Clementinen

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 15. Okt. 2020
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Infografik zu Clementinen
  2. Unsere liebsten Clementinen-Rezepte

Infografik zu Clementinen

Clementinen...

  • ...stärken die Abwehrkräfte: Der hohe Vitamin-C-Gehalt in Clementinen stärkt außerdem das Immunsystem. Aber auch die Körperzellen profitieren davon: Vitamin C gehört zu den wichtigen Antioxidanzien, die unsere Zellen vor schädlichen Einflüssen wie freien Radikalen schützen.
  • ...sorgen für gutes Sehen: Vitamin A und rote Pflanzenfarbstoffe in Clementinen stärken die Sehkraft, besonders bei Dunkelheit. Außerdem fördert Vitamin A das Wachstum gesunder Zellen in der Haut und den Schleimhäuten.
  • ...stillen Naschhunger: Clementinen haben einen süß-säuerlichen Geschmack; sie enthalten relativ wenig Fruchtzucker. Das macht sie zu einer super Alternative, wenn man Lust auf Naschen hat und sie kalorienarm stillen möchte.
  • ...geben guten Rundum-Schutz: Ihr hoher Gehalt an Carotinoiden (Provitamin A) und Flavonoiden (Pflanzenfarbstoffen) macht Clementinen besonders gesund: Diese Antioxidantien schützen uns vor Zellschädigungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sollen sogar das Krebsrisiko senken.
  • ...können die Fettverbrennung fördern: Da in Clementinen pro 100 g bis zu 45 mg Vitamin C stecken, können sie die Fettverbrennung ankurbeln. Der Effekt funktioniert allerdings nur vorübergehend.
  • ...CO2-Bilanz gut: *Mit einem Emissionswert von unter 130 Gramm pro 100 Gramm, ist die CO2-Bilanz von Clementinen gut. Die CO2-Werte basieren auf den Berechnungen des IFEU-Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg und wurden für jedes Lebensmittel jeweils einzeln als „durchschnittliches Lebensmittel“ bilanziert, wie diese in Deutschland verkauft werden. Sie berücksichtigen den Produktionsort, die Produktionsmethode, alle damit verbunden Transporte, die Verarbeitung, die Verpackung und die Lagerung anteilig. Die Emissionen aller Treibhausgase wie z. B. Kohlenstoffdioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O) wurden berücksichtigt und in CO2-Äquivalente umgerechnet. Vereinfacht wird allerdings nur von CO2 gesprochen.
  • ...sind natürlich verpackt Das zarte, saftige Fruchtfleisch ist von einer dicken, kräftig gefärbten Schale geschützt. Das macht die Zitrusfrucht besonders praktisch zum Mitnehmen – denn die natürliche Verpackung ist immer mit dabei. Allerdings kann die Schale behandelt sein; meist mit Pflanzenschutzmitteln und künstlichem Wachs, um die Haltbarkeit zu verlängern. Daher nach dem Schälen Hände waschen.
  • ...können Wechselwirkungen haben: Auch bei Einnahme eines sogenannten Betablockers ist Vorsicht angesagt: Clementinen enthalten viel Kalium, und weil Betablocker den Kaliumgehalt im Blut erhöhen, könnte der Spiegel des Mineralstoffs zu hoch ansteigen.

Unsere liebsten Clementinen-Rezepte

Hier gelanden Sie zu allen Clementinen-Rezepten.

Schreiben Sie einen Kommentar