EatSmarter Exklusiv-Rezept

Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz

und Haselnuss-Feigen-Gremolata
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz

Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz - Edler, dabei einfacher Zwischengang mit wunderbar weihnachtlichem Duft

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
210
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Äpfel und Ingwer sorgen für pikante Frische, die Rote Bete liefert neben der tollen Farbe vor allem reichlich Eisen. In der raffinierten Mischung aus Nüssen und Feigen steckt eine dicke Extraportion nervenstärkender B-Vitamine und Mineralstoffe.

Noch schneller steht die Suppe auf der festlichen Tafel, wenn Sie dafür vorgekochte Rote Bete aus dem Vakuumpack nehmen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien210 kcal(10 %)
Protein8 g(8 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe7,5 g(25 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,6 mg(22 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium636 mg(16 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure70 mg
Cholesterin3 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K28,3 μg(47 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure184 μg(61 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin7,9 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C40 mg(42 %)
Kalium1.015 mg(25 %)
Calcium73 mg(7 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure50 mg
Cholesterin2 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
10 g
Ingwer (1 Stück)
750 g
150 g
säuerlicher Äpfel (1 säuerlicher Apfel)
1 EL
1 TL
300 ml
klassische Gemüsebrühe
½ TL
brauner Zucker
1
½
25 g
30 g
getrocknete Feige (4 getrocknete Feigen)
½ Bund
glatte Petersilie
100 ml
4 TL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Esslöffel, 1 großer Topf mit Deckel (ggf. Edelstahltopf), 1 Holzlöffel, 1 Teelöffel, 1 Messbecher, 1 feine Reibe, 1 Zitruspresse, 1 großes Messer oder Blitzhacker, 1 beschichtete Pfanne, 1 kleiner Teller, 1 kleine Schüssel, 1 Stabmixer, 1 Schneebesen, 1 Suppenkelle, 1 ggf. dünne Gummihandschuhe

Zubereitungsschritte

1.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 1

Zwiebel und Ingwer schälen, beides fein würfeln. Rote Bete unter fließendem Wasser gründlich säubern, dann schälen und würfeln. (Wegen der Farbe gegebenenfalls mit Handschuhen arbeiten.)

2.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 2

Apfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls würfeln.

3.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Rote Bete und Apfel zugeben und kurz mitdünsten.

4.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 4

Lebkuchengewürz unterrühren und die Brühe dazugießen. Zucker und Lorbeerblatt zufügen. Alles einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt etwa 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

5.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 5

Inzwischen die halbe Orange heiß abspülen, trockenreiben und die Schale fein abreiben, die Frucht auspressen.

6.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 6

Haselnüsse mit einem großen Messer oder in einem Blitzhacker grob hacken und in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis sie duften. Auf einem Teller abkühlen lassen.

7.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 7

Feigen von den Stielansätzen befreien und fein hacken.

8.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 8

Petersilie abspülen und trockenschütteln. Die Blättchen abzupfen, nach Belieben einige als Garnitur zurückbehalten, die restlichen ebenfalls fein hacken. Mit Feigen, Orangenschale und Nüssen in einer kleinen Schüssel zu einer Gremolata (Kräuter-Gewürz-Mischung) verrühren..

9.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 9

Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Soja-Drink zugeben und nochmals pürieren, bis die Rote-Bete-Suppe eine cremige Konsistenz hat.

10.
Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchengewürz Zubereitung Schritt 10

Unter Rühren mit einem Schneebesen erneut erhitzen und dann mit Salz, Pfeffer und Orangensaft abschmecken. Auf 4 tiefe Teller verteilen und je 1 TL saure Sahne daraufgeben. Mit der Nuss-Feigen-Gremolata und gegebenenfalls der zurückbehaltenen Petersilie bestreuen und servieren.

 
Ich bin gegen Orange und Haselnüsse allergisch, womit könnte ich das ersetzen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo BierTee, den Orangensaft können Sie einfach durch Apfelsaft ersetzen, anstelle der Orangenschale passt auch Zitronenschale, sofern Sie diese vertragen. Die Haselnüsse können Sie durch andere Nüsse oder Kerne wie Mandeln oder Walnüsse ersetzen. Viele Grüße von EAT SMARTER
 
Das klingt sehr lecker! Eine Frage: Wieviele Teller rechnen Sie denn pro Person? Ist das für 4 Personen als Vorspeise oder als Hauptgang gerechnet? Vielen Dank!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Krüger, 1 Portion entspricht 1 Teller. Die Angaben gelten also eher für die Suppe als Vorspeise. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Ich habe diese Suppe bereits mehrfach nachgekocht, ein Klasse Rezept!!! Soulfood pur !!! Da gibt es nichts zu verbessern. Vielen Dank und liebe Grüße Joona
 
Super leckere Suppe! Ich habe sie an Weihnachten für meine Gäste gemacht und sie kam total gut an und wurde als Gaumenschmaus weiterempfohlen. Auch als Wintersuppe absolut geeignet!
 
Super lecker, ich habe die Ingwer-Menge verdoppelt (20g), das war für uns genau die richtige leichte Schärfe, trotzdem nicht zu scharf. Die Farbe der Suppe war beim ersten Versuch mehr bräunlich, ich habe dann beim nächsten Mal die Hälfte der Flüssigkeit durch Rote-Beete-Saft ersetzt. Geniales Farbergebniss und geschmacklich sehr gut ! An Weihnachten waren meine 10 Gäste alle begeistert von der Suppe. Gibt es nun häufiger !
 
Tipp: erst die rote Beete in der Schale kochen, abziehen und dann weiterverarbeiten. So verkürzt sich auch die Kochzeit. Rote Beete gibt es aber auch bereits gekocht in der Gemüsetheke. Die Suppe bekommt dann auch keine braune, sondern eine sehr schöne rote Farbe. Geschälte rote Beete verliert beim kochen die Farbe und schmeckt auch nicht mehr so gut.
 
Klingt sehr lecker und würde ich gerne nachkochen. Kann man auch "abgepackte, bereits geschälte Rote Beete verwenden?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, das geht. Da die abgepackte Rote Rete bereits vorgegart ist, sollten Sie sie allerdings kleinschneiden und zum Schluss in der Brühe erhitzen.
 
Kann das mit der 300ml Gemüsebrühe stimmen? Bei uns war es mehr wie Mus und wir haben die Suppe am Ende nchmal mit Brühe verdünnen müssen. Geschmacklich toll ! EAT SMARTER sagt: Eigentlich müssten 300 ml ausreichen. Haben Sie die Suppe im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze gegart? Offen würde zu viel Flüssigkeit verdampfen. Am Ende ggfls. nochmal mit Brühe verdünnen ist natürliche eine gute Idee.
 
ich bin allergisch gegen feigen und überlege gerade wie ich diese ersetzen könnte?! EAT SMARTER sagt: Für die Gremolata können Sie z. B. getrocknete Datteln oder Aprikosen verwenden. Auch sie bringen die erwünschte süße Note in die Suppe.
 
Wozu kann man die Nuss-Feigen-Gremolata noch verwenden, als Dressing, zu welchen Gerichten oder Suppen würde sie passen? EAT SMARTER sagt: Als würziges Dressing zu verschiedenen Cremesuppe (z.B. Kohlrabicremesuppe, Pastinakensuppe...) oder zur Schmorgerichten.
 
Ein wunderbares Wintersüppchen, raffiniert und trotzdem nicht zu aufwendig!
 
Eine feine Suppe ist das und nicht nur als Zwischengang ode Vorspeise, sondern auch als köstliches Hauptgericht - dann vielleicht mit einem Stück Vollkornbaguette - zu empfehlen. Die weihnachtlichen Gewürze machen sich zusammen mit der Gremolata ganz toll in, bzw. auf der Suppe!!