitteilung/14624.html Die wirkungsvollsten Mittel zur langfristigen Beseitigung sind: 1. Den Gebrauch einer Ultraschallzahnbürste, z.B von Emmi-dent 2. Einen ganzheitlichen Zahnarzt mit einem Mundgeruch-Messgerät (Halimeter) suchen und sich beraten lassen 3. Einmal im Jahr eine gründliche Fasten(wander)reinigungs-Kur für eine bis 4 Wochen durchführen (neben dem Essen)

Schreiben Sie einen Kommentar