2

Vakuumieren

Von EAT SMARTER

Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Vakuumieren vereint zwei Küchentechniken in Einem. Erfahren Sie hier mehr.

Vakuumieren: Eine Methode zum Konservieren. Vakuumieren: Eine Methode zum Konservieren.
2
Drucken
Beim Vakuumieren wird eine Zutat in einen Plastikbeutel ohne Luft eingeschweißt. Diese Küchentechnik kann zum Konservieren von gegarten Speisen oder zum Garen von rohen Lebensmitteln genutzt werden.  Beim Vakuumgaren werden vakuumierte Zutat (z.B. marinierter Fisch oder gewürztes Fleisch) in heißem Wasser bei niedrigen Temperaturen (50 bis 85 Grad) zubereitet. Der Vorteil dieser Garmethode ist, dass die Aromen der Zutat durch die Barriere des Beutels nicht verloren gehen können und so das Gericht besonders schmackhaft wird.

Top-Deals des Tages

Bis zu 40€ Vorteil: ausgewählte NESCAFÉ Dolce Gusto Maschinen
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
44,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 15% reduziert: Stabilo Stifte
VON AMAZON
8,07 €
Läuft ab in:
Sonderangebot: WMF Grillpfanne, 27 x 27 cm, Aluminium Bratpfanne, Pfanne mit Stiel beschichtet, Kunststoffgriff und mehr
VON AMAZON
Preis: 19,95 €
15,95 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Sehr interessanter Beitrag! Das wichtigste beim Vakuumieren ist aber HYGIENE :-) ohne der geht gar nix ... LG Sonja! von Vakuumierer-test.eu
 
Nicht nur für das oben beschriebene Sous-Vide Garen bzw. kochen im Vakuumbeutel kann man das Vakuumieren einsetzen sondern hauptsächlich um Lebensmittel luftleer einzuschweißen, es gibt dazu hochwertige Geräte die ein Vakuum erzeugen, wie wenn man im Supermarkt an der Fleischtheke Ware einschweißen lässt. Fleisch und Fisch kann vakuumverpackt im Tiefkühler bis zu 3 Jahre bei voller Qualität frisch an Vitaminen und Geschmack aufbewahrt werden. Das marinieren klappt auch super, unsere Familie verwendet den Vakuumierer um im Beutel oder Behälter Fleisch sehr schnell zu marinieren, was sich durch den erzeugten Vakuumdruck in der Zeit erheblich verkürzt.

Schreiben Sie einen Kommentar