8 Tipps für die perfekte Studentenküche

Von Jasmin Böttcher
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Zwei Eigenschaften treffen auf den Großteil der Studenten zu: Erstens, sie haben wenig Geld und zweitens, sie haben wenig Zeit. Damit Sie in der Küche keine Abstriche machen müssen, versorgen wir Sie mit schnellen und preiswerten Rezepten sowie mit Utensilien, die in keiner Studentenküche fehlen dürfen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Das Leben als Student ist nicht so einfach. Man möchte hochwertige und nachhaltige Produkte kaufen, hat aber nicht immer das nötige Kleingeld parat. Man möchte sich gesund ernähren und immer frisch kochen, doch dafür fehlen oft die Zeit und die Motivation.

Man möchte eine Küche haben, die super ausgestattet ist und in der man ohne Probleme die aufwendigsten Gerichte kochen kann, allerdings sind – wenn wir ehrlich sind – gerade einmal genügend Tassen vorhanden. 

Aber keine Sorge: Wir haben acht nützliche Tipps für Sie, wie Sie gesund, günstig und schnell kochen. Außerdem verraten wir Ihnen, welche wichtigen Utensilien auf keinen Fall in einer Studentenküche fehlen dürfen.

Aufgelistet von Tipp 8 zu Tipp 1, drehen sich die ersten vier Tipps rund um das Thema: günstiges und schnelles Essen und welche Küchenhelfer Sie dafür benötigen. Die übrigen Tipps zeigen Ihnen die beliebtesten Getränke und welche Utensilien unverzichtbar sind.


Tipp Nummer 8

Nudeln sind nicht ohne Grund ein Hit bei Studenten. Sie sind günstig, machen satt und man kann sie vielseitig kombinieren. Je weiter es Richtung Monatsende geht, desto öfter stehen Nudeln mit Tomatensoße auf dem Speiseplan. Ersetzen Sie die Soße doch einfach mal durch ein selbst gemachtes Pesto.

Dieses lässt sich schnell zubereiten und reicht für mehrere Portionen. Wir haben hier noch einen ganz heißen Tipp für Sie: Wenn Ihnen die Nudeln auch so schnell überkochen und Sie keine Lust haben, am Herd zu stehen, ist dieser für die Mikrowelle genau das Richtige für Sie. Nudeln, Wasser und eine Prise Salz rein und ab in die Mikrowelle damit. Schneller und einfacher geht's kaum.

Zum Kochbuch


Tipp Nummer 7

Mindestens so einfach wie Nudelgerichte sind auch Gemüsepfannen. Der große Vorteil ist, dass Sie alle Reste in eine Pfanne geben können und mit ein paar Gewürzen und Käse können Sie sich über ein leckeres Gericht freuen.

Ein weiterer Vorteil dieses Gerichtes ist, dass Sie eine größere Portion kochen können, sodass es auch für den nächsten Tag reicht. In und gut gekühlt bleibt das Gemüse für einige Tage frisch.

Zum Kochbuch


Tipp Nummer 6

Herkömmliches Müsli ist vergleichsweise teuer und aufgrund des hohen Zuckergehalts eher ungesund. Mit Ihren Lieblingszutaten können Sie sich Ihr eigenes Müsli ganz einfach selber machen. In schönen hält sich das Müsli nicht nur über mehrere Wochen, sondern ist auch gleichzeitig eine schöne Deko für die wahrscheinlich eher spärlich eingerichtete Studentenküche.

Zum Kochbuch


Tipp Nummer 5

Suppen gehen immer, denn sie sind günstig und Sie können sie schnell und mit wenigen Zutaten zubereiten. Für diese Möhrensuppe brauchen Sie zum Beispiel nur Möhren, Kartoffeln, Orangensaft, Sahne, Kürbiskerne und einige Gewürze. Mit diesem  können Sie die Suppe im Handumdrehen zubereiten. Ein Must-Have für jede Studentenküche!

Zum Rezept


Tipp Nummer 4

Zugegeben, Wasser ist zwar noch immer das gesündeste Getränk, aber auf Dauer echt langweilig. Sprudelwasser schmeckt da schon besser, ist aber eher teuer und das Kistentragen ist mehr als anstrengend.

Wie praktisch, dass es den gibt. Er ist zwar in der Anschaffung teurer, aber über die Zeit rechnet er sich defintiv und ist zudem auch besser für die Umwelt. Und so können Sie ganz einfach leckere erfrischende Getränke wie diese alkoholfreie Erdbeerbowle zubereiten. 

Zum Rezept


Tipp Nummer 3

schnell einschlafen

Auch wenn Wasser das gesündeste Getränk ist, ist es unter Studenten nicht das beliebteste. Auf dem ersten Platz steht ganz klar Deutschlands Lieblingswachmacher: Kaffee. Wenn Sie Ihren Kaffee zu Hause zubereiten, ist er sogar ziemlich günstig.

Mit aufgeschäumter Milch schmeckt Kaffee übrigens 100 Mal besser. Wie gut, dass es gibt, die den perfekten Milchschaum zubereiten. Besser können Sie nicht in den Tag starten.

Zum Kochbuch


Tipp Nummer 2

Es soll ja Studenten geben, die tatsächlich keinen Kaffee mögen, sondern lieber Tee trinken. Kein Problem, wir haben natürlich auch viele Rezepte für vielseitigen und leckeren Tee für Sie, denn Tee ist ebenso gesund wie Wasser und überzeugt mit einem leckeren Geschmack und nahezu keinen Kalorien.

Damit Sie Ihr Lieblingsheißgetränk mitnehmen können und nicht auf dem Weg zur Uni teure To-Go Getränke kaufen müssen, ist ein unverzichtbar. So bleibt der Kaffee oder Tee lange warm und Sie können Ihn in Ruhe während der Vorlesung genießen.

Zum Kochbuch


Tipp Nummer 1

Klar, Alkohol ist zwar nicht wirklich gesund, aber er ist wahrscheinlich das einzige Lebensmittel, das neben Nudeln und Ketchup immer in einem Studentenhaushalt zu finden ist. Die Lernphase lässt sich mit einem Bierchen und einem Glas Wein viel leichter ertragen – oder mit beidem.

Wir können nämlich Entwarnung geben: Der Spruch "Bier auf Wein, das lass' sein" ist ein Mythos. Und damit Sie beide Flaschen ohne Probleme öffnen können, ist dieser mit gleichzeitiger Bieröffner-Funktion unverzichtbar.


Wenn Sie unsere acht Tipps beherzigen, ist Ihre Studentenkücher perfekt ausgestattet und Sie müssen auf nichts verzichten.

(jab)

Schreiben Sie einen Kommentar