Fun Food

Pinterest-Trend Hot Toddy: wirksam gegen Erkältungen?

Von Julia Klaws
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Die Nase läuft, der Hals kratzt, die Nebenhöhlen schmerzen: die Erkältungszeit ist wieder da! Doch was hilft dagegen? Angeblich das derzeitige Trend-Getränk Hot Toddy. Es soll unliebsame Symptome behandeln und Erkältungen vorbeugen. EAT SMARTER hat das Getränk mal genauer unter die Lupe genommen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Schaut man sich bei Pinterest um, ist dort ein neuer Trend auf dem Vormarsch: Hot Toddy! Das teeähnliche Mixgetränk enthält verschiedenste Inhaltsstoffe, die Erkältungen fernhalten und behandeln sollen. Was hat es mit dem Trend auf sich?

Ein Klassiker aus Schottland

Der Hot Toddy wurde bereits im 18. Jahrhundert in Schottland als Hausmittel gegen Erkältungen angewendet. Bestehen tut er in der traditionellen Kombination aus Whisky, Honig, Wasser und zumeist Zitrone. Auch Gewürze sowie klassische Tees wurden oft dazugegeben.

Ein alkoholfreies Rezept

Um die vollen gesundheitlichen Vorteile aus dem Trendgetränk herausziehen zu können, haben wir hier ein alkoholfreies Hot-Toddy-Rezept rausgesucht, welches anstelle des Whiskeys entzündungshemmenden Ingwer beinhaltet:

Das Rezept (für 2 Portionen): 

  • 3 kleine Stücke Ingwer
  • Saft einer frisch gepressten Zitrone
  • eine Prise rote Chilliflocken
  • 2 Teelöffel Honig
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanis-Blüten
  • ca. 500 ml Wasser

Zubereitung: Die Ingwerstücke, Zimtstangen und die Sternanisblüten in einem Tee-Ei mindestens 7 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Danach Chilliflocken, Zitrone und Honig zugeben und gut verrühren.

Die hier verwendeten Inhaltsstoffe wie Honig und Sternanis lindern Halsschmerzen und Husten, während Zitrone eine große Portion Vitamin C als Unterstützung des Immunsystems liefert. Sowohl Ingwer als auch Chilli wirken entzündungshemmend und können erkältungsverursachende Keime killen.

Der traditionelle Hot Toddy

Den Spruch „Alkohol desinfiziert“ haben wir vermutlich alle schon einmal gehört. Nicht nur die Schotten verwenden alkoholische Getränke als Hausmittel gegen Erkrankungen –  auch in Russland wird beispielsweise Wodka bei Erkältungen angewendet. 

Natürlich möchten wir Ihnen also auch nicht die klassische Zusammensetzung des Trend-Getränks mit Whisky vorenthalten.

Das Rezept (für eine Portion):

  • 2 Teelöffel Honig
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4 cl Whisky
  • 200 ml heißes Wasser

Zubereitung: Honig, Saft der Zitrone und Whisky in ein Glas geben und mit heißem Wasser auffüllen. Alle Zutaten gut vermengen, bis sich der Honig aufgelöst hat.

Ganz egal, ob Sie nun die Version mit oder ohne Alkohol probieren: im Hot Toddy steckt aufgrund seiner Inhaltsstoffe so einiges an Gesundheitspower. Also: nichts wie ausprobieren, wenn es das nächste Mal im Hals kratzt!

Für alle Erkältungsgeplagten gibt es weitere leckere Rezepte in unserem Kochbuch: 

 
Das Rezept für den Hot Toddy alkoholfrei hört sich ja toll an, ich frage mich nur , wie die ganzen Teile in ein kleines Tee Ei passen sollen. Man kann die Zutaten doch genauso gut in ein Gefäß geben und nach der Ziehzeit abseihen, und den Rest dazugeben.
Schreiben Sie einen Kommentar