Schlagsahne

Von Katrin Koelle
Aktualisiert am 22. Jun. 2020

Aber bitte mit Sahne? Warum nicht - in kleinen Mengen darf man sich den Klacks Schlagsahne ab und zu ruhig mal gönnen! Klar, sie belastet das Kalorienkonto, aber immerhin: ein paar gesunde Sachen enthält sie auch!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Interaktive Infografik zu Schlagsahne
  2. Das sollten Sie über Schlagsahne wissen
    1. Herkunft
    2. Saison
    3. Geschmack
  3. Unsere liebsten Rezepte mit Schlagsahne
  4. Wie gesund ist eigentlich Schlagsahne?
  5. Einkaufs- und Küchentipps für Schlagsahne
    1. Einkauf
    2. Lagerung
    3. Vorbereitung
  6. Zubereitungstipps für Schlagsahne
  7. Wissen zum Mitnehmen

Interaktive Infografik zu Schlagsahne

Sie möchten mehr über die einzelnen Punkte der folgenden Infografik erfahren? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Plus- oder Minuspunkt.

 

Schlagsahne...

  • ...tut Augen und Haut gut: Mit 275 Mikrogramm Vitamin A stecken liefern 100 Gramm Schlagsahne gut ein Drittel des durchschnittlichen Tagesbedarfs. Das ist günstig für die Sehkraft und für gesunde Haut sowie Schleimhäute.Mit 275 Mikrogramm Vitamin A stecken liefern 100 Gramm Schlagsahne gut ein Drittel des durchschnittlichen Tagesbedarfs. Das ist günstig für die Sehkraft und für gesunde Haut sowie Schleimhäute.
  • ...bietet Proteine: Die meisten anderen Milchprodukte haben zwar deutlich mehr zu bieten, aber die 2,4 Gramm Eiweiß aus Schlagsahne tragen natürlich trotzdem zur Versorgung mit Proteinen bei.
  • ...festigt die Knochen: 75 Milligramm Calcium und 59 Milligramm Phosphor in 100 Gramm Schlagsahne – der perfekte Mineralstoff-Mix für starke Knochen und gesunde Zähne!
  • ...gibt es auch "light": Zum Kochen beziehungsweise zum Verfeinern von Suppen und Soßen bietet sich sogenannte Kochsahne an: sie hat etwa 15 Prozent Fett und spart entsprechend Kalorien. Nachteil: Steif schlagen lässt sie sich nicht, zu Kuchen und Co. muss es also herkömmliche Schlagsahne sein.
  • ...enthält Laktose: Mit etwa 3,5 Gramm Laktose (Milchzucker) gehört Schlagsahne zu den Lebensmitteln mit mittlerem Gehalt. Für alle, die Laktose schlecht vertragen, kann es dennoch zu viel sein. Als Alternative gibt es aber Schlagsahne ohne Laktose, die ansonsten die gleichen Inhaltsstoffe hat.
  • ...enthält Cholesterine: Zwar sind sich Experten nicht ganz einig, ob die Aufnahme von Cholesterin durch Lebensmittel für Gesunde problematisch ist. Fakt ist allerdings: Wer schon einen erhöhten Blutfett-Spiegel hat oder wegen Herz- bzw. Gefäßkrankheiten in Behandlung ist, sollte bei Schlagsahne nur sparsam zugreifen, denn sie enthält immerhin 110 Milligramm Cholesterin pro 100 Gramm.
  • ...belastet das Kalorienkonto: Schlagsahne schlägt mit mindestens 30 Gramm Fett pro 100 Gramm zu Buche, sogenannte Schlagsahne extra oder Konditorsahne bringt es sogar auf 36-38 Gramm! Wer auf sein Gewicht achtet, gönnt sich darum Schlagsahne besser nur ab und zu mal in kleinen Mengen. Da Konditorsahne meistens auf dem Kuchen oder in Desserts landet, sollte man tatsächlich lieber nicht zu viel davon essen, wenn man abnehmen will. Gibt man die fette Sahne dagegen in eine Gemüsepfanne, ist das kein Problem.

Das sollten Sie über Schlagsahne wissen

Wir verraten Ihnen bestimmt kein Geheimnis, wenn wir ganz offen sagen: Ja, Schlagsahne hat es in sich. Wissen wir doch alle, und trotzdem muss sie ab und zu einfach sein. Wer kann schon widerstehen, wenn die schaumig-luftige schneeweiße Masse vor einem steht, die auf der Zunge zergeht wie ein zartes Wölkchen? Allerdings behält man trotz allem besser im Hinterkopf, dass die verführerischen Eigenschaften von Schlagsahne letzten Endes alle darauf beruhen, dass sie ziemlich viel Fett enthält. Es sorgt für den typischen Geschmack und auch dafür, dass sich aus der Sahne durch Aufschlagen ein sowohl luftiger als auch stabiler Schaum bildet.

Der Fettgehalt liegt immer bei mindestens 30 Prozent, in manchen Fällen auch darüber. Das ist etwa acht Mal soviel wie bei Vollmilch, von der man die Schlagsahne beziehungsweise das nach oben steigende Milchfett, das auch Rahm genannt wird, abschöpft. Theoretisch genügt das Abschöpfen, um schlagfähige Sahne zu erhalten. In der Praxis behandelt man sie aber vor dem Abfüllen und Verkaufen mit Wärme, um sie keimfrei und haltbar zu machen. Das Prinzip ist uralt, neu ist nur die inzwischen hoch entwickelte Technik in modernen Molkereien. Trotzdem kann man sagen, dass Schlagsahne eindeutig zu den weitgehend unbehandelten Naturprodukten gehört, was durchaus für sie spricht.

Für ganz Figurbewusste gibt es übrigens auch halbfette Schlagsahne mit nur etwa 15 Prozent Fett. Sie dürfte allerdings strenggenommen nur Sahne heißen, denn steif schlagen lässt sie sich nicht.

Herkunft

Schlagsahne gibt es seit Jahrhunderten überall, wo man Kühe hält und Milch produziert.

Saison

Für Schlagsahne gibt es keine spezielle Jahreszeit.

Geschmack

Schlagsahne ist cremig und schmeckt nach Milch, dabei aber deutlich milder und gleichzeitig voller. Mit einem Wort: Schlagsahne schmeckt sahnig.

Unsere liebsten Rezepte mit Schlagsahne

Hier gelangen Sie zu allen Schlagsahne-Rezepten.

Wie gesund ist eigentlich Schlagsahne?

Die einen verteufeln sie, die anderen halten sie für völlig harmlos. Wie so oft liegt auch bei Schlagsahne die Wahrheit in der Mitte: Tatsächlich ist der hohe Fett- und Kaloriengehalt vor allem dann nicht ganz ohne, wenn man abnehmen möchte oder sogar auf ärztlichen Rat hin abnehmen muss. Auch wer Probleme mit Herz und Kreislauf hat, sollte Schlagsahne in Maßen genießen.

Andererseits kann Schlagsahne auch Pluspunkte für sich verbuchen. Zum Beispiel ist sie relativ reich an Proteinen und Calcium, aber auch an Vitamin A und Vitamin D. Schlagsahne kann also einen kleinen Beitrag für starke Knochen, gesunde Haut und ein besseres Sehvermögen leisten.

Das Fazit lautet also: Wer kein Übergewicht und kein Veto vom Arzt hat, kann sich den Klacks Schlagsahne zum Kuchen oder auf dem Kakao ruhig hin und wieder leisten. Er ist nicht ausgesprochen gesund, aber auch nicht ungesund. Vor allem dann nicht, wenn man ansonsten auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Fisch und Pflanzenölen achtet.

Nährwerte von Schlagsahne pro 100 Gramm  
Kalorien 303
Eiweiß 2,36 g
Fett 31,7 g
Kohlenhydrate 3,2 g
Ballaststoffe 0 g

Einkaufs- und Küchentipps für Schlagsahne

Einkauf

Wer Wert auf Nachhaltigkeit und artgerechte Tierhaltung legt, kauft Schlagsahne am besten von Bio-Herstellern. Eine Preisfrage ist die Qualität bei Schlagsahne übrigens nicht: Ob vom Discounter oder von einer Nobelmarke, der Inhalt des Bechers ist bei frischer und auch bei haltbarer Schlagsahne immer der gleiche.

Lagerung

Wie alle frischen Milchprodukte mag es auch Schlagsahne kühl und gehört daher in den Kühlschrank. Sogenannte H-Schlagsahne (haltbar) braucht dagegen erst nach dem Öffnen der Packung Kühlung und kann vorher bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Vorbereitung

Schlagsahne sollte zum Steifschlagen sehr gut durchgekühlt werden, sie lässt sich dann leichter und schneller zu einem stabilen cremigen Schaum verarbeiten. Im Sommer stellt man am besten auch das Gefäß und die Schneebesen des Handrührgeräts frühzeitig kalt.

Zubereitungstipps für Schlagsahne

Mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine ist das Steifschlagen von Schlagsahne ein Kinderspiel. Nur einen Tipp sollten Sie dabei beherzigen: Ob Zucker, Puderzucker oder Vanillezucker - geben Sie ihn beim Schlagen nach und nach dazu statt auf einmal. So lässt er sich besser in der Masse auflösen und macht die Struktur der Schlagsahne noch stabiler.

Die Liste der Köstlichkeiten mit oder aus geschlagener Schlagsahne ist lang: Sie passt nicht nur zu Kuchen oder Obstsalaten, sondern ist auch ein nicht wegzudenkender Bestandteil von Cremes, Torten, Mousses und feinem Eis.

Flüssige Schlagsahne ist perfekt, um Soßen und Suppen abzurunden und zu verfeinern. Zum Kochen können Sie auch halbfette Schlagsahne nehmen. Sie gibt zwar nicht ganz denselben Glanz und Geschmack, kommt ihm aber ziemlich nahe.

Wissen zum Mitnehmen

Schlagsahne ist besser als ihr Ruf. Zwar enthält sie reichlich Kalorien, aber sie liefert aber auch gesunde Stoffe wie Calcium sowie Vitamin A und D. Wer Schlagsahne in Maßen genießt, kann das darum ohne Reue tun – außer, es steht gerade eine kalorienreduzierte Diät an oder der Arzt hat etwas dagegen einzuwenden.

 
Die Informationen zu Schlagsahne sind teilweise überholt. Gesättigte Fettsäuren haben keine negativen Auswirkungen auf Herz- Kreislaufsysstem. Im Gegenteil werden diese Fettsäuren von den Zellen als Energielieferant direkt in die Zelle gelassen, sie brauchen keinen Transporter wie Zucker (Insulin) oder Triglizeride (Lipoproteine). Und Nahrungscholesterine, auch Eier, haben keinen Einfluss auf den Blut-Cholesterinspiegel.
Schreiben Sie einen Kommentar