0
Experte Benjamin Foks
Wissenschaftlich geprüft

Tipps gegen Heißhunger: Das hilft gegen Fress-Attacken

Von EAT SMARTER

Kennen Sie das auch? Das starke Verlangen nach süßen Naschereien, von denen man einfach nicht genug bekommen kann? EAT SMARTER verrät Ihnen Tipps gegen Heißhunger – ob altbewährt oder völlig ungewöhnlich.

Tipps gegen Heißhunger
0
Drucken

Tipps gegen Heißhunger: Was hilft wirklich?

Heißhunger überkommt uns immer dann, wenn unser Körper hungrig auf einen ganz bestimmten Nährstoff ist: Zucker!

Tipps gegen Heißhunger auf Süßes gibt es wie Sand am Meer. Aus diesem Grund hat EAT SMARTER angefangen auszusieben und zeigt Ihnen im Folgenden drei effektive Tipps gegen Heißhunger – so verhindern Sie größere Kaloriensünden.

1. Altbewährt – regelmäßig das richtige Essen

Wenn Sie unregelmäßig essen und sogar das eigene Hungergefühl ignorieren, sind Sie schnell antriebslos. Ihnen fehlt Nahrung – ganz klar: Sie sind unterzuckert! Ihr Körper schreit nach Energie, und die will er am liebsten in seiner einfachsten Form: Glucose oder mit anderen Worten: Zucker!

Der Grundstein für den nächsten Heißhunger ist gelegt. Denn "bei der Aufnahme von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln", so erklärt Ernährungsberater Benjamin Foks, "produziert der Körper eine große Menge Insulin um den verdauten Zucker aus dem Blut in die Zellen zu transportieren." Ist die Glucose in unseren Zellen, bleibt überschüssiges Insulin im Blut und es entsteht das Gefühl, noch mehr Energie aufnehmen zu müssen.

Diesen Kreislauf können Sie verhindern, indem Sie regelmäßig und vollwertig essen. Am besten sind Mahlzeiten, die langkettige Kohlenhydrate, zum Beispiel in Form von Vollkornpordukten, enthalten. Diese werden im Körper langsamer verdaut und der Insulinspiegel schießt nicht unkontrolliert in die Höhe.

Um regelmäßig zu essen hilft, auch oft ein Wochenplan.

Merke!

Um Heißhunger zu vermeiden, sollten Sie immer regelmäßig und vollwertig essen. Vermeiden Sie zuckerhaltigen Lebensmittel, denn diese treiben Ihren Insulinspiegel schnell in die Höhe.

2. Dopamin: Machen Sie sich das Glück zu Nutze

Wenn Sie regelmäßig von Heißhungerattacken geplagt werden und das Verlangen nach süßen Leckereien haben, ist dies keineswegs bloßer Hunger, der Sie zu Süßigkeiten greifen lässt. Ihr Kopf ist süchtig nach Glück – genauer: nach dem Glückshormon Dopamin, das unter anderem nach dem Verzehr von Zucker im Gehirn ausgeschüttet wird.

Ihr Gehirn hat sich durch den regelmäßigen Verzehr von zuckrigen Lebensmitteln an eine gewisse Dopaminmenge gewöhnt und verlangt rigoros nach seiner täglichen Dosis! Schnell geben Sie nach, denn zu Dingen, die Sie glücklich machen, können Sie einfach schwer Nein sagen.

Ein guter Tipp gegen Heißhunger ist anderweitig Dopamin freizusetzen. Tun Sie alles, was Sie – außer Essen – glücklich macht.

Wenn Sie gerne walken oder joggen gehen, laufen Sie auf jeden Fall los. Bewegung setzt zusätzlich Endorphine frei, die die Ausschüttung von Dopamin verstärken.

Merke!

Unser Körper ist süchtig nach dem Glückshormon Dopamin, das nach dem Verzehr von zuckrigen Nahrungsmitteln ausgeschüttet wird. Statt zu Süßigkeiten zu greifen, lenken Sie sich lieber mit anderen Aktivitäten ab, die Ihnen Freude bereiten.

3. Egal wie absurd: Ablenkung gegen Heißhunger

Was außerdem gegen Heißhunger hilft? Alles, was Sie auf andere Gedanken und weg von unnötigen Kalorienbomben bringt. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt:

  • Legen Sie sich eine Liste mit Gründen an, die dafür sprechen, eisern gegenüber Heißhungerattacken zu bleiben.
  • Schauen Sie sich Urlaubsfotos im Bikini an. Meist ist ein schönes Foto Motivation genug auf unnötige Kalorien zu verzichten.
  • Trinken Sie ein großes Glas Wasser: Oft sind Sie auch einfach nur durstig. Ansonsten hilft die Magenfüllung gegen Heißhunger.
  • Rufen Sie einen Freund an und quatschen Sie drauf los.
  • Putzen Sie sich die Zähne. Danach sollten Sie keinen Heißhunger mehr verspüren.

Diese Tipps gegen Heißhunger sollten Ihnen dabei helfen ihr Verlangen nach ungesunden, meist zuckrigen Kalorienfallen zu lindern.

Ein zusätzlicher Tipp ist es, keinesfalls Mahlzeiten auszulassen und niemals ein konkretes Hungergefühl zu ignorieren. Ansonsten lässt die nächste Heißhungerattacke nicht lange auf sich warten und hinterher bereuen Sie es – vor allem auf der Waage!

Merke!

Sie vermeiden Heißhunger, indem Sie sich versuchen mit anderen Dingen abzulenken. Ignorieren Sie aber niemals richtigen Hunger. Dies fördert zusätzlich unkontrollierte Heißhungerattacken.

Wissen zum Mitnehmen

Jeder kennt es: das Verlangen nach süßen Leckereien, obwohl man eigentlich gar nicht hungrig ist. Doch was hilft gegen Heißhunger?

Um Heißhungerattacken vorzubeugen, sind regelmäßige und vollwertige Mahlzeiten das A und O! Wählen Sie Vollkornprodukte, die langsam verdaut werden und den Insulinspiegel nur langsam erhöhen. Nach einem zu schnellen Anstieg des Insulinspiegels bleibt nach dem Abtransport der Glucose vermehrt Restinsulin im Blut zurück, das uns zu Heißhungerattacken verleitet.

Ein weiterer Grund für Heißhunger auf zuckerhaltige Leckereien ist ihr Einfluss auf das Glückshormon Dopamin. Nach dem Verzehr von Zucker wird im Gehirn vermehrt Dopamin ausgeschüttet. Ein Tipp gegen Heißhunger ist es, die Dopaminausschüttung durch andere Aktivitäten zu erreichen. Machen Sie all das, was Sie glücklich macht.

Ein Tipp zum Schluss: Lenken Sie sich ab! Versuchen Sie nicht mehr an ihren Heißhunger zu denken. Putzen Sie sich die Zähne, schauen Sie sich Fotos in Bademode an oder trinken Sie ein Glas Wasser.

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten

Top-Deals des Tages

Sage Appliances SJE95S Entsafter
VON AMAZON
Preis: 179,99 €
150,44 €
Läuft ab in:
Handheld Staubsauger Akkusauger Akkustaubsauger Handstaubsauger FORTUNE DRAGON Auto-Staubsauger Kabelloser Handstaubsauger
VON AMAZON
17,90 €
Läuft ab in:
Twinzee 5-in-1 Kompakter Mandoline Gemüsehobel Ideal Zum Hobeln von Obst und Gemüse – Gemüse-Schneider - Scheiben, Reiben, Einfach
VON AMAZON
15,27 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar