EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Sahne schlagen – so einfach geht's!

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 09. Mär. 2021
Photo: © Pixabay/ Katerina Holmes
Photo: © Pixabay/ Katerina Holmes

Was wäre ein Stück Kuchen ohne einen Klacks Sahne? Für viele darf sie einfach nicht fehlen. Und auch auf so manchem heißen Kakao ist Sahne nicht wegzudenken. Wie Sie richtig Sahne schlagen, lesen Sie hier.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Was Sie zum Sahne schlagen benötigen
  2. Schlagsahne selber machen
  3. Wie bleibt geschlagene Sahne steif?
  4. Sahne zu lange geschlagen – was tun?
  5. Selbstgemachter Spritzschutz
  6. Sahne schlagen: Leckere Rezeptideen
  7. Wissen zum Mitnehmen

Ganz gleich, ob Sie normale oder süße Sahne steif schlagen möchten, es gibt ein paar Tipps, die Sie beachten sollten, um das perfekte Ergebnis zu erzielen.

Was Sie zum Sahne schlagen benötigen

Um die perfekte Sahne aufzuschlagen, benötigen Sie lediglich gut gekühlte Sahne mit einem Fettanteil von mindestens 30 Prozent. In welchem Behälter Sie die Sahne schlagen, bleibt letztlich Ihnen überlassen. Am besten geeignet ist hierfür allerdings ein Rührbecher aus Kunststoff oder Metall. 

Des Weiteren benötigen Sie ein Handrührgerät. Alternativ können Sie Sahne auch per Hand schlagen, dies erfordert allerdings etwas Ausdauer und Sie brauchen dafür einen Schneebesen. Doch wie schlägt man Sahne am besten, ohne dass sie zu Butter oder gar nicht erst fest wird? Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Merke!
Wer Sahne schlagen möchte, benötigt hierfür nur gut gekühlte Sahne mit mindestens 30 Prozent Fettanteil, einen Rührbecher sowie ein Handrührgerät oder einen Schneebesen.

Schlagsahne selber machen

Befolgen Sie einfach diese drei Schritte, dann gelingt das Sahne steif schlagen im Handumdrehen:

  1. Nehmen Sie die Sahne erst kurz vor dem Sahne schlagen aus dem Kühlschrank. Geben Sie die Sahne in den Rührbecher. Nun kommt das Handrührgerät samt Schneebesenaufsatz zum Einsatz: Schlagen Sie die Sahne zunächst auf niedriger Stufe. Wer möchte, kann für eine süße Note auch noch ein Vanillezucker hinzugeben.
  2. Erhöhen Sie langsam die Geschwindigkeit des Handrührgeräts und schlagen Sie die Sahne so lange steif, bis am Rand des Rührbechers leichte Wellen zu sehen sind und die Schlagsahne fester wird. Dies dauert etwa 2–3 Minuten. Kippen Sie den Rührbehälter leicht zur Seite, um zu testen, ob die Schlagsahne fest ist.

Anschließend können Sie die Sahne entweder direkt weiterverarbeiten, zu Kuchen und Co. servieren oder aber gut abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Wie bleibt geschlagene Sahne steif?

Sahne mit einem höheren Fettgehalt lässt sich einfacher steif schlagen und hat einen intensiveren Geschmack, da Fett ein Geschmacksträger ist. Für ein noch besseres Ergebnis sollten nicht nur die Schlagsahne, sondern auch der Rührbehälter sowie die Quirle kühl sein. 

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann während des Aufschlagens zusätzlich noch ein Päckchen Sahnesteif in die Sahne einrieseln lassen. Dies hält die Sahne nicht nur zusätzlich steif, sondern verhindert auch, dass sich beim Stehen der Schlagsahne Flüssigkeit absetzt.

Sahne zu lange geschlagen – was tun?

Wenn Sie Sahne zu lange schlagen, kann es vorkommen, dass sie in sich zusammenfällt oder sich Butter und Molke voneinander trennen. Die Sahne eignet sich dann leider nicht mehr für Schlagsahne, allerdings können Sie Butter daraus machen, wenn Sie die Sahne weiter schlagen.

Selbstgemachter Spritzschutz

Beim Schlagsahne machen kann es zu reichlich Spritzern kommen, aber mit einem einfachen Trick können Sie das verhindern. Schlagen Sie die Sahne zuerst nur leicht an. Nehmen Sie anschließend die Quirle des Handmixers ab und stecken Sie die Enden durch ein Stück Küchenpapier.

Nun können Sie die Schneebesen wieder aufstecken und das Papier so zurechtlegen, dass die Schüssel, in der Sie die Sahne schlagen, davon bedeckt wird. Jetzt können Sie die Sahne halbsteif schlagen oder auch gänzlich steif – ganz ohne Spritzer. Alternativ können Sie online aber auch einen Spritzschutz kaufen.

Zur Veranschaulichung des selbstgemachten Spritzschutzes können Sie sich auch folgendes Video ansehen:

Merke!
Mithilfe eines Küchenpapiers, durch welches Sie die Quirle des Handrührgeräts stecken, können Sie verhindern, dass es zu unnötigen Spritzern in Ihrer Küche kommt.

Sahne schlagen: Leckere Rezeptideen

Sie haben nun Lust bekommen und wollen Rezepte mit Schlagsahne ausprobieren? Dann haben wir einige Rezeptideen für Sie. Wie wäre es zum Beispiel mit Schokokuchen mit Vanillecreme, Low-Carb-Milchschnitten oder Erdbeertorte mit Limettenguss? Lassen Sie es sich schmecken.

Wissen zum Mitnehmen

Sahne schlagen ist ganz einfach, Sie benötigen nur das passende Equipment und kühle Sahne. Doch damit das Sahne steif schlagen auch problemlos gelingt, sollten Sie die Sahne zunächst nur auf niedriger Stufe anschlagen, bevor Sie die Geschwindigkeit erhöhen. Die steife Sahne erkennen Sie an den Wellen, die sich am Rand des Rührbehälters bilden. Anschließend können Sie die Schlagsahne weiterverarbeiten, direkt servieren oder abgedeckt im Kühlschrank lagern.

Achten Sie allerdings auch darauf, dass Sie die Sahne nicht zu lange schlagen, da sie ansonsten zu Butter werden kann. Um Spritzer beim Sahne schlagen zu vermeiden, können Sie einen Spritzschutz verwenden, der sich aus einem Küchenpapier ganz leicht selber machen lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar