Ihr Alter sieht man Ihnen gar nicht an!

Jünger aussehen: Mit Verzicht auf diese Lebensmittel klappt's

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Jünger aussehen

Toller Teint, pralle Haut, möglichst wenig Falten – ein Schönheitsideal, das natürlich nicht auf Dauer erreicht werden kann. Doch es gibt einige Tipps, die einen jünger aussehen lassen und den Alterungsprozess verlangsamen: Dazu zählen z. B. das Meiden von Sonnenlicht und die richtige Pflege der Haut. Doch auch der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel kommt dem Aussehen zugute: EAT SMARTER hat die schlimmsten Übeltäter zusammengefasst.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Salz
  2. Verkohltes Fleisch
  3. Alkohol
  4. Softdrinks
  5. Zucker
  6. Gesättigte Fettsäuren
  7. Süßstoffe
  8. Wissen zum Mitnehmen
  9. Video: Lebensmittel, die alt machen

Es gibt einige Tipps, die einen jünger aussehen lassen und den Alterungsprozess verlangsamen: Dazu zählen zum Beispiel eine zu starke Sonneneinstrahlung und die richtige Pflege der Haut. Aber auch im Bereich der Lebensmittel können Sie auf bestimmte Dinge verzichten und somit Ihrer Haut länger zu einem jüngeren Aussehen verhelfen. EAT SMARTER hat die schlimmsten Übeltäter zusammengefasst.

1. Salz

Eines der am häufigsten verwendeten Mittel zum Würzen von Speisen ist das Salz. Der Körper braucht es unter anderem, um den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren sowie als Grundstoff für den Magensaft.

Trotzdem sollte Salz nicht unbedacht konsumiert werden, denn es führt dazu, dass der Körper vermehrt Wasser einlagert, was das Gesicht anschwellen und Augenringe dunkler wirken lässt. Wer durch gesunde Ernährung gerne jünger aussehen möchte, sollte die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlenen sechs Gramm Salz pro Tag nicht überschreiten (1).

Merke!
Übermäßiger Salzkonsum kann zu einem angeschwollenen Gesicht und dunkleren Augenringen führen.

2. Verkohltes Fleisch

An warmen und sonnigen Tagen wird gerne der Grill angeschmissen – Fleisch, Würstchen, Tofu und Gemüse schmecken, dank der Röstaromen, auch einfach köstlich! Doch schwarz werden sollte das Grillgut dabei nicht, denn die verkohlten Stellen enthalten krebserregende Stoffe, die der Haut nicht gut tun.

Denn durch den Verzehr von verkohltem Fleisch beziehungsweise verbrannten Grillprodukten kann die Haut zusätzlich zu mehr Unreinheiten neigen.

Merke!
Finger weg von verbranntem Grillgut: Die darin enthaltenen krebserregenden Stoffe können zu Hautunreinheiten führen.

3. Alkohol

Es ist allseits bekannt, dass beispielsweise der maßvolle Genuss von Rotwein positive Wirkungen auf die Gesundheit haben kann. Doch viele Cocktails und Longdrinks enthalten neben Hochprozentigem auch allerlei Säfte und Softdrinks. Dass das wahre Zuckerbomben sind, die noch dazu ordentlich auf das Kalorienkonto schlagen, liegt auf der Hand.

Jünger aussehen durch gesunde Ernährung ist möglich, doch beim Genuss dieser Getränke ist dies nicht der Fall. Denn Alkohol trocknet den Körper aus, sodass die Haut fahl und faltiger aussieht. Verzichten Sie daher lieber auf solche Getränke.

Merke!
Verzichten Sie auf den Genuss von alkoholischen Getränken, da Alkohol den Körper austrocknet, die Haut fahl und faltiger aussieht.

4. Softdrinks

Cola, Zitronenlimonade und Co. werden als Erfrischungsgetränke und Durstlöscher angepriesen. Zum jünger Aussehen sind sie nicht geeignet, denn in ihnen stecken vor allem viel Zucker oder Süßstoffe. Diese Inhaltsstoffe bewirken eine unreinere Haut und sind zudem überhaupt nicht als Durstlöscher geeignet. Noch dazu enthält Cola Phosphorsäure, die im Verdacht steht Knochen zu schwächen.

Setzen Sie als Durstlöscher lieber auf Wasser oder stark verdünnte Saftschorlen – diese sind als Durstlöscher wesentlich besser geeignet. Wenn Sie Ihr Wasser aufpeppen wollen, geben Sie zur Abwechslung Gurkenscheiben oder etwas Zitronen- oder Limettensaft in Ihr Getränk.

Merke!
Softdrinks enthalten reichlich Zucker und Süßstoffe, die für eine unreinere Haut sorgen.

5. Zucker

Dass Zucker nicht gerade förderlich für die Gesundheit ist, mag vielen schon längst bekannt sein. Jünger aussehen und auch eine schönere Haut können durch den Verzehr ebenfalls nicht erreicht werden.

Im Gegenteil: Zucker bindet sich an die körpereigenen Proteine Elastin sowie Kollagen und zerstört diese – Falten sind die Folge. Die Proteine sorgen nämlich eigentlich für eine zarte und straffe Haut (2)

Merke!
Zucker zerstört die körpereigene Proteine Kollagen und Elastin, die eigentlich für eine zarte, straffe Haut sorgen – es entstehen Falten.

6. Gesättigte Fettsäuren

Sie sollen häufig die Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck sein: gesättigte Fettsäuren. Die häufig in Fertigprodukten oder Backwaren vorkommenden Fettsäuren können zu unnötigen Ablagerungen in den Arterien führen und die Durchblutung der Haut stören, wodurch sie blass und fahl aussieht.

Wer also durch gesunde Ernährung jünger aussehen möchte, sollte darauf achten, nicht zu häufig zu Burger, Chips und Co. zu greifen und stattdessen lieber vermehrt Gemüse und Obst in seine Ernährung einbauen.

Merke!
Gesättigte Fettsäuren führen zu Ablagerungen in den Arterien. Eine gestörte Durchblutung der Haut und ein blasser, fahler Teint sind die Folge.

7. Süßstoffe

Als Ersatz für Zucker verwenden viele Hersteller synthetische Süßstoffe in ihren Lebensmitteln. Die stehen jedoch unter Verdacht, die Entstehung von Diabetes Typ 2 zu begünstigen, was den Alterungsprozess der Haut beschleunigt.

Ein jüngeres Aussehen wird durch das Essen von Süßstoffen nicht erreicht, weshalb Sie lieber zu natürlichen Süßungsmitteln greifen sollten. Wer auch auf Haushaltszucker verzichten möchte, kann stattdessen zum Beispiel auch Datteln zum Süßen verwenden.

Merke!
Es besteht der Verdacht, dass Süßstoffe Diabetes Typ 2 begünstigen, was wiederum den Prozess der Hautalterung beschleunigt.

Hier finden Sie alle Lebensmittel, die alt machen, zusammengefasst im Video:

Wissen zum Mitnehmen

Eine gesunde sowie abwechslungsreiche Ernährung, ausreichend Flüssigkeit und genügend Schlaf helfen, um die Haut länger faltenfrei aussehen zu lassen. Doch es gibt einige Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie jünger aussehen möchten.

Zucker sowie Süßstoffe, die sich unter anderem in Softdrinks verstecken, sorgen für einen beschleunigten Alterungsprozess der Haut – Falten und unreine Haut sind die Folge.

Aber auch Alkohol, verkohltes Grillgut, Salz und gesättigte Fettsäuren begünstigen die Faltenbildung, einen fahlen Teint oder dunkler wirkende Augenringe. Greifen Sie also besser selten zu alkoholischen Getränken sowie Fertigprodukten und achten Sie auf Ihren Salzkonsum, wenn Sie länger jünger aussehen möchten.

 
Gesättigte Fettsäuren sind doch gar nicht das Problem sondern Transfettsäuren. Warum werden hier veraltete Erkenntnisse veröffentlicht (wobei - Erkenntnisse kann man die alten Märchen ja nicht nennen). Allen anderen Tipps stimme ich zu.
Schreiben Sie einen Kommentar