Banner Green Living Iris Lange-Fricke

Wassermelonenschale ist essbar: Nicht wegwerfen!

Von Jessica Bolewski
Aktualisiert am 29. Okt. 2021
© Unsplash/ Rens D
© Unsplash/ Rens D

Das rote Fruchtfleisch ist herrlich erfrischend bei warmen Temperaturen und eine gesunde sowie kalorienarme Nascherei, die der Strandfigur nicht im Weg steht. Doch wusstet ihr, dass auch die weiße Wassermelonenschale essbar ist und nicht weggeworfen werden sollte?

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Wassermelonenschale essbar!
  2. Leckere Rezepte
    1. Wassermelonen Sorbet
    2. Smoothie mit Wassermelone
    3. Smoothie-Bowl mit Wassermelone
  3. Unser Melonenschneider-Test im Video

Wassermelonenschale essbar!

Das "Weiß" der Wassermelone muss nicht mehr im Müll landen, denn die "Schale" ist tatsächlich essbar! Gerieben kann die weiße Melonenschale über den Salat gegeben oder püriert als Smoothie getrunken werden – aber auch gedünstet kann man sie prima servieren.

Neben der ballastoffeichen weißen Wassermelonenschale sind außerdem auch die hellgrünen Komponenten der Frucht essbar. Und diese sind allesamt auch noch gesund: Sie sind reich an Antioxidantien, die freie Radikale eliminieren, sowie der Aminosäure Citrullin, die den Stoffwechsel und die Libido auf Trab bringen soll (1).

Tipp: Obwohl die Wassermelonenschale essbar ist, sollte man die persönliche Verträglichkeit zuallererst mit kleinen Mengen der Schale testen – etwa einen Esslöffel in den Smoothie geben. Denn aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts kann es bei sensiblen Menschen zu Bauschschmerzen oder Verdauungsbeschwerden kommen.

Leckere Rezepte

1. Wassermelonen Sorbet

Zutaten:

  • 1200 g Fruchtfleisch einer Wassermelone (inklusive weißen / hellgrünen Rand)
  • 40 g Zitronensaft
  • 15 g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Wassermelone putzen, waschen und vierteln. Nun die Viertel in Scheiben schneiden und das Fruchtfleisch inklusive weißem Rand in kleine Stücke schneiden.
  2. Limette waschen und den Saft auspressen.
  3. Fruchtfleisch und Limettensaft pürieren, bis eine feine Masse entsteht. 
  4. Die Masse durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
  5. Den Puderzucker ebenfalls durch ein Sieb streichen und einrühren.
  6. Alles in einer Eismaschine einfrieren. Alternativ kann auch ein Bräter verwendet werden. Dieser kann eingefroren werden. Alle 30 Minuten sollte die Masse mit einer Gabel von den Wänden der Bräters in die Mitte gerührt werden.
  7. Nach 2 Stunden Wartezeit das Sorbet servieren und eiskalt genießen.

Tipp: Wenn ihr die Masse noch einmal durchmixt, mit etwas Wasser verdünnt und auf crushed Ice serviert, könnt ihr es als Slush genießen.

2. Smoothie mit Wassermelone

Hier geht's zum Rezept: Beeren-Gemüse-Smoothie

3. Smoothie-Bowl mit Wassermelone

Hier geht's zum Rezept: Rote Smoothie-Bowl mit Erdbeeren

Schreiben Sie einen Kommentar