bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel

Macht auch entkoffeinierter Kaffee wach?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Macht auch entkoffeinierter Kaffee wach?
Macht auch entkoffeinierter Kaffee wach?

Kaffee macht wach - das ist bekannt. Doch was viele nicht wissen: auch entkoffeinierter Kaffee hat einen Muntermacher-Effekt. Denn auch in ihm steckt ein Rest Koffein.

1
Drucken

Herzklopfen, Schlaflosigkeit, Nervosität: Koffein wird nicht von Jedem vertragen. Als Alternative ist entkoffeinierter Kaffee. Diesem wird beim Herstellungsprozess das Koffein entzogen. Doch Vorsicht: Ein Rest bleibt. Der Wachmacher-Stoff ist auch im entkoffeinierten Pulver noch bis zu 0,1 Prozent enthalten. Diese relativ kleine Menge fällt bei 1 - 2 Tassen entkoffeinierter Kaffee pro Tag zwar kaum ins Gewicht. Wird jedoch mehr entkoffeinierter Kaffee getrunken, kann auch er munter machen. Zehn Tassen entkoffeinierter Kaffee enthalten in etwa so viel Koffein wie eine Tasse normaler Filterkaffee.

Banner Affiliate Artikel Top 10 fairer Kaffeesorten

Für Personen, die vollständig auf den umstrittenen Stoff verzichten möchten, gilt also: auch entkoffeinierter Kaffee kann nur in Maßen genossen werden. Als Alternative bietet sich der völlig koffeinfreie Malzkaffee an.

Top-Deals des Tages

Bis zu 20% reduziert: UMI-Aufbewahrungsboxen
VON AMAZON
19,19 €
Läuft ab in:
Bis zu 20% reduziert: UMI-Aufbewahrungsboxen
VON AMAZON
20,79 €
Läuft ab in:
Siemens LZ53451 Aktivfilter (Ersatzbedarf)
VON AMAZON
29,01 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Entkoffeinierter Kaffee ist mehr als die meisten denken. Nicht nur, das die Herstellung unglaublich anspruchsvoll ist, er hat auch besondere Eigenschaften.

Schreiben Sie einen Kommentar