0
Clean Eating Blog von Adaeze Wolf

Adaptogene – Natürliche Heilpflanzen gegen Stress

Von Adaeze Wolf
Aktualisiert am 24. Apr. 2018

Haben Sie schon mal von Adaptogenen gehört? Adaptogenen setzen auf die hochwirksame Kraft der besten verfügbaren Kräuter und Vitalpilze und sind für alle geschaffen, die sich nach mehr Energie, Wohlbefinden und innerer Balance sehnen.

0
Drucken

Adaptogene können Sie wunderbar als natürliche Ergänzung in Ihre tägliche Ernährung einbauen, um den Stoffwechsel anzukurbeln und die Leistungsfähigkeit zu steigern. Sie bereichern einen ganzheitlich gesunden Lebensstil auf natürliche Weise.

In der Regel verarbeite ich sie gleich morgens in Form eines leckeren Smoothies. Das hilft mir, fit, energiegeladen und ausgeglichen in den Tag zu starten (Rezept finden Sie auf meinem Blog).

Aber was sind eigentlich Adaptogene?

Adaptogene sind unter Ernährungsbewussten derzeit in aller Munde und dennoch ein alter Hut. Adaptogene sind nichts anderes, als bestimmte Pflanzenstoffe, auch Heilpflanzen genannt, die dem Körper in Stresssituationen helfen, Belastungssituationen besser zu bewältigen.

Adaptogene findet man in bestimmten Pilzen und Pflanzen, denen durch ihre Wirkstoffkomplexe besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen werden.

Vielleicht haben Sie in diesem Zusammenhang schon mal von Vitalpilzen und Heilkräutern gehört, die vorwiegend in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zum Einsatz kommen?

Diese hochwertigen Pflanzenwirkstoffe helfen auf ganz natürliche Weise die innere Balance wiederherzustellen.

Inzwischen bestätigen zahlreiche wissenschaftliche Studien, dass Pilze eine sehr komplexe und vielseitige Wirkungsweise haben. Im Bereich des Nervensystems haben sie sowohl eine anregende, als auch im gleichen Maße eine beruhigende Wirkung. Es ist erwiesen, dass Pilze und Heilkräuter regulierende Eigenschaften auf unser Körpersystem haben.

Adaptogene sind also kein neuer Trend, sondern in der TCM seit mehr als 2.000 Jahre ein fester Bestandteil. Und auch der eigentliche Begriff „Adaptogene“ ist bereits ein alter Hut. Er wurde Mitte der 50er Jahre von einem russischen Wissenschaftler definiert und wörtlich aus dem Englischen „To adapt“, zu Deutsch „anpassen“, übernommen.

Diese Definition umschreibt Adaptogene sehr treffend, denn Adaptogene haben einen regulierenden und normalisierenden Effekt auf den Körper, indem sie sich seinen individuellen Bedürfnissen anpassen.

Wie funktionieren Adaptogene?

Dank ihrer zahlreichen gesundheitsfördernden natürlichen Inhaltsstoffe und der vielen Antioxidantien wirken Adaptogene zellschützend und sind ein Multitalent gegen freie Radikale und Umweltgifte. Damit stärken sie unseren Organismus gegen schädigende Faktoren auf ganz natürliche Weise.

Adaptogene besitzen stark regulierende und harmonisierende Eigenschaften und helfen negativen Stress zu vermeiden. Indem sie da wirken, wo Stress entsteht, helfen sie dabei, negative Körperreaktionen zu regulieren, um die natürliche Balance wiederherzustellen.

Warum sind Adaptogene für uns so wertvoll?

Adaptogene haben eine stark regulierende Wirkung auf unseren Körper. Sie wirken ausgleichend auf unsere physische und psychische Verfassung.

Fühlen wir uns schlapp, können Adaptogene eine anregende Wirkung auf uns haben. Sind wir gestresst, dann können sie im umgekehrten Fall für eine natürliche innere Ruhe sorgen, indem sie Erschöpfungsphasen hinauszögern oder im besten Fall, diese sogar ganz vermeiden.

Nicht selten werden Adaptogene deshalb auch gerne als natürliche Stresskiller bezeichnet. Weitere nennenswerte gesundheitliche Fakten, die für die regelmäßige Einnahme von Adaptogenen sprechen, sind folgende:

  • Adaptogene schützen Energiereserven, was für Sportler und im Alter ein wichtiger Punkt ist.
  • Sie besitzen stark antioxidative Eigenschaften, was uns vor freien Radikalen schützt und den biologischen Alterungsprozess verlangsamt.
  • Adaptogene wirken zellstimulierend, indem sie die Mitochondrien (Kraftwerke unserer Zellen) zur Produktion von Energie anregen.
  • Adaptogene verbessern die Leberfunktion, indem sie helfen Toxine auszuscheiden.
  • Adaptogene wirken positiv auf unser Immunsystem.
  • Adaptogene wirken sowohl auf den Körper als auch auf den Geist stark regulierend.
  • Adaptogene fördern die Zellintelligenz, stärken bei Unterfunktion und dämpfen bei Überfunktion.
  • Adaptogene sind in vielen Lebensmitteln und Superfoods vorhanden. Bekannte Lebensmittel mit einem hohen Adaptogen-Anteil findet man zum Beispiel in:

Ashwaganda
Die Schlafbeere gehört zu der wichtigsten und am häufigsten verwendeten Pflanzen in der ayurvedischen Medizin. Die Pflanze ist besonderes bei gestressten Menschen sehr beliebt.

Camu-Camu
Die Camu-Camu Beere wird seit Jahrtausenden als Medizin eingesetzt und liefert zahlreiche gesundheitsfördernde Stoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und einen hohen Anteil an Antioxidantien.

Ginseng
Soll Körper und Geist stärken und einen positiven Einfluss auf das Gehirn und die Leistungsfähigkeit sowie auf das Blut ausüben.

Maca
Die Maca-Wurzel ähnelt optisch einer Rettichknolle und wird vor allem bei Sportlern als Energielieferant hochgeschätzt. Maca besitzt über 60 verschiedene Nähr- und Vitalstoffe und gilt als absolute Power-Quelle.

Maca ist reich an Vitaminen und Spurenelementen wie Kalzium, Zink, Jod, Eisen, Kupfer und Mangan. Auch viele B-Vitamine und das Vitamin-C sind in der getrockneten Maca-Wurzel in einer hohen Anzahl vertreten. Die enthaltenen Proteine und vielen essentiellen Aminosäuren sowie Omega-3-Fettsäuren unterstützen unseren Körper zusätzlich bei allen wichtigen Stoffwechselvorgängen.

Moringa
Moringa werden viele positive Eigenschaften nachgesagt. So soll ein regelmäßiger Verzehr zum Beispiel Anämie, Kopfschmerzen, Durchfall, Fieber und Entzündungen im Körper verhindern.

Die Vitamin- und Mineralstoffdichte von Moringablättern ist im Vergleich zu anderen Obst- und Gemüsearten äußerst überzeugend. Eine Reihe hochwirksamer Antioxidantien, die im Blattpulver enthalten sind, können freie Radikale abwehren und präventiv gegen Krebs wirken. Und auch im Anti-Aging-Bereich gibt es keine Pflanze, die es mit Moringa aufnehmen könnte.

Meine Empfehlung

Natürlich kann man die Adaptogene in Form von den oben erwähnten Lebensmitteln bzw. Superfoods einzeln zu sich nehmen. Adaptogene gibt es jedoch auch in vielen Premium-Qualitäts-Produkten, bei denen die Kräuterrezepturen perfekt mit einzigartiger Wirkung aufeinander abgestimmt sind.

Ich habe über die letzten Wochen fantastische Erfahrungen gesammelt. Seither fühle ich mich am Morgen fitter, gestärkter und ausgeglichener. Vor allem an stressigen Tagen profitiere ich von der wundersamen Wirkweise der Pflanzenwirkstoffe.

Ich habe einfach das Gefühl mehr Power zu haben, gleichzeitig aber bestimmten Dingen auch mit mehr Gelassenheit zu begegnen. Ich bin ein großer Fan der Adaptogenrezepturen von YLUMI.

Mehr dazu, sowie ein leckeres Rezept für die Zubereitung finden Sie auch direkt auf meinem Blog

Zum Rezept

Viele liebe Grüße,

Adaeze

 

Top-Deals des Tages

PROCAVE Noppenschoner für den Lattenrost in verschiedenen Größen - Made in Germany | Matratzen-Unterlage und Matratzen-Schoner Größe cm | atmungsaktiv, rutschfest und waschbar
VON AMAZON
17,56 €
Läuft ab in:
Saugroboter eufy RoboVac 30C, WLAN Staubsauger Roboter mit B
VON AMAZON
229,00 €
Läuft ab in:
albohes Elektrischer Bodenwischer • Polierer • Spray Mopp 60W • 300 ml Wassertank • Akku-Laufzeit Mind. 30 Miuten
VON AMAZON
119,75 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar