0
Anja Boerner – Ökotrophologin

10 Fast-Food Gerichte, die Sie trotz Low-Carb-Diät essen dürfen!

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 06. Sep. 2018

Gerade bei einer Low-Carb Diät muss man allerdings auf einiges verzichten: Brot, Pasta und Kartoffeln sind da meist tabu. EAT SMARTER zeigt Ihnen, welche Fast-Food Gerichte Sie trotz Low-Carb-Diät noch essen können und welche Alternativen es für Sie gibt.

0
Drucken

Zur Kurzfassung ►

Low Carb Fast-Food: Geht das überhaupt?

Bei der Low Carb-Diät geht es darum, möglichst wenig Kohlenhydrate über die Nahrung aufzunehmen. Besonders Brot, Kartoffeln, Säfte und vieles mehr sind also erst mal tabu. Ab und an möchte sich aber doch jeder von uns gerne etwas Ungesundes gönnen.

Leider werden in den Schnellrestaurants vor allem Pommes, Burger, Pasta, Wraps oder Sushi serviert – da scheint die Auswahl an Low Carb Fast-Food sehr gering. Welches Fast-Food speziell bei der Diät gegessen werden darf und welche Alternativen es gibt, erfahren Sie in den folgenden zehn Punkten.

Low-Carb-Liste ▶︎

1. Low Carb Fast-Food: Burger "oben ohne"

Burger gehören zu den beliebtesten Fast-Food Gerichten überhaupt und so ungesund sind sie auch nicht: Das Rindfleischpatty liefert Eiweiß und Eisen, die Tomaten Lycopin (einen wichtigen Pflanzenstoff) und der Salat Vitamine. Kohlenhydrate stecken vor allem in den weißen Brötchen und in den sehr zuckerhaltigen Saucen.

Deswegen sollten Sie als Low Carb Fast-Food auf die Burger-Brötchen verzichten. Diese sind meistens aus raffiniertem Weißmehl hergestellt, enthalten zugesetzten Zucker und kaum Ballaststoffe. Auch bei der Saucenwahl ist Vorsicht geboten: Greifen Sie hier lieber zur Mayonnaise als zum Ketchup oder zur Barbecue-Sauce.

Um den Burger geschmacklich interessanter zu gestalten, können Sie aber gerne noch aus verschiedenen Toppings wie Käse, Bacon, frischen Zwiebeln und Senf wählen.

MERKE !

Um einen Burger Low Carb-tauglich zu machen, sollte auf das Burger-Brötchen und zuckerhaltige Saucen wie Ketchup oder Barbecue-Sauce verzichtet werden.

 

2. Low Carb Fast-Food: Fleisch oder Tofu mit Gemüse aus dem Wok

Gerade asiatisches Essen ist als Fast-Food in Deutschland sehr beliebt. Leider sind gebratene Nudeln oder gebratener Reis echte Kohlenhydratbomben. 

Um eine Low Carb-Alternative zu bekommen, greifen Sie einfach zu einem Fleisch oder Tofu-Gericht mit frischem Gemüse statt Reis oder Nudeln. Auf süß-saure Saucen sollten Sie allerdings verzichten und lieber mit Soja-Sauce würzen. So sparen Sie sich eine menge Kohlenhydrate und liefern Ihrem Körper viel Eiweiß.  Welches Gemüse am eiweißreichsten ist erfahren Sie hier.

MERKE !

Asiatisches Fast-Food ist eine gute Low Carb-Alternative, solange man auf die süßen Saucen und die gebratenen Nudeln oder Reis verzichtet. Wählen Sie am besten mageres Fleisch oder Tofu und dazu frisches Gemüse aus dem Wok.

3. Low Carb Fast-Food: Gegrilltes Hähnchen

Besonders nährstoff- oder vitaminreich sind die gegrillten Hähnchen nicht: Ein halbes gegrilltes Hähnchen (300 Gramm) liefert 498 Kilokalorien und circa 30 Gramm Fett

Allerdings kommen auf die 300 Gramm Hähnchen null Gramm Kohlenhydrate und mehr als 60 Gramm Eiweiß. Als Low Carb Fast-Food sind sie also gut geeignet, Beilagen wie Kartoffelsalat oder Pommes sollten aber nicht gegessen werden.

MERKE !

Ab und zu ein gegrilltes Hähnchen ist eine gute Low Carb Fast-Food Wahl, denn es enthält keine Kohlenhydrate aber sehr viel Eiweiß.

4. Low Carb Fast-Food: Salate

Ein frischer Salat ist eines der besten Fast-Foods die Low Carb sind. Ein Salat enthält viele Vitamine, Eiweiß, Beta-Carotin, Antioxidantien und eine Menge Wasser.

Gerade wenn noch gesunde Toppings wie Baby-Spinat, Rote Bete, Radieschen oder Karotten hinzugefügt werden, sind Salate wahre Nährstoffwunder. Verschiedene Studien haben bewiesen, dass Menschen, die regelmäßig Salate essen ein um 14 Prozent verringertes Risiko haben, an Diabetes zu erkranken, als Menschen, die keinen oder nur wenig Salat essen.

Zudem neigen Menschen, die wenig Salat essen eher zu Fettleibigkeit. Salate sind also ein Fast-Food, das wirklich Low Carb ist. Achten Sie bei der Dressingwahl darauf, ein leichtes Joghurt- oder Essig-Öl-Dressing zu wählen. French- American oder Cesar-Dressings enthalten oft viel zugesetzten Zucker. Auf Croûtons oder das oft beigelegte Brot sollte ebenfalls verzichtet werden (1).

Tipps und Tricks für den perfekten Salat finden Sie hier!

MERKE !

Ein bunter Salat mit vielen gesunden Toppings ist eine gute Wahl bei der Low Carb-Diät. Achten Sie bei der Dressingwahl darauf ein leichtes Joghurt- oder Essig-Öl-Dressing zu wählen.

5. Low Carb Fast-Food: Chicken Wings

Tatsächlich sind gegrillte Chicken Wings ähnlich wie ein halbes Hähnchen eine gute Low Carb Fast-Food Alternative zu Chicken Nuggets oder anderen panierten Hähnchenstücken. Gerade in der Panade stecken die meisten Kohlenhydrate und gefährliche Transfettsäuren, die sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Transfettsäuren senken das "gute" HDL-Cholesterin und verstärken dafür das LDL-Cholesterin. Letzteres lagert sich in den Gefäßen an und begünstigt die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, in erster Linie Arteriosklerose.

Um durch die gegrillten Hähnchenstücke möglichst wenige Kalorien aufzunehmen, lassen Sie zuckerhaltige Saucen wie Barbecue-Sauce, Ketchup, und süßsaure Sauce links liegen und greifen dafür lieber zu bereits marinierten Hähnchen, die bereits gewürzt sind (2, 3, 4)

MERKE !

Chicken Wings sind im Gegensatz zu panierten Hähnchenstücken wie Chicken Nuggets ein geeignetes Low Carb Fast-Food solange man die zuckerhaltigen Saucen weglässt. Auf paniertes Fleisch sollte verzichtet werden, da die Panade viele Kohlenhydrate und gefährliche Transfettsäuren enthält.

6. Low Carb Fast-Food: Suppen

Suppen gehören ebenfalls zu den gesündesten Low Carb Fast-Foods. Egal ob eine asiatische Tom Kha Ghai-Suppe, leckere Tomatensuppen oder auch Gemüsesuppen: Alle liefern viele Vitamine, wärmen uns von innen und halten lange satt.

Low-Carb ungeeignet sind Kartoffelsuppen oder Suppen mit Nudel- oder Reiseinlage. Außerdem sollten Sie natürlich kein Brot zu der Suppe essen.

MERKE !

Suppen sind eine tolle Wahl, wenn Sie schnell Low Carb essen möchten. Greifen Sie zu Gemüsesuppen oder auch asiatischen Suppen, allerdings ohne Nudeln oder Reis.

7. Low Carb Fast-Food: Bratwurst

Wenn Sie an dem Geruch der Grillbuden nicht vorbei kommen, entscheiden Sie sich am Besten für eine Schinken- oder Krakauer-Wurst mit Senf anstatt Ketchup. 

Die Schinken oder Krakauer enthält nur höchstens 0,3 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm, ist also als Low Carb Fast-Food gut geeignet. Brot oder Brötchen sollten zu der Wurst nicht gegessen werden.

MERKE !

Solange Sie bei der Bratwurst den Ketchup und das Stück Brot oder Brötchen weglassen, ist das Fast-Food Low Carb.

8. Low Carb Fast-Food: Currys

Leckere Currys, egal ob vegetarisch, vegan oder mit Fleisch sind ein gutes Low Carb Fast-Food. Currys sind meist sehr eiweißreich und bringen die Verdauung durch die scharfen Gewürze gut in Schwung.

Achten Sie bei den Currys darauf, dass keine Kartoffeln, Bananen oder Reis enthalten sind. Gerade Kartoffeln und Bananen enthalten viele Kohlenhydrate.

MERKE !

Currys sind als Low Carb Fast-Food absolut geeignet, solange sie keine Kartoffeln, Bananen oder Reis enthalten.

9. Low Carb Fast-Food: Sushi mit Reispapier

Sushi ist prinzipiell lecker und gesund, enthält aber leider fast zehn Gramm Kohlenhydrate pro Maki-Stück (circa 30 Gramm). Wer trotz Low Carb-Diät nicht auf Sushi verzichten möchte, kann als Alternative zu den sogenannten Sommer- oder auch Glücksrollen greifen.

Bei der vietnamesischen Spezialität werden frische Zutaten wie Salate, Möhren, Avocado und fettarmes Hähnchenfleisch in Reispapier eingewickelt. Die variablen Rollen sind nicht nur superlecker, sondern enthalten (je nach Füllung) viele Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Eiweiße.

MERKE !

Normales Sushi ist als Low Carb Fast-Food nicht geeignet, da gerade der Klebereis viele Kohlenhydrate enthält. Gefüllte Reispapierrollen enthalten dagegen kaum Kohlenhydrate und sind superlecker.

10. Low Carb Fast-Food: Dönerteller

Döner gehört in Deutschland zu den beliebtesten Gerichten. Damit Sie trotz Ihrer Low Carb-Diät nicht auf den Döner verzichten müssen, bestellen Sie einfach einen Dönerteller mit Salat. Die fast 75 Gramm Kohlenhydrate die in einem Döner Kebab (350 Gramm) stecken, liefert vor allem das Brot.

Wenn Sie also Brot und Pommes weglassen und stattdessen einen Dönerteller mit Salat bestellen, nehmen Sie so gut wie keine Kohlenhydrate auf.

MERKE !

Der Dönerteller mit Salat ist ein gutes Low Carb Fast-Food, da er so gut wie keine Kohlenhydrate enthält, dafür aber viel Eiweiß.

Ob Sie auch mit Ihren Kindern ab und zu in ein Fast-Food-Restaurant gehen können, erklärt unsere Expertin erklärt Anja Boerner, Diplom-Ökotrophologin aus Hamburg:

"Ja, klar. Bei einer abwechslungsreichen Ernährung ist auch Fast Food ab und zu in Ordnung. Wichtig ist, dass der Besuch bei McDonalds oder Burger King nicht als etwas Besonderes und erst recht nicht als Belohnung dargestellt wird."

Zur Kurzfassung ►

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Zpoka Edelstahl-Rührschüssel-Set, matte und spiegelnde Oberfläche, 6 Stück
VON AMAZON
21,24 €
Läuft ab in:
CADITEX Egg Gel Sitter Sitzkissen. Antirutschkissen Perfekt für Bürostühle, fürs Auto oder als Rollstuhlbezug.
VON AMAZON
20,39 €
Läuft ab in:
Levoit Luftreiniger Air Purifier mit HEPA-Kombifilter & Aktivkohlefilter, 3-Stufen-Filterung, Luftqualitätssensor Automodus Schlafmodus Timer, perfekt für Staub Haustiere Allergiker Raucher,LV-PUR131
VON AMAZON
Preis: 249,99 €
139,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar