bookmark_border
URL kopieren
Pinterest
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
Der Good-Food-Blog

Darum sollten Sie Obst und Gemüse vor dem Verzehr waschen

Von Dr. Alexa Iwan
Aktualisiert am 08. Mai. 2019
© rawpixel.com
© rawpixel.com

Auch wenn gekauftes Obst und Gemüse sauber aussieht, so ist dennoch Vorsicht geboten, denn diese Lebensmittel sind unter anderem mit Pestiziden belastet. Daher sollten Sie Obst und Gemüse immer gründlich waschen.

0
Drucken

Die Johannisbeeren aus dem Garten wandern vom Strauch in den Mund. Kein Problem, denn die Außenhaut der Beeren ist bis dahin ja nur mit Regenwasser in Berührung gekommen. Und sollten die roten Früchte doch einmal sehr staubig sein, dann werden die meisten Menschen sie intuitiv unter fließendes Wasser halten.

Anders sieht es mit Obst und Gemüse aus, welches Sie im Laden kaufen. Dieses ist meist sauber und sieht appetitlich aus, so dass der Reflex „Waschen“ nicht zwangsläufig ausgelöst wird. Doch all‘ die Äpfel, Tomaten, Bohnen und Brokkoliköpfe in Supermärkten, Discountern und auch auf dem Markt haben einen Transportweg hinter sich. Und sind auf diesem durch diverse Hände gegangen. Wer weiß, wie sauber diese Hände waren...? Und wo die Kisten offen herumgestanden haben....?

Alleine aus hygienischen Gründen gebietet es sich also gekauftes Obst und Gemüse gründlich zu waschen, bevor man es isst. Denn niemand möchte einen Apfel oder eine Erdbeere verzehren, die von jemandem geerntet wurde, der nicht auf seine Hygiene achtet. 

Vorsicht vor Pestiziden und Wachsen

Der zweite Aspekt sind etwaige Pestizide und Wachse auf der Oberfläche von Obst und Gemüse. Damit Obst schön glänzt, wird es oftmals gewachst. Zur Oberflächenbehandlung von Äpfeln sind zwar nur Bienenwachs, Candelillawachs, Carnaubawachs und Schellack zugelassen (diese sind alle natürlichen Ursprungs), bei exotischen Früchten dürfen jedoch auch synthetische Wachse eingesetzt werden. Möchten Sie so etwas mitessen? Ich jedenfalls nicht. Heißes Wasser löst die Wachse sowie auch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf der Außenhaut von Obst oder Gemüse. Gründliches Trockenreiben mit einem rauen Handtuch hilft zusätzlich.

Bei bodennah wachsenden Gemüsen oder Früchten, wie Bärlauch oder Heidelbeeren, kommt noch ein dritter Gesichtspunkt hinzu. Diese Pflanzen können mit Fuchsbandwurm-Eiern verunreinigt sein. Diese Eier sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Sie können beim Menschen noch Jahre nach dem Verzehr bzw. der Infektion lebensbedrohliche Wucherungen in der Leber auslösen. Deshalb empfiehlt die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, bodennah wachsende Lebensmittel sehr gründlich und am besten einzeln unter heißem, fließendem Wasser zu waschen.

Deshalb: auch wenn’s mal schnell gehen muss – für’s Säubern Ihres Essens sollten Sie immer Zeit haben. Denn dies ist keine Kosmetik, sondern wirklich wichtig für Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie.  

Herzlichst,

Dr. Alexa Iwan
Dipl. Ökotrophologin

Top-Deals des Tages

SIMBR Monitorständer, Bildschirmständer, höhenverstellbarer Stabiler Laptopständer, geeignet für Laptop und Monitore, Max Tragfähigkeit 30kg,Schwarz
VON AMAZON
17,84 €
Läuft ab in:
COSORI Heißluftfritteuse Heissluft Fritteuse XL, Airfryer Fritteusen ohne Fett 3,5L/1500W mit 11 Programmen, LED-Touchscreen, Timer und Temperaturregelung, Vorheizen Shake-Modus, Free Rezeptbuch
VON AMAZON
67,99 €
Läuft ab in:
Dreamzie ⭐ Spannbettlaken 100% Polyester Microfaser - Ohne Chemische Substanzen (Oeko TEX Zertifiziert) und in Europa Hergestellt (2 Jahre Garantie) - Spannbetttuch, Spannleintuch
VON AMAZON
12,72 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar