Wissenschaftlich geprüft

5 Gründe: Darum sind Brombeeren gesund

Von Julia Gerbeth mit Expertenrat von Prof. Dr. Kai J. Bühling
Aktualisiert am 02. Jul. 2019
© Pexels/ Susanne Jutzeler
© Pexels/ Susanne Jutzeler

Die Beeren sind wahre Vitaminbomben. Wir verraten, warum Brombeeren gesund sind und welche Nährwerte sowie Kalorien in ihr stecken.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Sind reich an Nährwerten
  2. Unterstützen eine gesunde Mundflora
  3. Reduzieren das Krebsrisiko
  4. Helfen beim Abnehmen
  5. Steigern die mentale Gesundheit
  6. Unsere 30 besten Brombeer-Rezepte
  7. Wissen zum Mitnehmen

Ursprünglich stammen Brombeeren aus den Wäldern Osteuropas und Nordamerikas. Heute sind die kleinen Sammelsteinfrüchte weltweit in gemäßigten Zonen verbreitet – so auch in Deutschland, wo das Wort Brombeere vom Althochdeutschem Brambere kommt, was so viel wie Beere des Dornstrauchs bedeutet. Und tatsächlich: Die Sträucher, an denen die leckeren Beeren wachsen, sind besonders dornig, da sie botanisch gesehen zur Familie der Rosengewächse zählt.

Das Sammeln von Brombeeren lohnt sich jedoch: Nicht nur aufgrund des saftig-süßen Geschmacks, sondern vor allem wegen der gesunden Inhaltsstoffe, die unser Körper zum Überleben benötigt. Die kleinen Köstlichkeiten sind voller Vitamine und reich an sekundären Pflanzenstoffen. Welche Nährwerte die Früchte liefern und warum Brombeeren gesund sind, verraten wir Ihnen im folgenden Artikel.

1. Sind reich an Nährwerten

Klein, aber oho: Rund 100 Gramm Brombeeren liefern lediglich 38 Kalorien und 0,8 Gramm Fett, was sie zum idealen Snack für Abnehmwillige macht. Zudem sind sie reich an Ballaststoffen und beinhalten rund fünf Gramm Kohlenhydrate, die aus Fructose bestehen.

Brombeeren sind ideale Lieferanten von Vitaminen. So enthält die Brombeere jede Menge Vitamin C, ein wasserlösliches Vitamin, das unser Körper nicht selbst herstellen kann und deshalb über die Nahrung aufgenommen werden muss. Außerdem liefern die kleinen Beeren Provitamin A, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Hinzu kommen Vitamin E und Vitamine der B-Gruppe; unter anderem B9 bzw. Folsäure, die besonders wichtig für Frauen in der Schwangerschaft sind.

Welche Rolle Folsäure in der Schwangerschaft spielt, erklärt unser Experte Prof. Dr. Kai J. Bühling im Video:

Hier finden Sie eine Übersicht der Nährwerte von 100 Gramm Brombeeren:

Brombeeren pro 100 Gramm
Kalorien 38 kcal
Fett 0,8 g
Kohlenhydrate 5 g
Ballaststoffe 4 g
Proteine 1,2 g

Die Liste der Inhaltsstoffe ist jedoch noch länger: Neben Vitaminen sind in Brombeeren noch die Mineralstoffe Eisen, Mangan und Magnesium enthalten. Außerdem Anthocyane, ein natürlicher Pflanzenfarbstoff, der für die dunkel-violette Farbe der Brombeeren verantwortlich ist – und eine Zell schützende Funktion ausübt.

Lesen Sie hier: Warenkunde über Brombeeren mit Infografik

Merke!
Die kleinen Beeren sind echte Vitaminbomben: Sie liefern jede Menge Vitamin C, E und B sowie Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Mangan.

2. Unterstützen eine gesunde Mundflora

Schon in der Antike schätzten die Menschen die Brombeere als Heilpflanze. Sie nutzten jedoch vor allem die Blätter des Brombeerstrauches für ihre heilsamen Anwendungen, indem sie daraus Tee brauten und diesen tranken, wenn sie z.B. an Durchfall litten. Das Spülen mit diesem Tee soll darüber hinaus bei leichten Schleimhautentzündungen im Mund- und Rachenbereich helfen.

Wie eine Studie herausgefunden hat, kann Brombeerextrakt antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften gegen einige Arten von Bakterien hervorrufen, die Erkrankungen im Mundbereich verursachen. Die Forscher raten zur Vorsicht vor allgemeinen Schlussfolgerungen, diesbezüglich seien weitere Studien notwendig. Sie schlagen jedoch vor, dass Brombeerextrakt zur Vorbeugung von Zahnfleischerkrankungen und Karies helfen könne (1).

Merke!
Brombeeren können vorbeugend bei Zahnfleischerkrankungen und Karies wirken.

3. Reduzieren das Krebsrisiko

Brombeeren enthalten hohe Mengen am natürlichen Pflanzenfarbstoff Anthocyane. Diese sogenannten Flavonoide geben den Brombeeren nicht nur ihre dunkle Farbe, sondern können auch freie Radikale abfangen, die in den Körperzellen Schaden anrichten. Mehrere Studien haben gezeigt, dass Anthocyane gegen Entzündungen wirken und somit die Entstehung von Krebs beeinflussen können.

Darüber hinaus kann der sekundäre Pflanzenstoff, der zur Gruppe der Polyphenole gehört, die Blutgefäße schützen. Und das wiederum ist wichtig zur Vorbeugung von Arteriosklerose sowie Thrombose. Übrigens: Ebendiese Flavonoide sorgen außerdem dafür, dass die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinken. Sie helfen dabei, einen zu hohen Blutdruck zu regulieren und machen das Blut dünnflüssiger.

Merke!
Studien haben gezeigt, dass bestimmte Substanzen in Brombeeren gegen Entzündungen wirken und somit womöglich das Risiko für die Entstehung von Krebs beeinflussen können.

4. Helfen beim Abnehmen

Obst gilt allgemein nicht als bestes Lebensmittel zum Abnehmen aufgrund des hohen Anteils an Fruchtzucker, der den Ruf eines Dickmachers innehat. Das gilt allerdings nicht für Beeren, insbesondere Brombeeren: Sie enthalten nur 38 Kalorien pro 100 Gramm, sind somit sehr kalorienarm und damit bestens als Diät-Begleitung geeignet. Ein weiterer Punkt, der Brombeeren gesund macht. 

Lesen Sie auch: Die 18 besten Lebensmittel zum Abnehmen

Der enthaltene Ballaststoff Pektin kurbelt zudem die Verdauung an und sorgt für eine lang anhaltende Sättigung. Ballaststoffe helfen zudem, den Cholesterinspiegel zu senken und den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, indem es die Zuckeraufnahme im Blut verlangsamt.

Übrigens: Eine ballaststoffarme Ernährung wird häufig in Verbindung mit Verdauungsproblemen wie Blähungen, Verstopfungen oder Magenschmerzen gebracht. Wie eine Studie ermittelt hat, kann sie sogar das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen (2).

Merke!
Beeren sind dank ihres geringen Kalorien- und Fettgehalts bestens für eine Diät geeignet.

5. Steigern die mentale Gesundheit

Dass Brombeeren gesund sind, ist unumstritten. Wie eine im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlichte Studie zeigt, kann der Verzehr von Beerenfrüchten wie Brombeeren die mentale Gesundheit verbessern und dafür sorgen, dass die Gedächtnisleistung auch im Alter noch erhöht bleibt. Grund dafür seien die in Beeren enthaltenen Antioxidantien, die dazu beitragen, freie Radikale zu bekämpfen und die Kommunikation von Gehirnneuronen zu verändern (3).

Nur eine Portion Beeren am Tag sollen demnach dafür sorgen, dass neue Nervenzellen im Gehirn entstehen. Das wirkt sich sowohl auf die Bewegungsfähigkeit als auch auf das Denkvermögen positiv aus. Gleichzeitig verbessern sich Reaktionszeit und räumliches Gedächtnis, auch Balance und Koordinationsvermögen profitieren.

Auch interessant: 5 Ernährungs-Tipps für ein besseres Gedächtnis

Die höchste Konzentration der Flavonoide findet sich im Übrigen in frischen Früchten. Ihr Gehalt steigt mit dem Reifegrad an. Deshalb gilt: Beeren pflückfrisch genießen! Auch bei der Verarbeitung oder beim Einfrieren verlieren sie nicht ihre gesunde Wirkung.

Merke!
Schon eine Portion Brombeeren am Tag kann sich positiv auf die mentale Gesundheit und das Denkvermögen auswirken.

Hier gibt es leckere Brombeer-Rezepte:

Wissen zum Mitnehmen

Brombeeren können mit Recht als Superfood bezeichnet werden. Sie sind reich an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien. Gleichzeitig sind sie kalorien-, fett- und kohlenhydratarm, was sie zu einem idealen Diät-Begleiter für abnehmwillige Menschen macht. Hier sprechen also viele Gründe dafür, dass Brombeeren gesund sind. 

Wie Studien gezeigt haben, haben Brombeeren bzw. Brombeerextrakt antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften dank ihrer enthaltenen Antioxidantien. Das bewirkt, dass sie nicht nur gut gegen Erkrankungen im Mundbereich eingesetzt werden können, sondern auch vorbeugend bei Herzerkrankungen. Ob Brombeeren wirklich Krebs bekämpfen können, müssen weitere Studien ermitteln. Was wir wissen ist, dass sich eine beerenreiche Ernährung zur Krebsprävention eignet und viele andere Vorteile besitzt.

Übrigens: Nur eine Portion Beeren pro Tag soll sich positiv auf das mentale Leistungsvermögen auswirken. Dabei gilt: Je frischer die Beeren, desto größer die gesundheitliche Wirkung!

Wissenschaftlich geprüft von unseren EAT SMARTER Experten
Schreiben Sie einen Kommentar