Vegane Buddha-Bowls

share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Eine vegane Buddha-Bowl ist langweilig? Von wegen: Dank der vielen unterschiedlichen Einzelkomponenten lässt sich der Clean-Eating-Klassiker immer wieder neu erfinden – und das schmeckt richtig gut! Aber überzeugen Sie sich am besten gleich selbst davon.

Vegane Buddha-Bowl-Rezepte mit viel Eiweiß

Gerade bei einer veganen Ernährung ist es wichtig, auf eine ausreichende Proteinzufuhr zu achten: Daher gehört zu einer veganen Buddha-Bowl optimalerweise auch eine eiweißreiche Komponente. Das können beispielsweise Kichererbsen sein, wie bei der Reis-Bowl mit Kichererbsen und Cashewsauce oder Tofu wie bei der Reis-Bowl mit Avocado. Aber auch andere pflanzliche Zutaten wie Nüsse und Hülsenfrüchte enthalten viel Protein.

Bunt und gesund

Reichlich knackiges Gemüse mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, eine Vollkorn-Sättiungsbeilage mit komplexen Kohlenhydraten und eiweißreiche Leckerbissen wie Hülsenfrüchte oder Nüsse – all diese leckeren Zutaten sind in einer veganen Buddha-Bowl enthalten. So funktioniert ausgewogene Ernährung mit Genuss!

Kochbücher von A-Z