Von Lutefisk bis Buche de Noel

Weihnachten international: Traditionen und Spezialitäten

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Ob Gänsebraten, Rotkohl, Klöße, Fondue oder Würstchen mit Kartoffelsalat – das Weihnachtsessen in Deutschland hat eine lange Tradition. Doch nicht nur wir feiern Weihnachten. Fast in der ganzen Welt treffen sich Familien und Freunde zu diesem Anlass. Mal mit religiösem Hintergrund, aber häufig einfach nur, um ein schönes Fest zu feiern. EAT SMARTER stellt die landestypischen Weihnachtsspezialitäten vor.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Frau Funke, vielen Dank für Ihren Hinweis! Wir haben den Absatz über Norwegen aus dem Artikel genommen. Viele Grüße aus der EAT SMARTER-Redaktion!
 
Ich würde gerne mehr über andere Länder erfahren (und deren Essgewohnheiten an Weihnachten). Besonders interessant finde ich Südkorea. In Dänemark heißt mein Name sogar Weihnachten. Ich würde auch noch gerne etwas über Russland erfahren. Mich interessiert da besonders Väterchen Frost und seine Frau (Kann deren Namen nicht schreiben). Sehr schöner Artikel : )
 
Hochinteressante Berichte aus den Ländern! Ew wäre schön, wenn es noch weitre Berichte geben würde. Mich würden auch die fehlenden afrikanischen Länder interessieren. Vielleicht konnte der Artikel noch vervollkommnet werden. Alles Gute zum Fest und einen guten Rutsch dem gesamten EAT-SMARTER Team. Macht weiter so, es sind immer sehr gute Artikel
 
Das Weihnachtsessen in Norwegen ist nicht nur Lutefisk. Pinnekjøtt und Ribbe sind auch eine Tradition, und am Heiligen Abend essen viele Juletorsk, der selbst geangelt sein sollte. Pinnekjøtt sind getrocknete Lammrippen, die auf Birkenhölzchen gedämpft werden. Ribbe ist ein Rippenstück vom Schwein, das im Backofen gebraten wird. Dabei ist es wichtig, dass die Schwarte richtig kross ist.
 
Südkorea - einziges asiatisches Land mit Weihnachtsfeier? Schon mal was von den Philippinen gehört? Ca. 85 % Christen mit sehr viel Weihnachten.
Schreiben Sie einen Kommentar