Sind geschwefelte Trockenfrüchte gesund?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Sind geschwefelte Trockenfrüchte gesund?
Sind geschwefelte Trockenfrüchte gesund?

Rosinen, Aprikosen, Pflaumen: Trockenfrüchte sind gesund - solange sie ungeschwefelt sind. Denn der Verzehr von geschwefeltem Trockenobst kann unangenehme Folgen haben.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Ob in Müsliriegeln oder Fruchtschnitten, im Studentenfutter oder pur in der Tüte: Trockenfrüchte schmecken lecker süß und sind eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Naschereien. In dem getrockneten Obst stecken jede Menge Mineralien wie Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Kupfer sowie die Vitamine A, B1, B2, B3, B5 und B6.

Oft werden Trockenfrüchte geschwefelt, also mit Schwefeldioxid behandelt. Dadurch behalten Sie ihre helle Farbe und Mikroorganismen können sich nicht vermehren. Allerdings werden durch diesen Prozess Vitamine, vor allem Vitamin B1, und Folsäure zerstört. Und die Schwefelung kann auch gesundheitliche Folgen haben: Bei empfindlichen Menschen können Kopfschmerzen, Übelkeit und Magenprobleme auftreten und bei Asthmatikern sogar Asthmaanfälle ausgelöst werden.

Aus diesem Grund muss die Schwefelung auf der Verpackung von Trockenobst gekennzeichnet sein. Laut Stiftung Warentest sollten Verbraucher zu höherwertigen Produkten greifen und nicht zu Billigmarken. Bioware ist eine gute Wahl, da hier auf Schwefelung und andere Behandlungsmittel komplett verzichtet wird. Im Zweifel die Früchte vor dem Verzehr in heißem Wasser waschen: So wird ein Teil des Schwefels entfernt.

Lesen Sie mehr zum Thema auf EAT SMARTER: Trockenfrüchte: der gesunde Schlank-Snack

 
Nein, der Artikel ist falsch. Sehen Sie seriösere Quellen an: https://www.bzfe.de/inhalt/schwefel-in-trockenobst-30389.html Schwefeldioxid wird seit der Antike verwendet, ist in Wein natürlich und für nahezu alle Konsumenten unbedenklich. Sehr wenige Menschen, die einer Risikogruppe angehören (Asthamatiker, Allergiker (...)) können vorübergehende Symptome wie Übelkeit oder Atemnot bekommen. Das ist alles, und sehr selten, vor allem bei den niedrigen Grenzwerten.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe/r Schmutzseite, danke für Ihre Nachricht. Der Inhalt Ihrer Quelle und unseres Artikels unterscheiden sich nicht wesentlich, lediglich die Formulierungen sind ein bisschen unterschiedlich. Liebe Grüße von EAT SMARTER
 
An den Autor des Artikels: Geben Sie doch Frau Bitzer bitte eine Antwort auf ihre sehr berechtigte Frage.
 
Hallo, mich beschäftigt aber weiter die Frage wie es mit der Deklaration ist. Muss "ungeschwefelt" draufstehen, bei Trockenfrüchten ? Was ist wenn nix draufsteht. D.h. bei der Zutatenliste steht kein Schwefel o.ä., aber ungeschwefelt/geschweefelt steht auch nicht drauf. sowohl bei billig Trockenfrüchten als auch bei Produkten aus dem Bioladen. Und Auskunft darüber erhielt ich im Bioladen auch nicht. So, also welche Rosinen/Sultaninen... kaufen wenn ich 100% ungeschwefelte möchte. MfG, Astrid Bitzer
 
Dankeschön für diesen wunderbaren und gut erklärten Artikel. Ich hatte eine Hausaufgabe darüber auf und das hier hat mir sehr weiter geholfen, dankeschön! :)
Schreiben Sie einen Kommentar