EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Rezept: Marzipankartoffeln selber machen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 12. Okt. 2021
Marzipankartoffeln selber machen
Marzipankartoffeln selber machen

Sie gehören zu den Klassikern in der Weihnachtszeit: die Marzipankartoffeln. Mit einem Happs sind sie im Mund und entfalten dort ihr herrlich süßes Aroma. Wie Sie Marzipankartoffeln selber machen können, zeigen wir Ihnen in diesem Do-it-yourself!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. So gesund ist Marzipan!
  2. Marzipankartoffeln selber machen 
    1. Rezept für Marzipankartoffeln: Die Zutaten 
    2. Zubereitung: Marzipankartoffeln selber machen  
  3. Marzipankartoffeln aus Mandeln selber machen 
  4. Wie lange halten sich selbstgemachte Marzipankugeln?
  5. Wissen zum Mitnehmen 

Marzipankartoffel sind vor allem in der Adventszeit ein beliebter Klassiker und das perfekte Last-Minute-Rezept für Weihnachten. Aus wenigen Zutaten können die süßen Leckerbissen einfach hergestellt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Marzipankartoffeln selber machen können. 

So gesund ist Marzipan!

Hochwertiges Marzipan schlägt zweifellos ordentlich auf das Kalorienkonto. Allerdings sorgt der sehr hohe Anteil an gemahlenen Mandeln dafür, dass er den Körper mit B-Vitaminen, Proteinen, wichtigen Mineralstoffen wie Magnesium und Calcium sowie mit wertvollen ungesättigten Fettsäuren versorgt wird. Je niedriger seine Qualitätsstufe und je höher sein Zuckeranteil, desto weniger geht Marzipan als gesund durch.

Marzipankartoffeln

Marzipankartoffeln selber machen 

Rezept für Marzipankartoffeln: Die Zutaten 

Für etwa 20 Marzipankartoffeln:

  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Marzipanrohmasse
  • 2 EL Amaretto (kann auch weggelassen werden)
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kakaopulver

Zubereitung: Marzipankartoffeln selber machen  

  1. Den Puderzucker sieben und mit der Marzipanrohmasse verkneten.
  2. Wer mag, kann nun 1 TL Amaretto unter die Marzipan-Puderzucker-Mischung mengen, bis die Masse formbar und feucht ist. 
  3. Masse zu einer dünnen Rolle formen und daraus 20 Stücke schneiden. 
  4. Aus den Stücken der Marzipanmasse kirschgroße Kugeln drehen.
  5. Kakaopulver und gegebenenfalls Zimt sieben und in einen tiefen Teller füllen. Die Marzipankugeln darin wälzen.
  6. Die fertigen Marzipankartoffeln anschließend auf ein Sieb geben und den anhaftenden Zucker vorsichtig absieben. 

Tipp: Für mehr Aromen sorgen neben Zimt auch zusätzlich etwas Vanille, Muskat und wer mag 1 TL Kirschwasser oder Amaretto.

Marzipankartoffeln aus Mandeln selber machen 

Wer für die Marzipankugeln nicht auf fertige Marzipanrohmasse zurückgreifen möchte, kann Marzipan auch aus Mandeln und Puderzucker selber herstellen. Anstatt Puderzucker können auch Honig oder Zuckeralternativen wie Xylit und Erythrit verwendet werden. 

Zutaten für Marzipan 

  • 200 g gemahlene, blanchierte Mandeln 
  • 150 g Puderzucker
  • 10 g Rosenwasser 
  • 7 Tropfen Bittermandelöl 

Marzipan aus Mandeln – Zubereitung 

  1. Mandeln und Puderzucker gut vermengen (dafür eignet sich eine Küchenmaschine). 
  2. Rosenwasser und Bittermandelöl nach Geschmack hinzufügen. 
  3. Mit den Händen zu einer geschmeidigen, leicht klebrigen Masse verkneten und das Marzipan zu einer Rolle formen. 
  4. Marzipan luftdicht verpackt in Folie wickeln und im Kühlschrank lagern. 

Wie lange halten sich selbstgemachte Marzipankugeln?

Marzipankartoffeln halten sich luftdicht verschlossen etwa ein halbes Jahr. Sie können zum Beispiel in einer Keksdose oder im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Wissen zum Mitnehmen 

Marzipankartoffeln sind nicht nur zu Weihnachten eine beliebte Nascherei. Aus den drei Grundzutaten Marzipanrohmasse, Puderzucker und Kakaopulver lassen sich die süßen Marzipankartoffeln einfach selber machen. 

Schreiben Sie einen Kommentar