bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Ohne Zucker, ohne Backen

Zuckerfreie Weihnachtskekse ohne Backen

Von Oona Mathys
Aktualisiert am 24. Dez. 2018
Fitmelonies zuckerfreie Weihnachtskekse

Eigentlich wolltet ihr noch den Baum fertig schmücken, die restlichen Geschenke einpacken und ganz nebenbei noch ein paar Weihnachtskekse backen? No worries, dieses Rezept macht sich quasi fast von selbst. Denn die Mandel-Kokos-Kekse sind im Handumdrehen zubereitet und müssen nicht im Ofen gebacken werden. Und das Beste: Sie enthalten keinen zugesetzten Zucker!

0
Drucken

 Sind wir mal ehrlich – so schön Weihnachten auch ist, es kann auch ganz schön stressig zugehen. Geschenke, Gäste und weihnachtliche Snacks sollen wir auch noch aus dem Ärmel zaubern. Daher dürfen Last-Minute Rezepte für Heiligabend alles sein -  nur eins nicht: kompliziert und aufwendig.

Auch wenn ich nicht dabei helfen kann Geschenke zu verpacken oder Schmuck an den Tannenbaum zu hängen, habe ich zumindest bei den Kekse eine einfache Lösung für euch: Statt aufwändigen Zimtsternen und zeitintensiven Vanillegipferln könnt ihr auch einfach superleckere Mandel-Kokos-Kekse zaubern – ohne langes Kneten, Rühren oder Backen(!). Und noch viel besser: Das Rezept kommt komplett ohne Zucker aus!

Und auch wenn Kalorien an Heiligabend eigentlich ja garnicht zählen, kann man von diesen Keksen ruhig einen mehr essen. Haferflocken, ungesüßtes Kakopulver und Mandelmus lassen Puderzucker, Weizenmehl und Butter beim Nährwertvergleich im Regen stehen. 

Dabei zählen die easy Kekse mit nur 10 Minuten Zubereitungszeit zu den absoluten Blitzrezepten. Statt in den Backofen kommen sie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Denn statt sie zu Backen, Kühlen wir sie einfach runter.

So brennt garantiert nichts an und ihr könnt in der Zwischenzeit in Ruhe das Haus verlassen und noch die letzten Besorgungen erledigen. 

Zutaten

  • 40 g Kokosöl (gewogen im festen Zustand)
  • 25 Mandelmus
  • 25 g Cashewmus
  • 2 TL ungesüßtes Kakopulver
  • 3 EL Xylit  
  • 200 Gramm Haferflocken
  • 1 EL Kokosraspeln (optional)
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zimt
  • gehackte Pistazien zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Kokosöl, Mandel- und Cashewmus in einer Pfanne langsam erhitzen, bis alle Zutaten schön flüssig sind. Dann das Kakaopulver, Xylit, Salz und Zimt dazugeben und gut umrühren.
  2. Anschließend die Haferflocken und Kokosraspeln hinzugeben und so lange rühren, bis die Flocken gut benetzt sind.
  3. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Keksteig in eine Schüssel geben. Anschließend mit den Händen kleine Bällchen formen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und leicht plattdrücken. Zum Schluss die zuckerarmen Kekse mit gehackten Pistazien bestreuen und für mindestens 30 Minuten in den Kühschrank stellen.

Mein Tipp: Bevor ihr die Kekse verschnascht - kurz bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann schmecken sie perfekt cremig und super crunchy!

Fitmelonies zuckerfreie Weihnachtskekse

Top-Deals des Tages

Deconovo Verdunkelungsvorhang mit Kräuselband 140x175 und 140x245
VON AMAZON
22,94 €
Läuft ab in:
Deconovo Verdunkelungsvorhang mit Kräuselband 140x175 und 140x245
VON AMAZON
31,44 €
Läuft ab in:
Deconovo Verdunkelungsvorhang mit Kräuselband 140x175 und 140x245
VON AMAZON
21,79 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar