Eier kochen: so geht's richtig!

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 25. Okt. 2021
© Unsplash/ Hello I'm Nik
© Unsplash/ Hello I'm Nik

Flüssig, wachsweich oder sogar hart: Gekochte Eier sind nicht nur zum Frühstück beliebt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Eier kochen können und mit welchen Tricks das perfekte Ei gelingt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Eier kochen – so geht’s richtig 
    1. Eier hart kochen
    2. Eier weich kochen 
    3. Eier wachsweich kochen 
    4. Wie lange kochen Eier?
    5. Eier im Topf kochen 
  2. Warum platzen Eier beim Kochen? 
  3. Wie lange sind gekochte Eier haltbar?
  4. Wissen zum Mitnehmen 

Mal werden sie zu hart, mal zu weich oder sie platzen: Eier kochen scheint manchmal eine kleine Wissenschaft für sich zu sein. Das wichtigste Utensil zum Eierkochen ist die Uhr, denn auf die richtige Kochzeit kommt es an. Mit unserer Anleitung können Sie Hühnereier nach Ihrem Geschmack kochen. 

Eier kochen – so geht’s richtig 

Eier hart kochen

Hartgekochte Eier werden vollständig durchgegart und haben ein schnittfestes Eigelb. So werden Sie zubereitet: 

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. 
  2. Eier (Größe M, Zimmertemperatur) mit einem Eierpiekser einstechen und vorsichtig mit einem Esslöffel in das kochende Wasser geben. 
  3. Einen Timer oder eine Eieruhr auf 10 Minuten stellen. 
  4. Nun die gekochten Eier abgießen. Hartgekochte Eier müssen nicht unbedingt abgeschreckt werden.  

Eier weich kochen 

Weiche Eier sind besonders zum Frühstück beliebt. Sie werden dazu gerne mit etwas Toast oder Brot sowie Butter und Salz serviert.  

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. 
  2. Eier (Größe M, Zimmertemperatur) mit einem Eierpiekser einstechen und vorsichtig mit einem Esslöffel in das kochende Wasser geben. 
  3. Einen Timer oder eine Eieruhr auf 5 Minuten stellen. 
  4. Nun die gekochten Eier abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken.  

Eier wachsweich kochen 

Wachsweiche Eier sind perfekt für alle, die das Ei weder zu hart noch zu weich mögen. Hierbei kommt es auf die Größe des Eis und die richtige Kochzeit an. 

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. 
  2. Eier (Größe M, Zimmertemperatur) mit einem Eierpiekser einstechen und vorsichtig mit einem Esslöffel in das kochende Wasser geben. 
  3. Einen Timer oder eine Eieruhr auf 7 Minuten stellen. 
  4. Nun die gekochten Eier abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken.  

Wie lange kochen Eier?

Je nachdem, welche Konsistenz das gekochte Ei haben soll, variiert die Kochzeit. Umso größer die Eier, desto länger brauchen sie. Wenn die Eier kalt aus dem Kühlschrank kommen, benötigen sie bis zu einer Minute länger beim Kochen. Wenn Sie kleine Eier der Größe S kochen, müssen diese 30 Sekunden kürzer kochen. L-Eier brauchen 30 Sekunden länger. 

Eier im Topf kochen 

Die klassische Zubereitung von Eiern ist das Kochen im Topf. Bevor die Eier hinein kommen, wird das Wasser zum Kochen gebracht. Dann können Sie mit einem Löffel vorsichtig in das kochende Wasser gelegt werden. Wer häufig mehrere Eier kocht, kann als Alternative zum Topf auch einen speziellen Eierkocher verwenden. 

Warum platzen Eier beim Kochen? 

Eier können beim Kochen platzen, wenn sich das Innere schneller ausdehnt als die Schale und der Druck dabei zu groß wird. Um das zu vermeiden, lohnt es sich die Eier früher aus dem Kühlschrank zu nehmen oder Eier mit Zimmertemperatur zu verwenden. Bei der Frage, ob das Einstechen mit einem Eierpiekser zuverlässige Abhilfe verschafft, scheiden sich die Geister. Ein Schuss Essig im Kochwasser hilft, dass ein geplatztes Ei schneller stockt und nicht komplett in das Kochwasser ausläuft. 

Wie lange sind gekochte Eier haltbar?

Hart gekochte Eier sind bei Kühlschranktemperatur 2–3 Wochen haltbar. Dafür müssen die Eier komplett hart gekocht und die Schale unbeschädigt sein. Bei Zimmertemperatur halten sie nur einige Tage. Ist das Ei nur weich oder wachsweich gekocht, sollte es innerhalb von 1–2 Tagen gegessen werden. 

Wissen zum Mitnehmen 

Das perfekte gekochte Ei sieht nicht für jeden gleich aus: Flüssig, wachsweich oder hartgekocht. Beim Kochen von Eiern kommt es auf die Größe, Temperatur und Kochzeit an. Weiche Eier (Größe M) benötigen 5 Minuten, wachsweiche Eier kochen 7 Minuten und nach 10 Minuten Kochzeit sind die Eier hart gekocht. 

Schreiben Sie einen Kommentar