EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr

Traubensaft selber machen

Von Kira Tessel
Aktualisiert am 12. Aug. 2021
© Unsplash | Maja Petric
© Unsplash | Maja Petric

Süß, fruchtig und herrlich erfrischend: Traubensaft oder Traubenschorle ist ein beliebter Durstlöscher bei Groß und Klein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Traubensaft selber machen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Traubensaft Rezept: Zutaten und Utensilien
  2. Traubensaft selber machen – so geht's!
    1. Zubereitung von Traubensaft ohne Entsafter
    2. Traubensaft aus der Saftpresse oder dem Dampfentsafter
  3. Wissen zum Mitnehmen 

Traubensaft selber machen ist mit unserem Rezept keine Herausforderung. Mit nur drei Zutaten und in wenigen Schritten können Sie den fruchtigen Saft aus Weintrauben zuhause herstellen. 

Traubensaft Rezept: Zutaten und Utensilien

  • 2 kg Weintrauben
  • 500 ml Wasser
  • 100 g Zucker oder Süßungsmittel der Wahl 

Folgende Küchenutensilien werden beim Traubensaft selber machen benötigt:

  • ein großer Topf
  • ein Pürierstab
  • ein feines Sieb oder Passiertuch 
  • sterile Glasflaschen 

Traubensaft selber machen – so geht's!

Zubereitung von Traubensaft ohne Entsafter

  1. Zunächst werden die Trauben vorbereitet. Dabei werden die Trauben gründlich abgewaschen und von den Stielen getrennt. 
  2. Die Weintrauben in einen großen Topf geben und mit dem Wasser bedecken. 
  3. Den Topf erhitzen, bis die Trauben mit dem Wasser aufkochen und für 15 Minuten kochen lassen. Dabei platzen die Trauben auf und verlieren ihren Saft. 
  4. Die Masse mit einem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb oder Passiertuch abgießen. Dabei den Saft in einem Behälter auffangen und die Trauben gründlich auspressen. 
  5. Den aufgefangenen Saft erneut im Topf aufkochen lassen und den Zucker unter rühren darin auflösen. 
  6. Der fertige Traubensaft kann nun mithilfe eines Trichters in abgekochte Flaschen abgefüllt und gut verschlossen werden. Kühl und dunkel gelagert hält dieser sich mehrere Wochen bis Monate. 

Traubensaft aus der Saftpresse oder dem Dampfentsafter

Traubensaft selber machen aus dem Entsafter geht besonders schnell und einfach. Der Vorteil von Kaltentsaftern ist, dass mehr Nährstoffe enthalten bleiben und viel Saft gewonnen wird. Jedoch sollte der Traubensaft innerhalb weniger Tage getrunken und im Kühlschrank gelagert werden. 

Beim Dampfentsafter müssen die Trauben nicht entstielt werden, sondern können direkt im Behälter landen. Anschließend wird der Entsafter mit geschlossenem Deckel auf dem Herd erhitzt, bis die Trauben platzen und Saft abgeben. Nach 30–60 Minuten ist der Traubensaft fertig zum Abfüllen. 

Wissen zum Mitnehmen 

Traubensaft selber machen gelingt leicht in der eigenen Küche, egal ob mit Entsafter oder einfach mit einem Topf, Pürierstab und Sieb. Neben frischen Weintrauben wird nur Wasser und Zucker nach Bedarf benötigt. Nach der Zubereitung kann der frische Traubensaft in Flaschen abgefüllt und genossen werden. 

Schreiben Sie einen Kommentar