Header Werbung Nachhaltigkeit im Badezimmer

DIY: Low-Carb-Lasagne

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 03. Dez. 2020

DIY: Low-Carb-Lasagne. Wie Sie Lasagneblätter ganz einfach ersetzen, ohne dass der leckere Lasagne-Geschmack verloren geht.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Lasagne gehört zu den Leibspeisen vieler Menschen. Doch die leckere Kombination aus Pasta, Käse und würziger Hackfleischsauce durckreuzt leider fast alle Diät-Konzepte. Ein Ansatz, um den Klassiker zu verschlanken, ist das Trimmen auf "Low Carb". Ersetzt man die Nudelblätter, dann ist die Lasagne frei von Kohlenhydraten.

Hier bieten sich alle Gemüsesorten an, die sich unkompliziert in breitere Streifen schneiden lassen, zum Beispiel Zucchini, Kohlrabi, Aubergine oder Sellerie. In diesem Fall wird die Lasagne mit Zucchini zubereitet. Da das Gemüse recht stark wässert, empfiehlt es sich, die Scheiben kurz im Backofen zu grillen, bevor man sie in die Form schichtet. 

 

Low-Carb-Lasagne Rezept

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 350 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose Tomaten
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 500 g Zucchini (2–3 Stück)
  • 50 g Cashewmus
  • 250 g Mozzarella
  • 30 g Parmesan

Top 10 Low-Carb-Kochbücher

Zubereitung 

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln zusammen mit dem Hackfleisch krümelig braten. Mit Tomaten und Brühe ablöschen, aufkochen und bei kleiner Hitze 10–15 Minuten köcheln lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln, grob hacken und zusammen mit Knoblauch in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Zucchini putzen, waschen und mit einem Sparschäler längs in Scheiben schneiden.
  3. Cashewmus mit 60–80 ml Wasser gut verrühren. Mozzarella in Scheiben schneiden und Parmesan reiben.
  4. Abwechselnd Zucchinischeiben, Hackfleischsauce und Cashewsauce in eine Auflaufform einschichten. Schließen Sie mit der Hackfleischsauce ab. Low-Carb-Lasagne mit Mozzarella und Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 30 Minuten backen.
  5. Mit Alufolie bedeckt in den Backofen geben und nach 45 Minuten die Folie abnehmen. Weitere 15 Minuten backen.

Guten Appetit!

Hier noch einmal das Rezept in der kompakten Übersicht. 

(lin)

Schreiben Sie einen Kommentar