PRODUKTTEST

Die Kale&Me Saftkur hat überzeugt

Von Lisa Meister
Aktualisiert am 09. Dez. 2021

Stellen Sie Ihren Körper auf Reset, verbessern Sie Ihre Selbstwahrnehmung und schöpfen Sie neue Energie. Die 3-Tage-Saftkur von Kale&Me ist dafür bestens geeignet. Davon konnten sich nun auch 50 EAT SMARTER-Produkttester ein Bild machen. Hier lesen Sie, wie die 3-Tage-Saftkur von Kale&Me bei ihnen angekommen ist.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Saftkuren sind eine jahrhundertealte Form des Fastens, die Ihnen dabei helfen können, Stress und schlechte Essgewohnheiten hinter sich zu lassen. Zudem bieten sie Ihrer Verdauung eine Pause und regen das natürliche Recyclingprogramm Ihrer Zellen, die Autophagie, an. 

Während der 3-Tage Saftkur von Kale&Me, die gemeinsam mit Expertinnen und Experten entwickelt wurde, ersetzen Sie feste Nahrung durch sechs kaltgepresste Obst- und Gemüsesäfte pro Tag, die Sie im Abstand von zwei Stunden trinken. Zusätzlich dürfen Sie Wasser, Tees und Gemüsebrühen genießen. Im Gegensatz zum traditionellen Heilfasten, bei dem Sie maximal 500 Kilokalorien aufnehmen, verzehren Sie bei der 3-Tage-Saftkur von Kale&Me 700 Kilokalorien. So sind Sie optimal mit wichtigen Nährstoffen versorgt und finden Ihre innere Balance.

Das sagen unsere Tester

Von der 3-Tage Saftkur konnten sich nun auch 50 EAT SMARTER-Leser ein Bild machen. 86 Prozent hat die Saftkur von Kale&Me gefallen. Nach den drei Tagen fühlten sie sich energiegeladener und waren motiviert, etwas in ihrem Leben zu verändern. Sei es, die Ernährung umzustellen, gelassener im Alltag zu sein oder sich sowie seinem Organismus häufiger eine Auszeit zu gönnen. Durch das Saftfasten haben die Tester gelernt, wie wichtig es ist, sich bewusst zu ernähren und auf den Körper zu hören. 

Obwohl viele nicht erwartet haben, in der Lage zu sein, drei Tage ohne feste Nahrung zu bewältigen, waren sie am Ende überrascht von ihrem eigenen Durchhaltevermögen, dem Erfolg und mächtig stolz auf sich selbst. Leicht aufkommender Appetit war nach dem Genuss eines Saftes verflogen. Die Säfte, die alle ohne Zusatzstoffe auskommen, wurden als schmackhaft bewertet. Vor allem die Variante Berry Amy mit Mandel und Dattel, die für den Abend vorgesehen ist, traf den Geschmack vieler Tester. 

„Das Trinken der Säfte finde ich sehr einfach. Durch die handliche Flaschengröße können sie auch gut mitgenommen werden. Sie schmecken mir alle gut, teilweise gewöhnungsbedürftig. Meine absoluten Favoriten waren Nummer 6 Berry Amy und Nr. 1. Leicht aufkommender Appetit (aber kein Hungergefühl) war nach dem Trinken der Säfte gleich wieder verschwunden. Die Zeitabstände von zwei Stunden waren für mich auch gut gewählt.“

„Die Säfte schmecken durchweg sehr gut. Es hat mit gut gefallen, dass es am Abend einen im Geschmack sanften Saft gibt. Ich hatte auch kein Hungergefühl zwischen den Säften.“

Auch die Betreuung und das hilfreiche Informationsmaterial, das die Tester von Kale&Me erhalten haben, war toll. Das Hamburger Unternehmen stand mit Rat und Tat jederzeit zur Seite. 

Möchten auch Sie eine Saftkur von Kale&Me ausprobieren? Dabei ist es ganz egal, ob Sie Ihrem Organismus einfach mal eine Pause gönnen oder Ihre Ernährung umstellen möchten: Die 3-Tage Saftkur von Kale&Me ist dafür der perfekte Einstieg. Weitere Informationen sowie tolle Rezepte für den perfekten Auftakt und die Zeit danach finden Sie unter: www.kaleandme.de

 
Ich habe schon des Öfteren über eine Saftkur nachgedacht, aber bisher den inneren Schweinehund nicht überwunden. Ich würde mich freuen von Ihnen "gezwungen" zu werden das mal auszuprobieren. Ich lese und höre nur sehr Gutes! Ich würde mich sehr freuen beim Test dabei sein zu dürfen!!
 
Ich beschäftige mich viel mit gesunder Ernährung, Diäten, Fasten und gesunden Lebensmitteln. Ich wäre der perfekte Tester :-)
 
Gesunde, frische Ernährung ist mir sehr wichtig und ich freue mich die Saftkur testen zu dürfen !
 
Habe vor 20 Jahren im Rahmen einer Reha eine normale Fastenkur gemacht. Das zu schluckende Salz war eklig, das Entschlacken noch ekliger aber das Resultat überraschend. Mir ging es nach der Kur körperlich wirklich besser und das für eine längere Zeit. Habe es nie wiederholt, da es so eklig war. Würde mich wirklich interessieren wie es ist, mit Säften zu fasten. Schmeckt bestimmt schon mal besser......
 
Ich habe Anfang des Jahres eine 70tägige Fastenkur gemacht. Solch einen tiefen Einschnitt möchte ich nicht so schnell wiederholen. Eine Saftfastenkur käme da gerade recht.
Schreiben Sie einen Kommentar