EAT SMARTER Abnehmkurs
Topliste

10 Wege, um mit Avocado kreativ zu sein

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 16. Nov. 2020
So viel Vielfältigkeit in einer Frucht: Avocado
So viel Vielfältigkeit in einer Frucht: Avocado

Mmmhhh Avocado – die cremige Frucht hat in unseren Obstkörben schon einen festen Stammplatz gefunden. Doch wie kreativ und vielseitig das Obst ist, das wissen viele noch nicht. Besonders für Veganer, Glutenunverträgliche oder alle, die ein paar Pfunde loswerden wollen, ist hier ein Rezept dabei. Was man alles aus Avocados zaubern kann, sehen Sie in unserer heutigen EAT SMARTER-Topliste!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Gefüllte Avocado mit Käse und Oliven
  2. Avocado-Fingerfood
  3. Avocado-Trüffel
  4. Avocado-Eis
  5. Mousse au chocolat aus Avocado
  6. Avocado-Pesto
  7. Avocado-Brownies
  8. Avocado als Pasta-Sauce
  9. Avocado-Limetten-Suppe
  10. Vollkornbrot mit Avocado und Erdbeeren

1. Gefüllte Avocado mit Käse und Oliven

Hier isst das Auge mit! Bei diesem Rezept ist die Avocado nicht nur leckere Zutat, sondern gleichzeitig auch Behältnis und Dekoration. Die frische Minze gleicht die sämige Frucht und den Käse aus – eine tolle Kombination, die jeden überzeugt.

7 Gerichte aus Avocado:

2. Avocado-Fingerfood

Avocado-Fingerfood

Wenn Sie das nächste Mal ein kleines Buffet für Ihre Gäste vorbereiten, dann probieren Sie doch diese pfiffigen Röllchen aus. Die Avocado kommt eingewickelt in Kalbsrücken auf den Teller und diese sind mit Sicherheit in Sekundenschnelle vernascht – verprochen!

3. Avocado-Trüffel

Avocado-Trüffel

Ob Sie’s glauben oder nicht – aus Avocados kann man auch Pralinen zaubern! Diese herb-süßen Zartbitter-Pralinen sind im Nu gemacht und haben dank der Avocado eine herrlich cremige Konsistenz.

So machen Sie die Avocado-Trüffel ganz einfach selber:

Zutaten:

  • 170 g dunkle Schokolade (67% Kakao)
  • 1 kleine zerdrückte Avocado
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • eine Prise Salz
  • 2 EL Kakaopulver
  1. Die Schokolade zusammen mit Vanilleextrakt und einer Prise Salz im Wasserbad schmelzen.
  2. Avocado zerdrücken, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Anschließend unter die geschmolzene Schokolade rühren, bis alles zu einer cremigen Masse verbunden ist.
  3. Für ca. 50 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Wenn die Mischung kühl und fest genug ist, mit einem Esslöffel 12 Bällchen formen.
  5. Das Kakaopulver in eine Schüssel geben und jede Kugel darin wälzen, bis sie rundum damit bedeckt ist.
  6. Die Trüffel im Kühlschrank aufbewahren und bei Zimmertemperatur servieren.

Die Avocado-Trüffel sollten innerhalb von 1–2 Tagen verzehrt werden, wenn sie denn nicht schon vorher genascht werden.

4. Avocado-Eis

Avocado-Eis

Cremige Avocado zusammen mit frischem Basilikum und einer leichten Süße – dieses Eis zergeht Ihnen mit Sicherheit sofort auf der Zunge! Und es kann auch ohne Eismaschine ganz einfach selber gemacht werden. Das Einzige, was sie dafür brauchen, ist ein Gefrierfach, eine Schüssel und natürlich großen Eis-Hunger.

5. Mousse au chocolat aus Avocado

Avocado-Mousse

Veganer müssen nicht auf leckere Süßigkeiten verzichten – das beste Beispiel dafür, ist diese cremige Mousse au Chocolat. Ganz ohne Milch und Zucker und auf Basis von Avocados ist der Nachtisch schnell selbstgemacht. Auch als Brotaufstrich eine leckere Abwechslung!

6. Avocado-Pesto

Avocado-Pesto

Hier ein Tipp für alle Nudel-Liebhaber: Verfeinern Sie doch Ihr Lieblingspesto, indem Sie es mit einer Avocado fein pürieren. Oder machen Sie Ihr Pesto selber und verwenden Sie anstatt Olivenöl das Fleisch der köstlichen Frucht. So werden Nudeln zu einer cremigen Angelegenheit.

7. Avocado-Brownies

Avocado-Brownie

Diese leckeren Brownies sind genau das richtige für Menschen die auf Kohlenhydrate und Gluten verzichten wollen bzw. müssen. Die Süßigkeit ist schnell selber gemacht und man schmeckt kaum Unterschiede. Probieren Sie es aus – Ihre Gäste werden begeistert sein!

Und hier gibt es das Rezept für Sie:

Zutaten:

  • 1 große reife Avocado
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Wasser
  • 100g dunkle Schokolade
  • 85 g Kakaopulver
  • ¼ - ½ Tasse Zucker
  • ½ TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Brownieform einfetten.
  2. Die Avocado, die Eier, Vanille und Wasser pürieren, bis es cremig ist.
  3. Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit der Avocadocreme verrühren.
  4. Kakaopulver, Zucker, Backpulver und Salz hinzufügen und rühren, bis alles gerade vermischt ist.
  5. Den Teig in die gefettete Form geben, verstreichen und für 20–25 Minuten backen (Garprobe mit einem Holzspieß durchführen).
  6. Erst abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. In Stücke schneiden und kühl servieren.

(Diese Brownies sind für ein paar Tage im Kühlschrank und für mehrere Monate im Gefrierfach haltbar)

8. Avocado als Pasta-Sauce

Avocado als Pasta Sauce

Genauso gut, wie sich Avocados zu Dips verarbeiten lassen, eignen sie sich auch als Grundlage für Saucen zu Nudeln und Co.. Durch den doch etwas höheren Fettgehalt der Avocados werden diese besonders cremig und stellen eine gesunde Alternative zu den beliebten Käsesaucen dar. Probieren Sie es doch einfach selber aus, zum Beispiel mit einer fruchtigen Avocadosauce zu Farfalle.

9. Avocado-Limetten-Suppe

Avocado-Limetten-Suppe

Wenn die Tage kürzer werden, steigt der Hunger auf eine leckere heiße Suppe. Diese scharfe Avocado-Suppe können Sie aber auch das ganze Jahr über genießen. Durch Chili, Koriander und Cayenne-Pfeffer bekommt die Suppe noch einen exotischen Touch.

10. Vollkornbrot mit Avocado und Erdbeeren

Avocado-Erdbeerbrot

Wer immer noch nicht glaubt, dass die Avocado ein vielfältiges Lebensmittel ist, der sollte diese Vollkornbrote mit Avocado und Erdbeeren probieren! In Kombination mit würzigem Ziegenkäse und süßen Erdbeeren überzeugt die grüne Frucht einfach jeden. Und wer keinen Ziegenkäse mag, kann stattdessen milden Mozzarella verwenden.

Für 2 Brote brauchen Sie:

  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • 1 Avocado
  • 4 mittelgroße Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
  • 4 Scheiben Ziegenfrischkäse (Rolle)
  • 1 TL Zitronensaft
  • schwarzer Pfeffer
  1. Avocado mit dem Zitronensaft in einer kleinen Schüssel zerdrücken.
  2. Das Avocadopürree auf die Brote geben und mit den Erdbeerscheiben belegen.
  3. Mit Pfeffer und je zwei Scheiben Ziegenkäse belegen.

Tipp: Zum Schluss können Sie die Brote noch kurz bei Grillfunktion und 180°C in den Ofen geben. So werden die Brote schön warm und der Käse schmilzt leicht.

 
Avocado im Pesto? Kann ich mir gut vorstellen aber was passiert mit der Avocado im Pesto? Bleibt die grün? Also wenn ich Avocodo verwende, dann vermische ich die mit einem ordentlichen Schuß Zitronensaft um die avocadotypische Verfärbung zu vermeiden. Aber Zitronensaft kann ich mir im Pesto gar nicht vorstellen. Daher meine Frage. Beste Grüße und vielen Dank schon mal für die Input :-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Nehmen Sie einfach nur einen kleinen Schuss Zitronensaft hinzu – gerade so viel, dass sich die Avodaco nicht verfärbt und das Zitronenaroma aber nicht rauszuschmecken ist. Viele Grüße aus der EAT SMARTER-Redaktion!
Schreiben Sie einen Kommentar