bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Interview

Low Carb Tipps: Einmal Low Carb, immer Low Carb

Von Leonie Busse
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Fotocredit: Melanie Kleimann
Fotocredit: Melanie Kleimann

Die Low Carb Ernährung ist weiterhin eine sehr beliebte Ernährungsform. Zahlreiche Blogs und Accounts beschäftigen sich mit diesem Thema und produzieren stetig neue Low Carb Rezepte. So auch Melanie von Low Carb Köstlichkeiten. Wie sie den Einstieg in diese Ernährung fand, welche Low Carb Tipps sie fürs Durchhalten hat und ihre liebsten Rezepte verrät sie EAT SMARTER im Interview.

0
Drucken

Wie ist die Idee für "Low Carb Köstlichkeiten" entstanden?

Mein Account war zuerst ein Account, auf dem ich meine eigene Abnehmreise dokumentiert habe. Nach einiger Zeit habe ich dann angefangen, mich an eigenen Rezepten zu probieren und diese kamen sehr gut an und so ist mein Account relativ schnell gewachsen. Nun kann man bei "Low Carb Köstlichkeiten" leckere, einfache und gesunde Low Carb Rezepte finde, die sich für die gesamte Familie eignen.

Warum ernährst du dich Low Carb?

Ich hatte immer wieder davon gehört, dass es besser ist, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Und so habe ich es dann einfach mal ausprobiert. Low Carb ist für mich nicht nur eine Ernährung, um abzunehmen. Mir geht es einfach besser, wenn ich mich Low Carb ernähre. Beispielsweise hatte ich vor Low Carb Probleme mit Kopfschmerzen (mindestens drei- bis viermal die Woche sehr stark), die habe ich seitdem nicht mehr. Außerdem fühle ich mich fitter und sprühe vor Energie. 

Wie kamst du überhaupt zum Kochen?

Das Kochen habe ich mir erst selbst beigebracht, als ich Zuhause ausgezogen bin. Der Sinn für guten Geschmack scheint mir dabei zum Glück in den Genen zu liegen, beziehungsweise wurde mir durch meine Familie beigebracht. Am Anfang ist viel schiefgegangen, weil ich mich vorher überhaupt nicht mit dem Thema Kochen & Backen beschäftigt habe. Ich musste mir dazu viel selbst beibringen und habe durch Learning by Doing meine Erfahrungen gesammelt.

Wie würdest du deine Ernährungs-Philosophie kurz beschreiben?

Mein Essen soll nicht nur gesund, sondern auch genussvoll sein.

Was sind die größten Schwierigkeiten bei einer Low Carb Ernährung?

Dass einem außerhalb der eigenen Küche immer noch verhältnismäßig wenig Alternativen geboten werden – zumindest bei uns in einer eher ländlichen Gegend. Beispielsweise beim Bäcker oder in Restaurants. Natürlich gibt es oft Salat, diese sind aber meist nicht nur langweilig, sondern auch viel teurer als die High Carb Alternativen.

Muss man streng mit sich sein, um sich so zu ernähren wie du?

Streng ist vielleicht das falsche Wort, aber um abzunehmen, gehört auch bei Low Carb eine gewisse Durchhaltekraft dazu.

Auf welche Zutaten kannst du in einer kohlenhydratarmen Küche nicht verzichten?

Mein Low Carb Tipp ist Xylit. Xylit als mein liebster Zuckerersatz (bisher), weil ich trotzdem super gerne süß esse. Außerdem Blumenkohl, er ist für so viele Produkte ein toller Ersatz (ich liebe zum Beispiel Blumenkohlreis als Beilage).

Was ist dein Low Carb Tipp für Zutaten, die am schwersten zu ersetzen sind?

Eigentlich finde ich, dass es für fast alles einen guten Ersatz gibt. Wenn ich aber etwas nennen muss, dann wären es wohl Kartoffeln. Natürlich lassen sich Kohlrabi & Co. ähnlich zubereiten, aber die Konsistenz, wie sie bei Kartoffeln vorhanden ist, lässt sich schwer bis gar nicht mit einer Low Carb Variante ersetzen, das liegt einfach an der fehlenden Stärke.

Was ist dein liebstes Gericht von "Low Carb Köstlichkeiten"?

Das ist bei über 500 Rezepten gar nicht so einfach zu beantworten, aber die Cheeseburger Calzone essen wir immer wieder gern.

Welche Frage wird dir am häufigsten gestellt?

„Warum nehme ich trotz Low Carb nicht ab?“ – Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Oft liegt der Fehler darin, dass man sich zwar Low Carb ernährt, aber trotzdem zu viele Kalorien zu sich nimmt. Andere Gründe können sein, dass man unbewusst mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt als man denkt oder dass man alte Gewohnheiten einfach nicht ablegen kann.

Welche Low Carb Tipps hast du fürs Low-Carb-Einkaufen?

Mein Tipp für Low-Carb-Einkaufen: Lasst euch nicht von Light Produkten blenden. Oft enthalten sie weniger Fett, dafür aber mehr Zucker. Am besten ist es ohnehin, möglichst natürliche Produkte zu kaufen und bei allem anderen sollte die Zutatenliste genau studiert werden. Es hilft außerdem, sich vorab eine Einkaufsliste zu schreiben, um gar nicht in die Versuchung zu kommen, sich etwas Ungeeignetes zu kaufen.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Mein Frühstück ist in der Regel nicht besonders kreativ, meistens esse ich griechischen Joghurt mit Beeren, Nüssen, Samen, Spirulina und Xylit. Das schmeckt mir und ist sehr lecker. Mittags esse ich dann selbst gebackenes Eiweißbrot, Salat, manchmal auch die Reste des Abendessens. Abends gibt es dann bei uns etwas Warmes, hier darf es dann gerne etwas kreativer sein und ich probiere oft neue Rezepte aus (die dann natürlich umgehend auf meinem Blog landen).  

Was Sport angeht, bin ich leider kein Vorbild – ich habe es immer wieder versucht, war sogar eine Zeit lang regelmäßig laufen. Aber wer mir von Anfang an bei Instagram folgt, weiß, dass ich das Thema leider zu oft schleifen lasse. Dank unserer kleinen Tochter bin ich mittlerweile auch so relativ viel in Bewegung.

Was macht “Low Carb Köstlichkeiten“ deiner Meinung nach so erfolgreich?

Ich glaube, die Frage könnten meine Leser/innen besser beantworten. Aber ein Grund könnte sein, dass ich blogge, worauf ich Lust habe. Ich koche/backe nicht um bestimmten Trends nachzueifern, sondern um im Anschluß etwas Leckeres zu genießen. Den Leser/innen scheint es zum Glück genauso gut zu schmecken, wie mir und meiner Familie.

Welche Low Carb Tipps kannst du all jenen mit auf den Weg geben, die ihre Ernährung umstellen möchten?

Lasst euch nicht zu schnell entmutigen. Nicht nur, dass es am Anfang hart erscheint, auf Brot, Nudeln & Co. zu verzichten, es erscheint vor der Umsetllung auch noch alles unfassbar kompliziert zu sein. Aber man wird schnell positive Effekte feststellen und dass es nach ein bisschen Umgewöhnung doch gar nicht so schwer ist.

Zum Abschluss: Was sind deine Visionen für die nächsten Jahre?

Ich hoffe, dass ich das Sortiment meines Onlineshops stetig mit neuen hochwertigen Low Carb Produkten erweitern kann. Dabei steht die Entwicklung eigener Produkte ganz weit oben auf der Prio-Liste.

Hast du ein Lieblingsrezept von Eat Smarter?

Die Zucchini Wedges sind super lecker und einfach gemacht:

Rezept
Zucchini-Wedges
Fertig in 30 Min. • 463 kcal

Über Melanie und "Low Carb Köstlichkeiten"

Melanie Kleimann startete 2013 ihren Blog "Low Carb Köstlichkeiten", auf dem sie sich mit zuckerfreier & kohlenhydratarmer Ernährung beschäftigt. Auf ihrem Blog verkauft sie verschiedene Produkte wie zum Beispiel Low Carb Produkte oder Ernährungs-Guides. Auf ihrem Instagram-Account teilt sie regelmäßig neue Low Carb Rezepte mit ihren knapp 70.000 Fans. 

Fotocredit: Jane Weber

Weitere Infos erhalten Sie auf www.lowcarbkoestlichkeiten.de

Zum Instagram-Account geht es hier: https://www.instagram.com/lowcarbkoestlichkeiten/

Low Carb Ernährungsplan ▶


Die besten Low Carb Bücher

Sie möchten noch mehr Low Carb Tipps? Dann schauen Sie in unserer Topliste der besten Low Carb Bücher vorbei.

Low Carb Bücher ▶

Top-Deals des Tages

20% reduziert: BURNHARD Gasgrill & Grillzubehör
VON AMAZON
59,92 €
Läuft ab in:
20% reduziert: BURNHARD Gasgrill & Grillzubehör
VON AMAZON
39,92 €
Läuft ab in:
20% reduziert: BURNHARD Gasgrill & Grillzubehör
VON AMAZON
27,92 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar