Do it yourself

Zuckersirup selber machen

Von Lisa Runge
Aktualisiert am 13. Sep. 2021
© Unsplash/ Geraud pfeiffer
© Unsplash/ Geraud pfeiffer

Zuckersirup kann man im Supermarkt in allen möglichen Geschmacksrichtungen kaufen. Doch Sie können ihn auch ganz einfach selber herstellen und sparen dabei eine Menge Geld. Der Aufwand ist gering und es werden lediglich zwei Zutaten benötigt. Hier erfahren Sie, wie Sie Zuckersirup selber machen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Zuckersirup?
  2. Zuckersirup herstellen
    1. Zutaten
    2. Zubereitungsschritte
  3. Wissen zum Mitnehmen

Was ist Zuckersirup?

Zuckersirup ist ein einfacher Sirup, der zum Süßen von Cocktails, Desserts oder Süßspeisen verwendet werden kann. Zum Beispiel wird er in klassischen Cocktails wie Whiskey Sour, Gin Basil Smash oder Mai Tai benötigt. Der Sirup lässt sich dabei besser unter Flüssigkeiten mischen, wohingegen Streuzucker sich schlecht auflöst.

Zuckersirup herstellen

Wir verraten Ihnen, welche Zutaten Sie für Zuckersirup brauchen, wie der Sirup zubereitet wird und wofür Sie ihn verwenden können. Wenn Sie den Zuckersirup selber machen, können Sie über die Süße und die Konsistenz selber entscheiden und verzichten auf Aromastoffe und Konservierungsmittel.

Zuckersirup-Rezept 

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • Zucker 
  • Wasser

Zum Süßen von Cocktails wird mehr Zucker als Wasser verwendet, damit der Cocktail nicht verwässert. Hierbei benötigen Sie ein Verhältnis von 1 zu 1 ½ , also z. B. 500 ml Wasser und 750 g Zucker. Für Desserts oder Limonaden benötigen Sie hingegen ein Verhältnis von 1 zu 1, das heißt 500 ml Wasser und 500 g Zucker.

Zubereitungsschritte:

  1. Wasser in einen Topf geben. Anschließend den Zucker hinzugeben und beides miteinander verrühren.
  2. Die Wasser-Zucker-Mischung erhitzen und kurz aufkochen lassen.
  3. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Umrühren 5–15 Minuten auf dem Herd lassen. Darauf achten, dass der Zucker am Boden des Topfes nicht karamellisiert.
  4. Die Mischung ist fertig, sobald die trübe Flüssigkeit klar geworden ist. Lassen Sie das Gemisch nicht länger köcheln als nötig, da der Sirup sonst zu zäh wird. Vorsicht: der frische Sirup ist sehr heiß, also aufpassen beim Runternehmen vom Herd.
  5. Sirup gut abkühlen lassen und in ein sauberes verschließbares Gefäß (z. B. eine Glasflasche) umfüllen.

Falls Ihnen mal die Zeit fehlt und es noch schneller gehen muss, können Sie statt des selbstgemachten Zuckersirups auch folgende Süßungsmittel verwenden: 

Wie lange ist Zuckersirup haltbar?

Den fertigen Zuckersirup sollten Sie im Kühlschrank lagern. Ungeöffnet ist er 6 Monate haltbar. Einmal geöffnet ist er etwa 6 Wochen haltbar. Falls sich Schlieren im Sirup bilden, sollten Sie diesen besser nicht mehr verwenden.

Wissen zum Mitnehmen

Zuckersirup ist ein einfaches Süßungsmittel für Cocktails, Limonaden und Süßspeisen. Um ihn selber zu machen, benötigt man nur Wasser und Zucker, die gemeinsam erhitzt werden und eine klare zähe Flüssigkeit ergeben. Damit können Sie, ohne großen Aufwand, Ihren Desserts und Getränken eine leckere Süße verleihen.

Schreiben Sie einen Kommentar