Clean-Eating-Mittag

Noodle-Bowl mit Falafel

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Noodle-Bowl mit Falafel

Noodle-Bowl mit Falafel - Köstlicher Mix nicht nur für Clean-Eating-Fans. Foto: Marieke Dammann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 13 h
Fertig
Kalorien:
480
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Betacarotin verleiht der Süßkartoffel nicht nur die schöne Farbe, sondern bietet als sekundärer Pflanzenstoff unseren Zellen Schutz vor freien Radikalen. Knoblauch liefert das ätherische Öl Allicin, das für den typischen Duft verantwortlich ist und positive Auswirkungen auf Darmflora sowie Verdauung hat.

Wenn Sie die leckere Noodle-Bowl mit Falafel gerne regelmäßig genießen möchten, bereiten Sie am besten gleich die doppelte Menge Falafelbällchen zu und frieren diese ein – so sparen Sie beim nächsten Mal viel Zeit. Nach dem Auftauen einfach kurz im Ofen aufbacken, damit die Bällchen wieder schön knusprig schmecken, fertig!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien480 kcal(23 %)
Protein15 g(15 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate73 g(49 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe14,2 g(47 %)
Vitamin A2,2 mg(275 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E8,8 mg(73 %)
Vitamin K114,9 μg(192 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,6 mg(55 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure143 μg(48 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin12 μg(27 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C119 mg(125 %)
Kalium1.178 mg(29 %)
Calcium180 mg(18 %)
Magnesium126 mg(42 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure95 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
½
rote Zwiebel
2
20 g
Koriander (1 Bund)
20 g
Petersilie (1 Bund)
1
1
1 EL
gemahlener Kreuzkümmel
100 g
3 EL
200 g
600 g
Süßkartoffeln (2 Süßkartoffeln)
80 g
Rucola (1 Bund)
½ Bund
2
10 g
1
2 EL

Zubereitungsschritte

1.

Kichererbsen mit Wasser bedecken und 12 Stunden, am besten über Nacht, einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abspülen.

2.

Halbe rote Zwiebel schälen und grob zerkleinern, Knoblauch schälen, 1 Zehe beiseitelegen. Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und die Hälfte beiseitelegen. Chilischote längs halbieren, entkernen und waschen. Zitrone auspressen. Alles zusammen mit Kreuzkümmel und Kichererbsenmehl pürieren. Mit Salz abschmecken.

3.

Aus der Masse 12–16 Bällchen formen. 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Bällchen etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten.

4.

Währenddessen Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung kochen. Inzwischen Süßkartoffeln schälen und mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsestreifen 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.

5.

Spaghetti abgießen, abtropfen lassen und für 3 Minuten in die Pfanne zu den Süßkartoffelstreifen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola und Minze waschen und trocken schütteln. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und klein schneiden. Restlichen Knoblauch fein hacken. Limette auspressen. Knoblauch mit Limettensaft und Sesamöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.

Rucola, Minze, restliche Petersilie, Radieschen und Frühlingszwiebeln mischen und mit dem Dressing beträufeln. Spaghetti und Gemüsenudeln in Bowls geben und mit dem Salat und den Bällchen reichen.