EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Adventszeit ist Plätzchenzeit

Plätzchen verzieren – die schönsten Ideen

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 21. Sep. 2021
© Unsplash/ Ignacio R
© Unsplash/ Ignacio R

Plätzchen gehören zur Advents- und Weihnachtszeit einfach dazu. Der Fantasie sind bei der Gestaltung des Gebäcks keine Grenzen gesetzt. Wir haben tolle Gestaltungsideen für Sie zusammengetragen, wie Sie Plätzchen verzieren können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Mit Zuckerguss verzieren
  2. Plätzchen dekorieren mit Zuckerguss und Streuseln
  3. Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe färben
  4. Plätzchen mit Schokolade verzieren
  5. Plätzchen zum Anhängen dekorieren
  6. Wissen zum Mitnehmen

Plätzchen verzieren macht nicht nur Spaß, sondern sie sind auch ein tolles Geschenk für die Liebsten. Plätzchen dekorieren Sie am besten nach dem Backen und wenn diese vollständig ausgekühlt sind, damit sich der Teig nicht weiter verformt. Einige Dekorationen müssen allerdings vor dem Backen geschehen, vor allem, wenn es sich um Muster im Teig handelt.

Mit Zuckerguss verzieren

Wenn Sie die Plätzchen-Deko ganz klassisch aus Zuckerguss herstellen möchten, benötigen Sie hierfür lediglich gesiebten Puderzucker und Zitronensaft. Anstelle von Zitronensaft können Sie auch Saft, Likör, Milch und Co. verwenden, was nicht nur für eine andere Farbe, sondern auch für unterschiedliche Geschmäcker sorgt. Wenn Sie heißes Wasser zum Anrühren nutzen, glänzt der Guss nach dem Trocknen besonders schön. Wenn der Zuckerguss angerührt ist, sollten Sie die Plätzchen sofort damit verzieren, da der Guss schnell fest wird. Anschließend den Guss erkalten lassen oder nach Belieben noch verzieren. 

Oder Sie probieren es einmal mit dieser Technik, wenn Sie Weihnachtsplätzchen mit Zuckerguss verzieren möchten: 

  1. Tragen Sie eine dünne Schicht Zuckerguss auf.
  2. Geben Sie anschließend flüssige Schokolade auf den noch flüssigen Guss.
  3. Nun lassen Sie mit Hilfe eines dünnen Holzstabs die Muster entstehen.
  4. Die Plätzchen anschließend gut trocknen lassen. 

Eine weitere dekorative Idee ist es, Weihnachtsgebäck bunt zu beschriften oder zu dekorieren, denn so sieht es doch gleich viel schöner aus. Mit dieser Technik klappt das Plätzchenverzieren im Handumdrehen:

  1. Zeichnen Sie zunächst Ihr Muster mit einem Bleistift auf Backpapier.
  2. Drehen Sie nun das Backpapier herum und fahren Sie mit Zuckerschrift oder festem Zuckerguss die Linien der Zeichnung entlang.
  3. Kurz antrocknen lassen und das Backpapier dann vorsichtig mit dem Muster auf die Plätzchen drücken.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen zuckersüßen Ideen? 

Plätzchen dekorieren mit Zuckerguss und Streuseln

Sie können Ihre Weihnachtsplätzchen dekorieren, indem Sie Zuckerstreusel und Co. verwenden – doch wie hält die Deko auf den Plätzchen? Auch hier kommt wieder Zuckerguss ins Spiel, an dem Zuckerstreusel, -perlen oder -sternchen, Dekor-Konfetti, Schokolinsen oder -raspeln und vieles mehr problemlos haften bleiben. Stellen Sie dafür einfach einen streichfähigen Zuckerguss her und bestreichen Sie die Plätzchen mit einem Backpinsel oder Messer. Anschließend können Sie problemlos Streusel und Co. darauf platzieren und trocknen lassen.

Eine hübsche Idee ist es zudem, kleine Tannenbäume zu backen und diese Plätzchen anschließend zu verzieren. Hierfür geben Sie mit Zuckerguss kleine Punkte auf die Plätzchen und drücken bunte Smarties darauf. Warten Sie bis der Zuckerguss hart ist. Wie wäre es zum Beispiel mit den Christbäumen aus Lebkuchenteig mit Schokolinsen – die kleinen Tannenbäume verschönern doch jeden bunten Teller, oder?

Probieren Sie doch diese schöne Plätzchen-Deko:

Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe färben

Kann man Lebensmittelfarbe auf Plätzchen machen? Lebensmittelfarbe auf Plätzchen ist gar kein Problem, denn die Farben sind zum Verzehr geeignet. Sie können die Puderzuckerglasur sogar auch alternativ mit Lebensmittelfarbe einfärben, wenn Sie anstelle der weißen beispielsweise eine rote oder grüne Glasur bevorzugen.

Eine einfache und effektvolle Idee, um Plätzchen mit Zuckerguss zu verzieren, ist außerdem diese: Geben Sie auf noch weichen, weißen Zuckerguss punktuell Lebensmittelfarbe. Wenn Sie nun die einzelnen Punkte ähnlich wie bei „Malen nach Zahlen“ mit einem Holzstäbchen verbinden, ergibt sich ein hübsches Muster, welches an Blätter oder Herzen erinnert.

Alternativ können Sie auch verzierte Schneemann-Plätzchen backen, denn Schneemänner sind süß und machen jede Menge her, oder? Dabei sind sie einfach und schnell gemacht. Backen Sie Ihre Plätzchen ganz nach Belieben. Die erkalteten Kekse mit weißem Zuckerguss gleichmäßig bestreichen und diesen gut trocknen lassen. Mit schwarzer Lebensmittelfarbe die Punkte setzen und mit orangefarbener Lebensmittelfarbe die Nase der Schneemänner zeichnen. Oder Sie probieren unser Rezept für Lebkuchen-Schneemänner.

So können Sie Ihre Weihnachtsplätzchen mit bunter Lebensmittelfarbe dekorieren:

Plätzchen mit Schokolade verzieren

Wer es schokoladig mag, kann Plätzchen auch mit Schokolade verzieren. Hierfür hacken Sie einfach Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade und geben Sie in ein hitzebeständiges Schälchen. Schmelzen Sie die Schokolade über einem Wasserbad bei schwacher Hitze. Nun können Sie die geschmolzene Schokolade mit einem Teelöffel über den Plätzchen verteilen oder die Plätzchen in die flüssige Schokolade tauchen. Wenn Sie möchten, können Sie die Plätzchen anschließend noch mit Streuseln, Nüssen oder Schokosplittern verzieren. Lassen Sie die Schokolade vor dem Verzehr fest werden.

Alternativ können Sie die Plätzchen auch zweifarbig mit Schokolade verzieren. Hierfür schmelzen Sie die zwei bevorzugten Schokoladensorten separat über einem Wasserbad. Bepinseln Sie die Plätzchen mithilfe eines Backpinsels mit der gewünschten Schokoladengrundierung und füllen Sie die andere Schokoladensorte in ein Papierspritztütchen oder einen Gefrierbeutel um. Hiervon schneiden Sie eine kleine Ecke ab und können nun Punkte oder Streifen auf die noch feuchte Grundierung spritzen, welche Sie im Anschluss nach Belieben auch mit einem Holzstäbchen dekorativ verziehen können.

Wie wäre es zudem, wenn Sie süße Rudolf-Plätzchen backen? Denn „Rudolf the red nosed reindeer" kennt jeder. Mit diesem einfachen Trick lassen sich jede Menge Rudolf-Plätzchen kreieren. Dafür einfach mit Schokolade ein Geweih und zwei Augen auf die erkalteten Kekse malen und einen kleinen Klecks Zuckerguss in der Mitte des Plätzchens platzieren. Ein rotes Smartie darauf festdrücken und fertig ist die schöne Plätzchen-Deko.

Wir haben aber auch noch weitere süße Ideen für die Rudolf-Plätzchen für Sie parat:

Plätzchen zum Anhängen dekorieren

Geschenkanhänger mal anders: Formen Sie Plätzchen einfach in der Form eines Anhängers oder stechen Sie sie aus und verzieren Sie diese mit einem Lebensmittelstift. Alternativ dekorieren Sie die Weihnachtsplätzchen mit Nüssen, Trockenfrüchten und Co.. Somit freut sich der Beschenkte garantiert nicht nur über das Geschenk, sondern auch über die Verpackung. 

Hier haben wir ein paar schöne Ideen für Sie, wie Sie die Plätzchen verzieren können:

Wissen zum Mitnehmen

Ob mit Zuckerguss, Schokolinsen oder bunten Streusel – Plätzchen verzieren bereitet in der Weihnachtszeit besonders viel Freude und eignet sich auch hervorragend als Geschenkidee. Ihnen ist dieses Jahr nach Abwechslung? Dann probieren Sie kleine Lebkuchen-Schneemänner, versuchen Sie es mit filigranen Zeichnungen als Plätzchen-Deko oder beschriften Sie die Weihnachtsplätzchen.

Schreiben Sie einen Kommentar