Do it yourself

Glühwein selber machen: So einfach geht es!

Von Nicole Oschwald und Jessica Bolewski
Aktualisiert am 10. Mai. 2021
Foto: Maximilian Gold, Beeke Hedder
Foto: Maximilian Gold, Beeke Hedder

Glühwein ist auf unseren Weihnachtsmärkten das beliebteste Heißgetränk. Rund 40 Millionen Liter werden jedes Jahr in der Adventszeit getrunken. Doch: Oft wird minderwertiger Wein verwendet, der am nächsten Morgen zum berüchtigten dicken Kopf führt. Deshalb empfiehlt EAT SMARTER: Glühwein selber machen!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Glühwein selber machen: Zutaten und Zubereitung
  2. Welche Weine eignen sich für Glühwein?
  3. Welche Gewürze gehören in einen Glühwein?
  4. Roten Glühwein selber machen
  5. Glühwein selber machen im schnellen Video
  6. Weißen Glühwein selber machen
  7. Alkoholfreien Punsch selber machen

Glühwein ist keine Erfindung vom Nürnberger Christkindlesmarkt. Schon eines der ältesten Kochbücher der Antike enthält ein Rezept zum Glühwein selber machen. Die Menschen damals würzten ihren heißen Wein mit Pfeffer, Lorbeer, Safran und Honig. Auch als ein super Weihnachtsdessert zu empfehlen oder zu selbstgemachten Weihnachtsplätzchen.

Die ätherischen Öle der winterlichen Gewürze lösen in der dunklen Jahreszeit positive Gefühle aus. Dass Glühwein von innen wärmt, ist allerdings ein Trugschluss. Glühwein erweitert zwar die Gefäße, wodurch einem zunächst warm wird. Diese Wärmeenergie wird jedoch den inneren Organen abgezogen und so kühlt man eigentlich aus. Am besten trinkt man Glühwein (engl. Mulled wine), Punsch oder Feuerzangenbowle in der Winterzeit daher nicht auf dem zugigen Weihnachtsmarkt, sondern im eigenen Wohnzimmer.

Glühwein selber machen: Zutaten und Zubereitung

Ob man als Basis für selbst gemachte Glühweine roten oder weißen Wein nimmt, ist Geschmackssache. Im Süden Deutschlands und in Österreich wird zum Beispiel Weißwein bevorzugt.

Bei den Gewürzen ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Es kommen je nach Geschmack alle möglichen winterlichen Gewürze zum Einsatz. Klassischerweise wird der Wein mit Zucker, Zimt, Nelken, Zitronenschale und Sternanis erhitzt. Aber auch Orangenschalen, Ingwer, Vanille, Kandis, Kardamom, Anis, Kakaoschalen, Orangenlikör oder Pfeffer machen sich gut im selbst gemachten Fruchtglühwein.

Sie sollten den Glühwein jedoch nie über 78 Grad Celsius erhitzen. Sonst verdampft der Alkohol und die Gewürze werden bitter. Außerdem kann das Zuckerabbauprodukt Hydroxymethylfurfural entstehen, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein.

Welche Weine eignen sich für Glühwein?

Wenn Sie Glühwein selber machen, stellt sich natürlich nicht nur die Frage "wie macht man Glühwein?", sondern auch "welcher Wein ist der richtige?". Sie können prinzipiell alle Weine nutzten, jedoch sollten solche, die im Barrique gereifte sind, eher gemieden werden, weil ihre holzige Note häufig als störend empfunden wird.

Weißwein ist leicht, schmeckt etwas säuerlich und wird immer beliebter. Bei lieblichen Varianten ist allerdings Vorsicht geboten, da die Intensität ihrer Süße sehr schwer zu steuern ist.

Egal, ob rot oder weiß, für beide Sorten gilt: Der Wein sollte halbtrocken oder trocken sein. Silvaner oder Riesling eignen sich besonders für weißen Glühwein, für roten Glühwein verwenden Sie am besten Spätburgunder oder Regent.

Welche Gewürze gehören in einen Glühwein?

Zutaten:

  • 2 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 6 Nelken
  • 2–3 Kardamomkapseln
  • 1 Vanilleschote
  • 3–4 EL Rohrohrzucker

Zubereitung:

  1. Sternanis, Zimt, Nelken und Kardamomkapseln in einem Mörser grob zerkleinern. Vanille in kleine Stücke schneiden. Die Gewürze mit dem Rohrohrzucker mischen und in ein Schraubglas füllen.
  2. Für Glühwein (oder Punsch) benötigt man 1–2 TL für 250 ml Wein (Punsch). Je nach Geschmacksvorliebe des Glühweins nachsüßen.

Roten Glühwein selber machen

Zutaten:

  • 1 Bio-Orange
  • 1 Stück Ingwer (20 g)
  • 750 ml Rotwein (trocken oder halbtrocken)
  • 200 ml Traubensaft
  • 6 Nelken
  • 2 Zimtstangen (Ceylon)
  • 1 Kardamomkapsel (angedrückt)
  • 2 Sternanis
  • 3 EL Rohrohrzucker (45 g)

Zubereitung:

  1. Für den Glühwein zunächst Orange heiß abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden.
  2. Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Rotwein mit Orangenscheiben, Ingwer, Traubensaft, Gewürzen und Zucker in einem Topf langsam bei mittlerer Hitze erwärmen. Glühwein auf keinen Fall kochen, sondern nur 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Den Glühwein dann bei Bedarf durch ein Sieb in Tassen gießen und heiß genießen.

Glühwein selber machen im schnellen Video:

Weißen Glühwein selber machen

Zutaten:

  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bio-Orange
  • 400 ml Weißwein
  • 100 ml Apfelsaft (klar)
  • 100 ml Kornbrand
  • 1 TL Kardamomkapseln
  • 1 Prise Muskat
  • 3 Zimtstangen 
  • 3 Gewürznelken
  • 50 g Vollrohrzucker

Zubereitung:

  1. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Zitrone und Orange heiß waschen, trocken reiben und die Schale dünn abschneiden. Saft der Früchte auspressen.
  3. Saft und Schale mit Ingwer, Weißwein, Apfelsaft, Kornbrand, Kardamom, Muskat, einer Zimtstange, Nelken und Zucker bei kleiner Hitze erwärmen, aber nicht kochen lassen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen und danach durch ein Sieb in die Gläser gießen.
  4. Restliche Zimtstangen halbieren und mit weißem Glühwein servieren.

Alkoholfreien Punsch selber machen

Die kalorienärmere Variante für Glühweine ist der alkoholfreie Punsch. Dieser hier ist nicht nur bei Kindern beliebt:

Zutaten:

  • 1 l Traubensaft
  • 600 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 400 ml ungesüßter Früchtetee
  • 1 Zimtstange
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Kardamomkapseln
  • 50 ml frisch gepresster Bio-Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Den Traubensaft zusammen mit dem Apfelsaft und dem Früchtetee in einen großen Topf geben.
  2. Die Zimtstange, Gewürznelken und Kardamomkapseln hinzufügen und alles zusammen vorsichtig erwärmen.
  3. Anschließend auf der ausgeschalteten Herdplatte für 3–4 Stunden ziehen lassen.
  4. Vor dem Servieren noch mit Zitronensaft abschmecken und auf eine angenehme Temperatur erwärmen. Noch smarter: Verwenden Sie mehr Tee als Saft!

Noch mehr Rezepte im Kochbuch:

 
Es steht dort 1std ziehen lassen...bei 78 Celsius oder die ohne Hitze? Entschuldigung fuer die wahrscheinlich dumme Frage bin Anfänger
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Lieber Dan73, der Glühwein sollte auf der ausgeschalteten Herdplatte für 3-4 Stunden durchziehen. Liebe Grüße, dein EAT SMARTER-Team
 
Vielen Dank und werde ich am Samstag gleich ausprobieren. Kennt hier in Alaska leider niemand und ich habe immer davon erzaehlt. Nun ist es Zeit es Ihnen naeherzubringen.
 
Den weißen Glühwein habe ich vorletzte Woche ausprobiert und er war wirklich lecker!! Für meinen Geschmack würde ich nur ein paar Kleinigkeiten ändern, wie zum Beispiel, die Orangeschalen nicht mit zu kochen und Holunderblütensirup zum Süßen zu verwenden. Das abgewandelte Rezept gibt es hier: LG Vivian von
 
Glühfix von Teekanne im Beutel geht schnell und einfach genial zum verfeinern. Ich bestelle die online jedes Jahr super vorteilspack
  • 1
  • 2
Schreiben Sie einen Kommentar