0
Drucken
0
Clean Eating Blog von Adaeze Wolf
27. Februar 2017

Grüne Smoothies: Power fürs Immunsystem

Haben Sie sich schon mal gefragt, ob Sie auf die täglich empfohlenen 5-6 Portionen Obst und Gemüse kommen? Ich gebe zu, an manchen Tagen kann das zur Herausforderung werden. Muss es aber nicht: Grüne Smoothies sind eine einfache Möglichkeit dem Körper etwas Gutes zu tun und ihn gleichzeitig mit ausreichenden Vitaminen zu versorgen.

Grüner Smoothie

Vor allem dann, wenn Sie sich nach ein wenig Entlastung sehnen, um den Ballast des Winters loszuwerden, oder Ihre Ernährungsgewohnheiten umstellen möchten, sind Sie mit Grünen Smoothies bestens aufgestellt. Durch den regelmäßigen Verzehr können Sie den pflanzlichen Anteil in Ihrer täglichen Ernährung denkbar einfach erhöhen und Ihrem Körper auf diese Weise mit der geballten Kraft an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien versorgen.

Zudem sind Grüne Smoothies lecker, äußerst bekömmlich, belasten nicht und im Nu zubereitet. Damit sind sie für mich gleichzeitig der perfekte Start in den Tag, vor allem dann, wenn es morgens schnell gehen muss.

10 Gründe die für Grüne Smoothies sprechen: Grüne Smoothies ...

  1. schmecken lecker.
  2. sind nahrhaft und bekömmlich.
  3. halten die Verdauung in Schwung.
  4. stärken das Immunsystem und die Abwehrkräfte auf natürliche Weise.
  5. bringen deinen Stoffwechsel in Schwung.
  6. enthalten alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien in natürlicher Form.
  7. erhöhen den Rohkostanteil bei deiner täglichen Ernährung auf einfache Weise.
  8. steigern die Leistungsfähigkeit.
  9. wirken sättigend.
  10. vermindern Heißhungerattacken.

Was Sie noch wissen sollten

Entscheiden sich bei der Zubereitung wann immer möglich, für saisonale und heimische Obst- und Gemüsesorten. Durch die kürzeren Laufwege bis zur Verarbeitung bleiben wertvolle Vitamine und Mineralstoffe nicht auf der Strecke. Aufgrund des eingeschränkten Angebots an heimischen Obstsorten im Winter empfehle ich auch exotische Früchte wie Ananas, Mango oder Bananen für die Zubereitung zu verwenden.

Die Zubereitung

Die Zubereitung erfolgt im Idealfall im Hochleistungsmixer. Erst durch die Aufspaltung der Zellstruktur des Blattgrüns können bestimmte Nährstoffe (wie Chlorophyll, Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe) für unseren Organismus optimal verfügbar gemacht werden.

Hierfür sind eine bestimmte Umdrehungszahl und ein bestimmtes Schneidwerkzeug nötig, das nur ein Hochleistungsmixer garantiert. Außerdem werden Grüne Smoothies durch die Zubereitung im Hochleistungsmixer besonders cremig und bekömmlich. Ich benutze den Vitamix und bin damit sehr zufrieden.

Das Mixverhältnis von Blattgrün zu Obst

Das Mixverhältnis für Grüne Smoothies sollte zu Beginn bei 50:50 liegen. Sprich 50 Prozent Blattgemüse zu 50 Prozent Obst. Der herbe Geschmack des Blattgrüns kann jedoch am Anfang noch etwas befremdlich sein. Deshalb empfehle ich Anfängern, das Mixverhältnis Richtung Obst leicht zu verschieben. Zum Beispiel 60 Prozent Obst zu 40 Prozent Blattgrün. In der Regel gewöhnen Sie sich schnell an den neuen Geschmack und können das Mixverhältnis schnell anpassen.

Grüner Smoothie

Welche Gemüsesorten eignen sich besonders für Grüne Smoothies?

Salat, wie Feldsalat, Postelein, Rucola, Endiviensalat. Diese Sorten sind im Gegensatz zu anderen Salatsorten mit besonders vielen Nährstoffen gespickt.

Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl, Mangold. Vor allem für Einsteiger sind diese Gemüsesorten empfehlenswert, da sie sehr mild im Geschmack sind.

Blattgrün von Gemüse wie Karotten, Rote Bete, Kohlrabi. Verwenden Sie für die Zubereitung eines Grünen Smoothies ausschließlich das Blattgrün und nicht die Knolle. Was viele nicht wissen, im Blattgrün steckt die geballte Kraft an Vitaminen und Nährstoffen. Die Knollen (z. B. Rote Bete) sind zudem sehr stärkehaltig und sollten nicht roh im Smoothie verarbeitet werden, da dies häufig zu Verdauungsbeschwerden führt.

Kräuter und Wildkräuter wie Löwenzahn, Brennnessel. Fast alle Kräuter und Wildkräutersorten eigenen sich für die Zubereitung eines Grünen Smoothies. Experimentieren Sie hier mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen oder nutzen Sie die unterschiedlichen Heilwirkungen der Kräuter für ihren Smoothie.

Welche Obstsorten sind besonders empfehlenswert?

Sie können jede beliebige Obstsorte für die Zubereitung ihres Smoothies verwenden. Erlaubt ist, was schmeckt. Grundsätzlich rate ich beim Kauf zu saisonalen Obstsorten. Da das Angebot an Obst bei uns im Winter sehr eigeschränkt ist und wenig Abwechslung bietet, verwende ich während dieser Zeit auch sehr gerne exotische Früchte wie Ananas, Mango oder Passionsfrucht.

Beim Kauf von Obst sollten Sie auf einen gewissen Reifegrad der Frucht achten, denn hierüber regulieren Sie die Süße ihres Grünen Smoothies. Zucker- oder Sirup hat hingegen im Grünen Smoothie nichts zu suchen. Falls der Smoothie mal etwas zu herb ausfallen sollte, empfiehlt können Sie mit reifen Obstsorten wie Bananen, Aprikosen oder Datteln nachsüßen.

Es gibt Obstsorten durch die ein wird ein Grüner Smoothie besonders cremig wird. Dazu zählen Avocados, Bananen, Mangos oder auch Pfirsiche.

Zusätzliche Add On's

Durch Gewürze wie Zimt, Vanille, Ingwer oder Superfoods wie Acai-, Matcha-, Maca-Pulver können Sie ihren Smoothie zusätzlich aufpeppen und den Stoffwechsel ankurbeln. Anstatt Wasser können Sie ihren Smoothie zur Abwechslung auch mal mit Kokoswasser zubereiten.

Das gehört nicht in den einen Grünen Smoothie

Wird der Verzehr von Grünen Smoothies nicht vertragen, liegt das oftmals an der Auswahl der Zutaten. Es gibt Kombinationen, die für unseren Organismus weniger gut verdaulich und bekömmlich sind. Von diesen würde ich bei der Zubereitung eines Grünen Smoothies abraten:

  • Wurzelgemüse wie Karotten, Rote Bete
  • Milch bzw. Pflanzenmilch
  • Gekaufte Säfte wie Frucht- oder Gemüsesaft
  • Nüsse, Samen und Öle (können in Einzelfällen ebenfalls Unverträglichkeiten hervorrufen)
  • Zucker und Süßmittel

Verzehrempfehlung

Trinken Sie ihren Grünen Smoothie bewusst und sehen Sie diesen als kleine Mahlzeit. Ein Grüner Smoothie sollte nicht anstelle von Wasser oder Tee getrunken werden, denn dazu ist er zu kalorisch. Meine Empfehlung: Trinken Sie ihren Grünen Smoothie gleich morgens zum Frühstück. Damit gehen Sie gestärkt in den Tag und sind gleichzeitig mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt.

Und wenn Sie mal Lust auf ein wenig Abwechslung bei ihren Grünen Smoothies haben? Dann empfehle ich die Zubereitung einer Grünen Smoothie Bowl. Diese können Sie anschließend beliebig mit weiteren Toppings wie Beeren, Nüssen und Samen bestreuen und zum Frühstück genießen.

Dieses und weitere Grüne Smoothie-Rezepte finden Sie auch auf meinem Blog Naturally Good:

Zum Rezept ►

Herzlich,

Ihre Adaeze


Empfehlungen für Hochleistungsmixer

Sieger Preis/Lesitung mit Touch Bedienfeld

Mit Kochfunktion
Image of Philips HR2199/00 Hochleistungsmixer mit 32.000 U/min für feine Smoothies
VON AMAZON
UVP: 249,99 €
Preis: 159,90 €

Entdecken Sie unsere Rezepte!

Top-Deals des Tages

Uhrenbox Amzdeal Uhrenkoffer erstklassige Krokodilmuster Uhrenkasten für 8 Uhren,Schwarz
VON AMAZON
11,37 €
Läuft ab in:
Colore Kunst-Malpinsel mit Pinseltasche aus Nylon – Komplettset mit 36 Professionellen Malpinseln – 12 Acryl-, 12 Öl- und 12 Wasserfarb-Pinsel – Leichtes und haltbares Zeichenzubehör
VON AMAZON
15,99 €
Läuft ab in:
CEP 2230060011 23006 Kaffeekapselspender mit 3 Schubladen, Kunststoff, schwarz, 34,2 x 32,7 x 6,9 cm
VON AMAZON
Preis: 32,90 €
25,76 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar