bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Clean Eating Blog von Adaeze Wolf

Gewürze & Kräuter für ein starkes Immunsystem

Von Adaeze Wolf
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Winterzeit ist gleich Erkältungszeit? Das muss nicht sein: Gerade jetzt in der zweiten Jahreshälfte ist es wichtig vorzubeugen und die Abwehrkräfte zu stärken, um der Erkältungszeit zu trotzen – und das können wir über die Nahrung und bewusste Auswahl bestimmter Lebensmittel auf einfache und ganz natürliche Weise tun. Deshalb spielen in meiner Küche zu dieser Zeit des Jahres Heilkräuter und Gewürze eine noch wichtigere Rolle.

0
Drucken

Kürbis-Kokos-Curry

Futter für das Immunsystem

Kräuter und Gewürze geben nicht nur jedem Gericht seine besondere Note, sondern stärken vor allem unser Immunsystem, indem sie unseren Stoffwechsel anregen und uns gleichzeitig von innen wärmen. Da wir uns noch mitten in der Kürbis-Saison befinden, habe ich heute ein tolles und einfaches Rezept für wärmendes Kürbis-Curry für Sie, das aufgrund vieler gesunder Zutaten wie ein kleiner Immun-Booster für Ihre Abwehrkräfte wirkt.

Neben dem Hokkaido-Kürbis, habe ich mich ganz bewusst bei der Auswahl der Zutaten für heilende Gewürze, wie Kurkuma und Ingwer entschieden. Nachfolgend sage ich Ihnen auch warum.

Immun-Booster: Kürbis-Curry

Kürbisse enthalten jede Menge Vitamine und Zink. Beides brauchen wir zur Stärkung des Immunsystems und um Grippeviren vorzubeugen, gleichzeitig werden sie aufgrund ihrer zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe als das Superfood schlechthin bezeichnet. Gerade jetzt in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit sind Kürbisse die perfekte natürliche Nahrungsergänzung, um den Körper gesund und stark zu halten.

In Kürbissen stecken wertvolle Carotinoide, wie Beta-Carotin – eine Vorstufe des Vitamin A. Carotinoide sind dafür verantwortlich, unseren Lebensmitteln ihre wunderschöne Farbe zu verleihen und werden im Körper zu Vitamin A umgewandelt. Vitamin A brauchen wir unter anderem für ein gesundes Zellwachstum, zur Stärkung des Immunsystems und zum Schutz vor freien Radikalen.

Besonders farbenfrohe Lebensmittel wie Kürbisse (aber auch Rote Bete, Karotten, Paprika…) sind reich an Carotinoiden und helfen laut Studien Herz- und Krebserkrankungen vorzubeugen. Kürbisse sind auch sehr ballaststoffreich, was gut fürs Herz ist und die Verdauung in Schwung bringt. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts sollen Kürbisse sogar Bluthochdruck entgegenwirken und das in den Kernen reichlich vertretene Vitamin E gilt darüber hinaus als Antioxidans und sorgt für ein strahlendes Hautbild.

Kürbis-Kokos-Curry

Ingwer zur Immunabwehr

Ingwer ist ein altbewährtes Superfood das unser Immunsystem stärkt, den Stoffwechsel anregt und die Fettverbrennung steigert. In der Ayurvedischen und Traditionellen Chinesischen Medizin werden dieser besonderen Wurzel schon seit über 3000 Jahren heilende Kräfte nachgesagt. Ich liebe es mit Ingwer in meiner Küche zu experimentieren und verwende diese Superfood Knolle mit der besonders fein-würzigen Note in fast allen meinen Gerichten.

Der scharfen Ingwerknolle wird eine stimulierende Wirkung auf das Immunsystem nachgesagt. Aufgrund der ätherischen Öle und Scharfstoffe wird Ingwer desahlb oft zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. In der Küche sorgt Ingwer für einen wahren Energy-Boost. Die in der Knolle enthaltenen Scharfstoffe bringen unsere Stoffwechselproduktion auf Hochtouren und den Kreislauf in Schwung, was zusätzlich die Durchblutung anregt.

Dadurch wird das gesamte Verdauungssystem (Magen, Darm und Galle) positiv aktiviert, was sich auch positiv auf unsere Entgiftungsorgane auswirkt. Die enthaltenen Gingerole und Shogaole kurbeln nämlich die Gallensaftproduktion an, was wiederum die Fettverbrennung aktiviert, unserem Körper zusätzlich von Innen einheizt und auch bei der Gewichtregulierung hilft.

Kurkuma

Kurkuma ist in der Küche so vielseitig einsetzbar und verleiht nicht nur herzhaften Gerichten eine besonders feine Note. Als wirksamer Bestandteil zählt Kurkumin zu den bedeutendsten Heilpflanzen, wenn es darum geht das Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken, denn Kurkuma wirkt antibakteriell und zellschützend zugleich. Studien zufolge, festigt es die Membranen der Körperzellen und erhöht damit deren Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheitserregern.

Durch seine starke antioxidative Wirkung und das in der Knolle enthaltene Vitamin B6, wird Kurkuma auch gerne erfolgreich bei entzündlichen Erkrankungen eingesetzt und soll zusätzlich den Magen und Darm besänftigen. Da Kurkuma schlecht wasserlöslich ist, empfiehlt es sich immer zusammen mit einem Öl einzunehmen. So kann das Kurkumin noch besser vom Körper verwertet werden. Ich verwende hierzu gerne einen Teelöffel Kokosöl.

Kurkuma-Smoothie

Kokosöl

Kokosöl wird bereits seit Jahrhunderten eine gesundheitsfördernde und heilende Wirkung nachgesagt. Als wichtige Nahrungsquelle ist Kokosöl besonders reich an Antioxidantien, was uns vor freien Radikalen schützt. Damit gehört es ebenfalls zu den so genannten Superfoods. Zusätzlich ist Kokosöl eine ausgezeichnete Quelle für Laurinsäure. Kein anderes Nahrungsmittel besitzt eine so hohe Menge Laurinsäure wie das Kokosöl.

Neben der Stärkung des Immunsystems wirkt Laurinsäure entzündungshemmend und antiviral gegen Bakterien, Pilze und Parasiten. Dies stärkt unsere Abwehrkräfte und gibt Grippeerregern keine Chance. Es heißt auch, dass uns Kokosöl von innen und außen schön macht, was daher unbedingt für den täglichen Gebrauch spricht.

Chilis

Als Heilpflanze werden der Chilischote jede Menge antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen nachgesprochen, die einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit und das Immunsystem haben. Chilis sorgen deshalb nicht nur für die nötige schärfe in der Küche, sondern feuern über das enthaltene Capsaicin, vor allem die Stoffwechselprozesse in unserem Körper an sorgen für einen vermehrten Energieverbrauch.

Koriander

Auch Koriander gilt als eines der ältesten Heilkräuter der Welt. Dem heilsamen Küchenkraut wird vor allem eine antibakterielle und antivirale Wirkung zugesprochen. Glaubt man Studien, dann kann Koriander aufgrund seiner natürlich vorkommenden antibakteriellen Substanzen, sogar wie ein natürliches Antibiotikum wirken. Deshalb wird es auch oft zu Linderung von Entzündungskrankheiten und bei Infektionen und Entschlackungskuren verwendet.

Wie Sie sehen, gibt es viele Lebensmittel, Heilkräuter und Gewürze, die ihre Abwehrkräfte auf ganz natürliche Weise stärken können. Meine Empfehlung lautet deshalb, gerade jetzt in der kühleren Jahreshälfte neben der Auswahl der richtigen Lebensmittel auch den Anteil an Kräutern und Gewürzen in der Küche zu erhöhen, um auf natürliche Weise von der heilenden Kraft für Ihre Gesundheit zu profitieren. Das Rezept für dieses wärmende Kürbis-Kokos-Curry finden Sie hier:

Zum Rezept ►

Bleiben Sie gesund!

Herzlich,

Ihre Adaeze

Top-Deals des Tages

Gifort Silikon Schwamm, Food Grade Multi-Purpose Antibakterielle Silikon Scrubber Schwamm Reinigungsbürste Küche & Bad
VON AMAZON
8,46 €
Läuft ab in:
Gifort Silikon Schwamm, Food Grade Multi-Purpose Antibakterielle Silikon Scrubber Schwamm Reinigungsbürste Küche & Bad
VON AMAZON
6,99 €
Läuft ab in:
Beautural LED Beleuchtet Kompaktspiegel 10-Fach Vergrößerung Schminkspiegel mit 360 ° schwenkbare Drehkugel und integriertem Saugnapf Rasierspiegel
VON AMAZON
18,69 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar