Zero Waste Guide für die Küche

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 08. Mai. 2019

Man kennt es – gerade eingekauft und zu Hause landet direkt recht viel im Müll. Ständig ist er voll und das vor allem in der Küche. Dies liegt nicht selten an dem Verpackungsmaterial der Lebensmittel, Lebensmittelresten oder diversen Einweg-Verpackungen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Langlebige Utensilien für die Küche
    1. Wiederverwendbare Glasbehälter
    2. Topf- und Rundbürsten für den Abwasch
    3. Wasserkessel aus Edelstahl
    4. Nachhaltige Kaffeekanne für Kaffeeliebhaber
    5. Plastik- und müllfrei backen
    6. Alufolie einfach ersetzen!
  2. Plastikarm einkaufen
    1. Obst- und Gemüsenetze
  3. Essen und Trinken für unterwegs
    1. Lunchboxen für unterwegs
    2. Edelstahlstrohhalme

Obwohl in vielen Haushalten der Müll getrennt wird, landet der Großteil letztlich doch in der Müllverbrennungsanlage. Aber wie kann man vielleicht schon direkt beim Einkaufen und vor allem in der Küche den Müll verringern? EAT SMARTER hat diverse Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihre Küche zur Zero Waste Küche umwandeln.

Langlebige Utensilien für die Küche

Es gibt diverse Küchenutensilien, die man günstig erwerben kann. Häufig sind diese dann aber aus Plastik, halten häufig nicht sehr lange und können durch den Gebrauch außerdem gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe an die Lebensmittel abgeben. Deshalb lohnt es sich, bei der Neuanschaffung etwas Geld zu investieren und auf langlebige Materialien zu setzen. 

1. Wiederverwendbare Glasbehälter

Nudeln, Mehl und Co. können in schönen wiederverwendbaren Glasbehältern aufbewahrt werden. Das ist nicht nur dekorativ, sondern man weiß auch direkt, wie viel noch vorhanden ist. Natürlich eignen sich hierfür aber hervorragend Einweg-Gläser, die so einen neuen Platz in der Küche finden und wiederverwendet werden können.

2. Topf- und Rundbürsten für den Abwasch

Aber auch beim Abwasch oder dem Reinigen von Obst und Gemüse kann auf Qualität gesetzt werden, wenn es um die geeignete Bürste geht. Für das Reinigen von Töpfen eignet sich eine Topfbürste mit Holzgriff und Naturborsten, für das Säubern von Lebensmitteln empfiehlt EAT SMARTER eine Rundbürste aus Kokosborsten, da diese besonders schonend bei der Verwendung mit Obst und Gemüse ist.

3. Wasserkessel aus Edelstahl

Auch den Wasserkocher können Sie bei Bedarf durch einen Handbrüh-Wasserkessel aus Edelstahl austauschen!

4. Nachhaltige Kaffeekanne für Kaffeeliebhaber

Wer gerne Kaffee trinkt, für den wäre die Investition in eine Kaffeekanne mit Dauerfilter aus Edelstahl eine sinnvolle Überlegung. Hierdurch können Sie ab sofort auf den Kauf von Papierfiltern verzichten und wertvolle Ressourcen werden gespart.

5. Plastik- und müllfrei backen

Dauerbackmatten ersparen das Nachkaufen von Backpapier – sie haben eine Anti-Haft-Beschichtung, womit sie Öl beim Backen sparen können, sind wiederverwendbar und leicht zu reinigen. 

6. Alufolie einfach ersetzen!

Mit praktischen Wachspapiertüchern lässt sich Alu- und Klarsichtfolie spielend leicht ersetzen. Die Wachspapiere sind voll biologisch abbaubar und kompostierbar und reduzieren dadurch Ihre CO2-Bilanz. Sie sind leicht zu reinigen und daher wiederverwendbar.

Plastikarm einkaufen

Klingt leichter als getan, oder? Aber auch ohne Unverpackt-Läden ist es im Supermarkt oder Bioladen möglich, Lebensmittel mit gar keinen oder nur wenig plastikhaltigen Umverpackungen zu kaufen. Gerade auf dem Wochenmarkt gibt es frische Lebensmittel ganz ohne Verpackungen.

7. Obst- und Gemüsenetze

Leider ist der Griff der Standbetreiber zur Plastiktüte nicht weit – bitten Sie um eine Tüte aus Papier oder bringen Sie einfach direkt selbst eine Verpackung für die Lebensmittel mit, wie diese wiederverwendbaren Obst- und Gemüsenetze aus Bio-Baumwolle mit praktischem Kordelzug. Damit ersetzen Sie im Handumdrehen die Plastiktüte, und das nicht nur auf dem Wochenmarkt.

Und auch in Supermärkten gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Lebensmitteln in umweltfreundlichen Verpackungen, und wenn Ihr favorisierter Supermarkt trotzdem nichts dergleichen im Angebot haben sollte, gibt es auch diverse nachhaltige Online-Shops, in denen Sie plastikfreie Lebensmittel bestellen können.

Essen und Trinken für unterwegs

8. Lunchboxen für unterwegs

Wer häufiger unterwegs ist, kann sich sein vorbereitetes Essen ganz einfach in einer Edelstahl Lunchbox mitnehmen. Das Material lässt sich leicht reinigen und ist auch spülmaschinengeeignet.

9. Edelstahlstrohhalme

Wer gerne mal das ein oder andere Getränk unterwegs zu sich nimmt, kann sich bewusst gegen Plastikstrohhalme entscheiden und selbst seine wiederverwendbaren Edelstahlstrohhalme mitbringen.

Sie brauchen noch Inspiration, was Sie heute kochen könnten? Hier gibt es jede Menge leckere Rezepte!

Schreiben Sie einen Kommentar