Smarter Kochen Blog

Kirschen entsteinen – leicht gemacht!

Von Isabelle Spranger
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Kirschen entsteinen – leicht gemacht!

Im Sommer haben sie Hochkonjunktur: leckere Kirschen. Ob pur, als Kuchenbelag, für Desserts oder Konfitüre – die roten Früchte punkten mit ihrem köstlichen Geschmack. Leider müssen vor der Weiterverarbeitung die lästigen Steine raus – und das ist eine langwierige Angelegenheit. Wie Kirschen entsteinen auch ohne spezielle Küchengeräte mühelos klappt, erkläre ich Ihnen heute.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Kirschen entsteinen: 1. Möglichkeit
  2. Kirschen entsteinen: 2. Möglichkeit

Mit den folgenden beiden Tricks wird Kirschen entsteinen zum Kinderspiel – Sie benötigen lediglich entweder einen Trichter oder eine Glasflasche, deren Öffnung etwas kleiner als die Frucht ist sowie ein Holzstäbchen.

Kirschen entsteinen: 1. Möglichkeit

Legen Sie die Kirsche mit dem Stielansatz nach unten auf einen umgedrehten Trichter und drücken Sie die Frucht vorsichtig mit dem Daumen herunter. Der Stein fällt dann durch die Trichteröffnung.

Kirschen entsteinen: 2. Möglichkeit

Platzieren Sie die Kirsche mit dem Stielansatz nach unten auf der Öffnung einer Glasflasche und drücken Sie den Stein mit einem Holzstäbchen (z. B. Essstäbchen) durch die Kirsche in die Flasche.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Weitere Möglichkeiten zum Entsteinen von Kirschen

KirschentsteinerLeifheit Kirschentkerner Cherrymat

Der Bestseller unter den Kirschentkernern entkernt schnell und sauber frische, konservierte und tiefgefrorene Kirschen.

Jetzt ansehen auf Amazon >>

 

 


Schreiben Sie einen Kommentar