Smarter Kochen Blog

Weihnachtsessen ohne Stress

Von Isabelle Spranger
Aktualisiert am 06. Okt. 2021
Würstchen mit Kartoffelsalt - Weihnachtsessen ohne Stress

Wer zu Weihnachten Gäste erwartet, möchte natürlich, dass alles perfekt wird. Häufig bleiben dabei aber Entspannung und Besinnlichkeit auf der Strecke. Dabei lässt sich ein Weihnachtsessen ohne Stress ganz einfach zubereiten – wenn man einige Dinge beachtet.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Planung ist alles
  2. Gemeinsam geht es besser
  3. Eiskalt vorbereitet
  4. So könnte ein Beispiel-Menü aussehen:
    1. Vorspeise: Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz
    2. Hauptgericht: Lachsfilet aus dem Ofen mit Zitrone und Basilikum
    3. Dessert: Gestürzte Joghurtcreme mit Kaffee-Karamell-Sauce

Planung ist alles

Für ein Weihnachtsessen ohne Stress sollten Sie sich natürlich nicht erst an Heiligabend überlegen, was Sie abends kochen möchten. Verschaffen Sie sich lieber rechtzeitig einen Überblick über Ihre Speisenfolge und erstellen Sie einen groben Zeitplan und eine übersichtliche Einkaufsliste. So können Sie schon einige Tage vorher alle Zutaten besorgen und müssen nicht noch an Heiligabend frustriert durch den Supermarkt hetzen.

Gemeinsam geht es besser

Wenn Sie in kleiner Runde feiern, bietet es sich auch an, gemeinsam zu kochen. Denn dann können auch Sie als Gastgeber entspannen und mehr Zeit mit Ihren Gästen verbringen. Mit einer Weihnachts-CD (Ansehen bei Amazon) und einem leckeren Aperitif bereitet sich das Weihnachtsmenü so fast von alleine zu.

Eiskalt vorbereitet

Wenn Sie an Heiligabend so wenig Zeit wie möglich in der Küche verbringen wollen, können Sie viele Speisen auch schon jetzt vorkochen und dann einfrieren. Dafür eignen sich beispielsweise Suppen als Vorspeise oder ein cremiges Parfait als Dessert wunderbar. So steht einem Weihnachtsessen ohne Stress nichts mehr im Wege!

So könnte ein Beispiel-Menü aussehen:

Vorspeise: Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz

Rote-Bete-SuppeDie aromatische Rote-Bete-Suppe können Sie schon am Vortag problemlos zubereiten. Dann kurz vor dem Servieren einfach erwärmen, in Teller füllen und mit Gremolata garnieren – fertig!

Hauptgericht: Lachsfilet aus dem Ofen mit Zitrone und Basilikum

Lachsfilet aus dem OfenDas Lachsfilet aus dem Ofen lässt sich wunderbar vorbereiten. Wenn die Gäste kommen, müssen Sie nur noch den Backofen einschalten. Dazu passt zum Beispiel selbst gebackenes Baguette und ein grüner Salat. 

Dessert: Gestürzte Joghurtcreme mit Kaffee-Karamell-Sauce

Gestürzte JoghurtcremeDas gestürzte Joghurtcreme können Sie wie die Suppe ebenfalls schon am Vorabend zubereiten. Kurz vor dem Servieren müssen Sie die süße Köstlichkeit einfach nur noch auf Teller stürzen und mit der Sauce übergießen – simpler geht es kaum.

 

Frohe Weihnachten!

Schreiben Sie einen Kommentar